Fischtreppe



Alles zum Schlagwort "Fischtreppe"


  • Studenten informieren sich über die Fischtreppe an der Mühle Bohle

    Di., 01.11.2016

    Ökologie in der Praxis

    Auf der Dütebrücke der Mühle Bohle hieß Werner Schwentker (rechts) den Uni-Dozenten Christian Tepe und seine Studenten willkommen.

    Eine Exkursion in die Praxis führte jetzt den Osnabrücker Universitätsdozenten Christian Tepe und mehr als zwei Dutzend seiner Studenten zur Mühle Bohle in Wersen.

  • Steuern

    Do., 06.10.2016

    Bund der Steuerzahler prangert öffentliche Verschwendung an

    Berlin (dpa) - Eine Mülltonne für 1258 Euro, Eine Fischtreppe ohne Fische für 100 000 Euro – und vier Millionen Euro für eine neue Brücke ohne Anschluss: Der Bund der Steuerzahler kritisiert in seinem neuen Schwarzbuch die Verschwendung von Steuergeldern quer durch die Republik. «Politik und Verwaltung gehen verschwenderisch, sorglos oder leichtsinnig mit Steuergeldern um», sagte der Präsident des Bundes, Reiner Holznagel, in Berlin. Darüber hinaus prangert der BdSt riskante und verlustreiche Aktivitäten von Staatsbetrieben an, etwa bei unprofitablen Regionalflughäfen.

  • Neues Schwarzbuch

    Do., 06.10.2016

    Bund der Steuerzahler prangert öffentliche Verschwendung an

    Dumm gelaufen: Nach einem Brückenneubau fährt hier in der Schweriner Innenstadt garantiert keine Straßenbahn mehr.

    Mehr als 100 Fälle: Wie jedes Jahr berichtet der Bund der Steuerzahler von Verschwendung öffentlicher Gelder auf allen Ebenen. Aber der Verband kritisiert auch unternehmerische Aktivitäten, die er «Staatswirtschaft» nennt.

  • Mühle Bohle

    Do., 08.09.2016

    Fischtreppenbau verzögert sich

    Der alte Beton muss weg:  Wo sich das alte Wasserrad drehte, wird jetzt der Untergrund für die neue Fischtreppe vorbereitet.

    Mit der Fischtreppe an der Mühle Bohle ging es seit dem Spatenstich im Juni nicht so recht voran, was vor allem am vielen Regen lag. Seit ein paar Tagen tut sich aber wieder was an der Baustelle.

  • Erster Spatenstich für Fischtreppe an Wersener Mühle Bohle

    Mi., 15.06.2016

    Ein Hindernis wird beseitigt

    Erster Spatenstich für den Bau der Fischtreppe an der Mühle Bohle in Wersen (von links): Kreis-Baudezernent Franz Niederau, Ulrich Otto von der Firma Otto, Daniel Kloth vom Planungsbüro Flick, Bürgermeister Rainer Lammers, Landrat Klaus Effing, Petra Berghegger von der Unteren Wasserbehörde des Kreises Steinfurt und Gerrit Grannemann von der Bezirksregierung.

    Mit dem symbolischen ersten Spatenstich gaben Landrat Klaus Effing, Bürgermeister Rainer Lammers sowie Vertreter der Bezirksregierung, des Kreises Steinfurt und der beteiligten Firmen den Startschuss für den Bau einer Fischtreppe an der Mühle Bohle in Wersen.

  • Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

    Mi., 04.05.2016

    Fischtreppe an der Mühle Bohle

    Das Wehr  an der Mühle Bohle ist für Fische und andere Wassertiere ein unüberwindliches Hindernis. Eine Fischtreppe soll für Durchgängigkeit sorgen.

    Der Einbau einer Fischtreppe an der Mühle Bohle soll zur ökologischen Durchgängigkeit der Düte auf dem letzten Stück bis zur Einmündung in die Hase beitragen.

  • Fischtreppe

    Fr., 02.10.2015

    Vorwurf der Tierquälerei

    Als Jennifer Rolf mit ihren beiden Söhnen zur Fischtreppe kam, sah es so aus. Etliche Tiere konnten die Kinder retten, andere Fische starben.

    Nachdem die Fischtreppe leer gelaufen war und zahlreiche Tiere verendeten, mehren sich die kritischen Stimmen.

  • Kinder holen Fische aus trockenem Flussbett

    Di., 29.09.2015

    Vier kleine Lebensretter

    Vier Kinder aus Telgte haben in den vergangenen Tagen etlichen Fischen und Krebsen das Leben gerettet, die angesichts des angesenkten Wasserspiegels in der Ems in der Fischtreppe auf dem Trockenen lagen.

  • Ökologische Durchlässigkeit von Vechte und Aa

    Mi., 12.08.2015

    Wenn Fische Treppen steigen

    Beteiligte und Experten machten sich ein Bild von den Arbeiten in der Vechte. Dort und in der Steinfurter Aa werden Fischtreppen eingebaut.

    Zurück zur Natur heißt es für die Steinfurter Aa und die Vechte in Bilk. In Letzterer bauen die Ochtruper Stadtwerke aktuelle eine Fischtreppe – damit Steinbeißer, Aale und Co. es leichter haben, das 1,20 Meter-Gefälle zu überwinden. Jetzt wurde der erste Riegel gesetzt.

  • Eine Treppe für Forellen und Co.

    Mi., 05.08.2015

    Stadtwerke bauen kurz vor dem Zusammenfluss von Vechte und Steinfurter Aa eine Aufstiegshilfe

    Baubeginn: Die Stadtwerke Ochtrup sind mit den Arbeiten für die neue Fischtreppe kurz vor dem Zusammenfluss von Vechte und Steinfurter Aa gestartet. Ein Bagger beseitigt zunächst das alte Stauwehr und entfernt jede Menge Beton und zahlreiche Steine.

    Nachdem die Stadtwerke Ochtrup im vergangenen Jahr das Entnahmewerk zur Grundwasseranreicherung an der Vechte gebaut haben, steht für sie nun nicht weit entfernt das nächste Projekt an: eine Fischtreppe.