Erwerbslosigkeit



Alles zum Schlagwort "Erwerbslosigkeit"


  • Arbeitsmarkt

    Mi., 31.08.2016

    Niedrigste August-Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren

    Nürnberg (dpa) - Trotz wachsender Erwerbslosigkeit von Flüchtlingen und der Sommerpause bleibt die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf Rekordtief. Mit 2,68 Millionen Jobsuchern registrierte die Bundesagentur für Arbeit die niedrigste August-Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren, wie die Behörde heute mitteilte. Der Arbeitsmarkt insgesamt habe sich weiter gut entwickelt, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Jahreszeitlich bedingt sei die Zahl der erwerbslosen Männer und Frauen zwar gestiegen, saisonbereinigt aber gesunken.

  • Arbeitsmarkt

    Fr., 10.06.2016

    Studie: Lange Arbeitslosigkeit trifft in Deutschland besonders Ältere

    Laut einer aktuellen Studien suchen mehr als 43 Prozent aller Arbeitslosen in Deutschland schon länger als ein Jahr nach einem neuen Job.

    Europa erholt sich von der Krise, doch Langzeitarbeitslosigkeit hält sich hartnäckig. Auch in Deutschland, wo ein Jobrekord den nächsten jagt, ist lange Erwerbslosigkeit weiter ein Problem. Und zahlreiche Menschen ohne Arbeit tauchen in der Statistik erst gar nicht auf.

  • Arbeitsmarkt

    Di., 31.05.2016

    Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Mai bekannt

    Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit gibt heute die Arbeitslosenzahlen für Mai bekannt. Von der Deutschen Presse-Agentur befragte Volkswirte gehen von einem Rückgang der Erwerbslosigkeit auf 2,66 bis 2,67 Millionen aus. Das wären etwa 90 000 Jobsuchende weniger als vor einem Jahr. Angesichts der stabilen Konjunktur sehen die Ökonomen den Arbeitsmarkt weiter in guter Verfassung. Vor allem in den Dienstleistungsbranchen dürften ihrer Ansicht nach in den kommenden Monaten neue Arbeitsplätze entstehen - allerdings nicht mehr in dem Tempo wie in den vergangenen Jahren.

  • Arbeitsmarkt im September

    Mi., 30.09.2015

    Wirtschaft kommt auf Touren

    Die Zahl der Stellenangebote ist in und um Ibbenbüren gegenüber dem,Vorjahr um rund 50 Prozent gestiegen.

    Aller weltwirtschaftlichen Unwägbarkeiten zum Trotz entwickelt sich der hiesige Arbeitsmarkt weiter positiv. Im September ist die Erwerbslosigkeit auch im Tecklenburger Land deutlich zurückgegangen.

  • Arbeitsmarkt

    Di., 11.08.2015

    Erwerbslosigkeit Jugendlicher in Deutschland am niedrigsten in EU

    Wiesbaden (dpa) - Die Zahl junger Menschen ohne Job in Deutschland ist dank des Booms auf dem Arbeitsmarkt in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Die Erwerbslosenquote der 15- bis 24-Jährigen war 2014 mit 7,7 Prozent die niedrigste in der Europäischen Union, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Demnach waren hierzulande 330 000 Jugendliche auf der Suche nach einem Job, 2005 waren es noch 745 000 gewesen. In der gesamten EU betrug die Erwerbslosenquote junger Menschen 22,2 Prozent. Am höchsten war sie in Spanien mit 53,2 Prozent und Griechenland mit 52,4 Prozent.

  • Arbeitsmarkt

    Do., 30.04.2015

    Erwerbslosigkeit dank Frühjahrsaufschwung auf niedrigstem April-Wert

    Nürnberg (dpa) - Der Frühjahrsaufschwung hat die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf den niedrigsten April-Wert seit dem Jahr 1991 gedrückt. Die Zahl der Jobsucher ging von März auf April um 89 000 auf 2,84 Millionen zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Erwerbslosigkeit um 100 000. Damit wurde der niedrigste April-Wert seit Beginn der gemeinsamen Zählung der Arbeitslosen nach der Wiedervereinigung erreicht. Hauptgrund für den deutlichen Rückgang war der Frühjahrsaufschwung: Betriebe stellen verstärkt Personal ein.

  • Arbeitsmarkt

    Sa., 25.10.2014

    Volkswirte erwarten verhaltene Entwicklung am Arbeitsmarkt

    Arbeitsagentur in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/Archiv

    Nürnberg (dpa) - Der Arbeitsmarkt wird sich nach Einschätzung von Experten in den kommenden Monaten verhalten entwickeln. Im Oktober sei die Erwerbslosigkeit im Zuge des jährlichen Herbstaufschwungs zwar um rund 50 000 gesunken, prognostizierten befragte Volkswirte deutscher Großbanken übereinstimmend.

  • Arbeitsmarkt

    Sa., 25.10.2014

    Volkswirte erwarten verhaltene Entwicklung am Arbeitsmarkt

    Nürnberg (dpa) - Der Arbeitsmarkt wird sich nach Einschätzung von Experten in den kommenden Monaten verhalten entwickeln. Im Oktober sei die Erwerbslosigkeit im Zuge des jährlichen Herbstaufschwungs zwar um rund 50 000 gesunken, prognostizierten von der dpa befragte Volkswirte deutscher Großbanken übereinstimmend. Um jahreszeitliche Einflüsse bereinigt hingegen erwarteten sie eine Stagnation bis leichte Zunahme. Die offizielle Daten will die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30.10.) bekanntgeben.

  • Arbeitsmarkt

    Di., 30.09.2014

    Bundesagentur rechnet auch 2015 mit sinkender Arbeitslosigkeit

    Für die Fachleute präsentiert sich der Arbeitsmarkt derzeit noch überraschend robust. Foto: Sebastian Kahnert

    Nürnberg (dpa) - Trotz eines schwachen Herbstaufschwungs auf dem Arbeitsmarkt rechnet die Bundesagentur für Arbeit (BA) auch für 2015 mit weiter sinkender Erwerbslosigkeit.

  • Arbeitsmarkt

    Di., 30.09.2014

    Herbstaufschwung lässt Arbeitslosigkeit auf 2,808 Millionen sinken

    Nürnberg (dpa) - Mit dem Beginn des Herbstaufschwungs ist die Erwerbslosigkeit in Deutschland um 94 000 auf 2,808 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,2 Punkte auf 6,5 Prozent ab, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Volkswirte deutscher Großbanken hatten mit einem kräftigeren Rückgang gerechnet. Auch in den Vorjahren war das Minus stärker ausgefallen. Bundesagentur-Chef Frank-Jürgen Weise räumte ein: Lasse man übliche saisonale Effekte außen vor, steige die Arbeitslosigkeit an.