Erbfall



Alles zum Schlagwort "Erbfall"


  • Verbraucher

    Do., 01.09.2016

    Erbfall: Vergütung eines Nachlasspflegers

    Erben kann auch Fluch oder Segen sein.

    Erben ist nicht nur ein finanzieller Segen. Erben haben oft auch finanzielle Verpflichtungen. Doch keine Angst: Mit ihrem eigenen Vermögen müssen sie nicht gleich einspringen.

  • Verbraucher

    Mi., 27.04.2016

    Post nicht gelesen: Beschwerde gegen Erbregelung erfolglos

    Wer Post vom Notar nicht liest, hat bei Erbstreitigkeiten schlechte Karten.

    Erbfälle können den Familienfrieden belasten. Manchmal werden dann Notare eingeschaltet, um zu vermitteln. Was aber tun, wenn einer der Miterbe die Post des Notar gar nicht liest?

  • Verbraucher

    Mi., 15.04.2015

    Testament kann nach Jahren Erbfall noch ändern

    Verbraucher : Testament kann nach Jahren Erbfall noch ändern

    Es mag glücklich stimmen, ein Testament aufzufinden, das einen als Alleinerben ausweist. Aber nützt es noch etwas, wenn das Testament erst 20 Jahre nach dem Tod aufgefunden wird?

  • Gronauer Erbrechtstage thematisierten die EU-Erbrechtsverordnung

    Do., 26.03.2015

    „Lassen Sie sich beraten!“

    Lebhaft und durchaus auch kontrovers blickten die Referenten auf die EU-Erbrechtsverordnung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen:

    Die EU-Erbrechtsverordnung soll das Erbrecht vereinfachen. Insbesondere das „Nachlasssplitting“, bei dem in einem Erbfall Erb­recht verschiedener Staaten angewandt werden muss, soll mit dem neuen Gesetz vermieden werden. Ab dem 17. August wird es angewandt.

  • Erbrechtstage beschäftigen sich mit der EU-Erbrechtsverordnung

    Fr., 06.03.2015

    „Revolution“ im Erbrecht Europas

    „Mallorca-Rentner“  oder Doppelstaatler gehören zu dem Personenkreis, der sich mit der neuen EU-Erbrechtsverordnung beschäftigen sollten. Kurt Lechner (kl. Foto unten) und Professor Dr. Burandt informieren bei den Erbrechtstagen zu dem Thema.

    Die EU-Erbrechtsverordnung betrifft wichtige Bereiche des alltäglichen Lebens. Sie regelt das anwendbare Recht bei Erbfällen mit Auslandsbezug sowie die internationale Zuständigkeit. Die EU-Erbrechtsverordnung ist bereits in Kraft getreten, findet jedoch erst auf Erbfälle Anwendung, die ab dem 17. August eintreten. Die gravierenden Änderungen, die diese Verordnung mit sich bringt, sind daher vielen Bürgern noch nicht ausreichend bewusst. Dies kann bei grenzüberschreitenden Erbfällen zu bösen Überraschungen führen.

  • Recht

    Fr., 06.09.2013

    Bei Erbfall im Ausland droht Doppelbesteuerung

    Wer im Ausland erbt, wird im Zweifelsfall doppelt besteuert. Davor schützt die Schenkung zu Lebzeiten. Foto: Jens Büttner

    München (dpa/tmn) - Ein Erbe über Landesgrenzen hinweg kann deutlich schmaler ausfallen als gedacht. Denn der Fiskus langt unter Umständen doppelt zu - wenn die im Ausland gezahlte Erbschaftssteuer nicht angerechnet wird.

  • Wirtschaft

    Do., 14.06.2012

    Erben in Europa: Die neue EU-Verordnung birgt einige Änderungen

    Wirtschaft : Erben in Europa: Die neue EU-Verordnung birgt einige Änderungen

    München/Berlin (dpa/tmn) - Den Lebensabend im Ausland zu verbringen ist für viele ein Traum. Doch was, wenn man in der neuen Heimat stirbt? Welches Erbrecht gilt? Eine neue EU-Verordnung soll das Erben im Ausland vereinfachen. Informationen für potenzielle Erblasser.