Forderungskatalog



Alles zum Schlagwort "Forderungskatalog"


  • Konflikte

    Mi., 05.07.2017

    Katars Kontrahenten beraten über weitere Schritte in Golf-Krise

    Doha (dpa) - In der Krise am Golf wollen Katars Kontrahenten heute über die Reaktion des Emirats auf ihren Forderungskatalog beraten. Die Außenminister von Saudi-Arabien, Bahrain, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten treffen sich dazu in Kairo. Sollte ihnen Katars Antwort nicht ausreichen, könnten sie weitere Sanktionen beschließen. Die vier Länder hatten vor einem Monat alle diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen und eine Blockade verhängt. Sie verlangen unter anderem, dass Katar seinen TV-Kanal Al-Dschasira schließt und die Beziehungen zum Iran zurückfährt.

  • «Es muss geliefert werden»

    So., 21.05.2017

    Fragen an Weinzierl statt Treueschwüre

    Markus Weinzierl konnte in seiner ersten Saison als Schalke-Trainer nur selten überzeugen.

    Nach Platz zehn verkündet Schalkes Sportvorstand Heidel einen Forderungskatalog. Der Trainer soll eine zweite Chance bekommen. Und der Mannschaft soll ihr «Herz» nicht herausgerissen werden. Beim Absteiger FC Ingolstadt vermeidet Coach Walpurgis Versprechen.

  • «First Daughter» in Berlin

    Mi., 26.04.2017

    Frauengipfel: Forderungskatalog an Merkel

    Ivanka Trump besucht das Holocaust-Mahnmal: Die Tochter des US-Präsidenten ist jüdischen Glaubens und twitterte nach ihrem Besuch ein Bild, das sie im Stelenfeld zeigt.

    Der Auftritt von Ivanka Trump in Berlin war auch am zweiten Tag des Frauengipfels das beherrschende Thema. Dabei war sie da schon nicht mehr dabei. «Liebenswürdig» sei die Kanzlerin gewesen, sagt die Präsidenten-Tochter. Alles gut? Jein.

  • International

    Mi., 26.04.2017

    Frauengipfel übergibt Merkel Forderungskatalog

    Berlin (dpa) - Der W20-Gipfel in Berlin hat Kanzlerin Angela Merkel einen Forderungskatalog zur Stärkung der Frauen weltweit übergeben. Darin wird unter anderem eine Steigerung der Beschäftigung von Frauen um 25 Prozent bis 2025 verlangt. Das Abschlusspapier der zweitägigen Beratungen fordert auch mehr Unterstützung für Frauen als Unternehmer und eine systematische Einbeziehung der Geschlechtergerechtigkeit in die Politik der G20-Staaten. Der «Women20 Summit» wurde im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft ausgerichtet.

  • Forderungskatalog an IBU

    Mi., 04.01.2017

    Weltcup-Boykott wegen Dopingskandals vorerst vom Tisch

    Der Tscheche Michal Slesingr teilte mit, dass ein Weltcup-Boycott durch Biathleten vorerst vom Tisch ist.

    Oberhof (dpa) - Ein wegen des russischen Dopingskandals von Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade ins Spiel gebrachter Weltcup-Boykott ist vorerst vom Tisch.

  • Schwächeres Wachstum 2017

    Mi., 02.11.2016

    Merkel weist Kritik der «Wirtschaftsweisen» zurück

    Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt des Jahresgutachten der Regierungsberater vom Vorsitzenden des Sachverständigenrats, Christoph M. Schmidt, entgegen.

    Top-Regierungsberater bescheinigen Schwarz-Rot einen Reformstau und legen einen Forderungskatalog vor. Den nimmt Kanzlerin Merkel zur Kenntnis und spricht von Differenzen. Vertreter der Gewerkschaften sind empört und fordern, die Empfehlungen schlicht zu ignorieren.

  • Parteien

    Fr., 09.09.2016

    CSU-Vorstand beschließt Zuwanderungspapier - mit Änderungen

    Schwarzenfeld (dpa) - Unberührt von der teils heftigen Kritik der Opposition hat die CSU ihren umstrittenen Forderungskatalog für die Zuwanderungspolitik beschlossen. Der CSU-Vorstand stimmte dem Papier auf seiner Klausur im oberpfälzischen Schwarzenfeld einstimmig zu, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete. Es wurden allerdings noch einige Änderungen vorgenommen. Vor allem wurde - nach Kritik auch aus der CDU - die Vorrang-Regelung für Zuwanderer «aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis» nachgebessert.

  • Innere Sicherheit

    Do., 11.08.2016

    Innenminister Strobl: CDU strebt kein Burka-Verbot an

    Berlin (dpa) - Der Forderungskatalog der Unions-Innenminister zur inneren Sicherheit stößt auch in den eigenen Reihen auf Skepsis. So machte Baden-Württembergs Ressortchef Thomas Strobl klar, dass er nicht an ein Burka-Verbot denkt. Eine Vollverschleierung, bei der man die Identität der Frau nicht erkennen könne, widerspreche zwar dem Grundsatz, dass man sich in einer offenen Gesellschaft ins Gesicht schauen können sollte. Das sagte der CDU-Politiker der «Schwäbischen Zeitung». Aber: «Eine gesetzliche Regelung streben wir nicht an.»

  • Parteien

    So., 29.05.2016

    Linke gegen «Militarisierung» deutscher Außenpolitik

    Berlin (dpa) - Die Linke will ihr Profil als pazifistische Partei stärken. In einem beim Parteitag in Magdeburg beschlossenen außenpolitischen Forderungskatalog wenden sich die Linken entschieden gegen eine «Militarisierung deutscher Außenpolitik». Die Bundesregierung müsse ihre politische und militärische Unterstützung des Kampfs gegen die Terrormiliz IS beenden, beschlossen die Delegierten. Auslandseinsätze der Bundeswehr lehnt die Linke weiter ab. Waffenlieferungen in den Nahen Osten müssten eingestellt, Waffenexporte verboten werden. Die Linke will zudem die Nato auflösen.

  • Sorgen niedergeschrieben

    Do., 12.05.2016

    Gemeinde erstellt ihren Katalog zum A 1-Ausbau

     

    Längere und höhere Lärmschutzwände in Herbern und Flüsterasphalt an den Rastplätzen stehen im Forderungskatalog der Gemeinde zum A 1 - Ausbau.