Ertrag



Alles zum Schlagwort "Ertrag"


  • Hypo-Vereinsbank zur Kreditvergabe in Corona-Zeiten

    Di., 28.04.2020

    „Stabilität der Erträge vor der Krise wichtig“

    Thomas Horstmann

    Der Bedarf ist in der Corona-Krise enorm: „Seit der Ankündigung der Hilfsmaßnahmen durch Bund und KfW sind aus Westfalen Kreditanfragen im Volumen von knapp einer Milliarde Euro bei uns eingegangen“, berichtete Thomas Horstmann, Leiter Firmenkundengeschäft Münsterland bei der Hypo-Vereinsbank (HVB) in Münster. „Allein 200 Millionen Euro davon kamen im Laufe der vergangenen Woche hinzu.“

  • Mögliche Winter-Schäden

    Mi., 25.03.2020

    Erträge der Solarthermieanlage überprüfen

    Sollten die Erträge der Solarkollektoren nach dem Winter niedriger sein, könnte das an möglichen Schäden der Solarthermieanlage liegen.

    Den größten Teil ihres Ertrags erzielen Solaranlagen ab dem Frühjahr. Schäden an den Kollektoren sollten sich also nun bemerkbar machen.

  • Coronavirus-Folgen

    Fr., 06.03.2020

    Kosten bleiben – Erträge brechen ein

    Heimischer Schreibtisch statt Büro: Einige große Unternehmen und Verwaltungen in Münster setzten als Vorsichtsmaßnahme verstärkt auf Home-Office. Wer ohnehin bereits an seinem Arbeitsplatz ein Laptop nutzt, nimmt es vorsorglich abends mit nach Hause, um bei drohenden Quarantäne-Maßnahmen weiterarbeiten zu können.

    Aufgrund abgesagter Großveranstaltungen und der Unterbrechung von Lieferketten aus China leiden einige Unternehmen bereits unter erheblichen Ertragseinbußen. Die Industrie- und Handelskammer beantwortet häufige Fragen und setzt sich für finanzielle Ausgleichsmaßnahmen ein.

  • Finanzen

    Mi., 05.02.2020

    Edelmetalle: Die klassische Geldanlage wird immer beliebter!

    Finanzen: Edelmetalle: Die klassische Geldanlage wird immer beliebter!

    Bereits seit Monaten wird das Gold immer beliebter. Ein Grund dafür ist, dass die herkömmlichen beliebten Anlageprodukte, wie Fest- oder Tagesgeld aufgrund der niedrigen Zinsen kaum noch Erträge generieren. In den letzten zwei Jahren hat jeder vierte Bürger in Deutschland in Gold investiert. In unsicheren Zeiten gilt Gold nämlich noch immer als sicherste Anlageform. Diese Sicherheit gilt im Übrigen nicht nur für das Edelmetall Gold. 

  • Steuerrecht

    Mo., 07.10.2019

    Kein Steuervorteil bei verkaufter Lebensversicherung

    Kapitalbildende Lebensversicherungen sind Rentenversicherungen mit Kapitalwahlrecht. Statt einer Rentenzahlung kann hier eine Einmalauszahlung gewählt werden.

    Eine kapitalbildende Lebensversicherung sichert das Leben finanziell ab. Bei der Auszahlung muss nur der halbe Ertrag versteuert werden - wenn Versicherte ein paar Punkte beachten.

  • Bauern blicken auf den zweiten Hitzesommer in Folge zurück

    Mi., 25.09.2019

    Trockenheit belastet Ernte-Bilanz

    In vollem Gang ist die Maisernte auf den Feldern rings um Metelen. Auf etlichen Äckern stehen Pflanzen, die aufgrund der Trockenheit keine Kolben ausgebildet haben.

    Bereits im zweiten Jahr in Folge beklagen die Landwirte schlechte Erträgen wegen der Trockenheit. In seiner Erntebilanz analysiert Ortslandwirt Heinrich Stauvermann die einzelnen Getreidesorten: War der Ertrag bei der Wintergerste noch durchschnittlich, gab es Verluste beim Weizen und auch beim Mais. Ebenfalls betroffen: Grünland. Dort reichte es bislang nur für zwei Schnitte.

  • Erntebilanz 2019

    Mi., 28.08.2019

    Landwirte sehen sich zwischen den Fronten

    Auf den Flächen von Dirk Schulze Pellengahr (links) gedeiht der Mais noch gut – doch insgesamt konnte Bauernpräsident Johannes Röring allenfalls ein durchwachsenes Erntefazit ziehen.

    "Erträge unterdurchschnittlich, Qualitäten durchwachsen, Preise mäßig“ – so fasste Bauernpräsident Johannes Röring am Mittwoch die Ernte 2019 zusammen. Der zweite Dürresommer in Folge hat den Landwirten arg zugesetzt. In fast allen Bereichen gingen die Erträge teils drastisch zurück. Aber es gibt auch Bereiche, die in diesem Jahr gute Erträge bringen.

  • Erntebilanz

    Mi., 21.08.2019

    Getreideernte in NRW fällt gut aus

    Gerade im Münsterland fällt die Erntebilanz in diesem Jahr deutlich gemischt aus. 

    Das Dürrejahr 2018 steckt den Bauern noch in den Knochen. Auch wenn dieses Jahr die Erträge wieder gestiegen sind, zeichnet sich gerade im Münsterland ein gemischtes Bild ab.

  • Landwirte erwarten schlechte Erträge

    Fr., 16.08.2019

    Trockenheit vermiest die Maisernte

    Durch die anhaltende Trockenheit sind Maispflanzen vor allem auf sandigen Böden, wie hier in der Bauerschaft Emkum, ausgedörrt. „Es gibt hier Flächen mit bis zu 75 Prozent Ertragseinbußen“, informiert Michael Muhle, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Seppenrade.

    Keine guten Aussichten für die Maisernte: Aufgrund des trockenen Sommers rechnet Berthold Schulze Meinhövel, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes (LOV) Lüdinghausen, mit einer unterdurchnittlichen bis schlechten Maisernte. Auch jetzt einsetzender Dauerregen könne nicht mehr viel retten.

  • Halener Landwirt: Auch dieses Jahr Ernteeinbußen

    Do., 08.08.2019

    Ertrag deckt nicht mal die Pacht

    Nur rund einen Meter hoch, ohne Kolbenansätze und an Wurzelballen und unteren Blättern schon vertrocknet sind die Maispflanzen auf sonnigen Sandflächen wie hier neben dem Umspannwerk in Halen. „Diese Pflanzen sind kaputt“, sagt der Halener Landwirt Hartmut Meyer.

    Das zweite Jahr in Folge fordern Trockenheit und Hitze ihren Tribut von den Landwirten in Westerkappeln und Lotte. Insbesondere auf sandigen Standorten in Seeste, Halen, Wersen und Büren liegen die Erträge bei Mais, Getreide und Heu beziehungsweise Grassilage weit unter dem Durchschnitt von neun Tonnen je Hektar in guten Jahren.