Freiheitsstrafe



Alles zum Schlagwort "Freiheitsstrafe"


  • 23-jähriger Borghorster vor dem Amtsgericht

    Di., 12.11.2019

    Haarscharf an der Freiheitsstrafe vorbei   Foto:

     

    Die Gelegenheit war günstig: Als der 23-jährige Steinfurter im Juni dieses Jahres im Vorraum der Filiale Bahnhofstraße der Kreissparkasse Steinfurt ein am Kontoauszugsdrucker abgelegtes, herrenloses Smartphone eines chinesischen Herstellers erspähte, steckte er es kurzerhand ein. Der Weiterverkauf ergab später einen Erlös von 80 Euro. Wegen dieses Diebstahls musste sich der Vater eines dreieinhalbjährigen Sohnes, der derzeit von wenigen Hundert Euro Miete und Lebensunterhalt bestreiten muss, am Dienstag vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten.

  • Nach 580 Tagen hinter Gittern

    Sa., 09.11.2019

    «Lula ist frei»: Brasiliens Ex-Präsident aus Haft entlassen

    Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva und seine Freundin Rosangela da Silva nach dem Verlassen des Polizeipräsidiums, wo er seit April 2018 eine Haftstrafe verbüßt hatte.

    Er galt als Lichtgestalt der Linken - dann warfen Korruptionsvorwürfe einen Schatten auf sein politisches Erbe. Sein Berufungsverfahren darf der frühere Staatschef nun in Freiheit abwarten - einen Freispruch bedeutet seine Entlassung aber noch lange nicht.

  • Regierung

    Fr., 08.11.2019

    Gericht macht Weg für Freilassung von Lula frei

    Brasília (dpa) - Der zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilte brasilianische Ex-Präsident Lula da Silva könnte vorübergehend aus der Haft entlassen werden. Der Oberste Gerichtshof entschied, dass in erster und zweiter Instanz verurteilte Straftäter bis zur Ausschöpfung aller möglichen Rechtsmittel auf freiem Fuß bleiben dürfen. Damit machten die Richter den Weg frei für die Freilassung von Tausenden Verurteilten - darunter auch Lula. Wegen Korruption verbüßt der frühere Staatschef derzeit eine achtjährige Freiheitsstrafe.

  • Lengericher vor dem Amtsgericht

    Fr., 04.10.2019

    Strafe für nicht eingelöste Ballonfahrt-Gutscheine

    Das Amtsgericht Tecklenburg 

    In einem Streit um nicht eingelöste Gutscheine ist ein Ballonpilot aus Lengerich zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verdonnert worden. 

  • Urteil nach Körperverletzung

    Mo., 23.09.2019

    Motivfrage bleibt ungeklärt

    Auf der Brinkstraße in Heek soll es im April zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen einem 25-Jährigen und seiner ein Jahr jüngeren Ex-Partnerin gekommen sein.

    Weil er brutal und nicht zum ersten Mal seine Ex-Partnerin geschlagen hat, stand ein 25-jähriger vor dem Amtsgericht in Ahaus. Dort zeigte sich, wie gewaltbereit der Mann tatsächlich ist.

  • «Operation Aderlass»

    Mo., 23.09.2019

    Hauke und Denifl wegen Sportbetrugs angeklagt

    Dem frühere Radsportler Stefan Denifl wird Sportbetrug vorgeworfen.

    Innsbruck (dpa) - Sieben Monate nach der Doping-Razzia bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anklage gegen den Langläufer Max Hauke und den Radsportler Stefan Denifl erhoben.

  • Landgericht Münster verhängt Geldstrafe

    Do., 19.09.2019

    Bundeswehr-Ausbilder zeigt bei Berufung Reue

    Die Vorgänge um einen Ausbilder aus der „Westfalen-Kaserne“ hatten 2017 hohe Wellen geschlagen. Jetzt kam es zur Berufungsverhandlung, die ihm eine Geldstrafe einbrachte.

    Hohe Wellen schlug 2017 ein Prozess gegen einen Ausbilder der „Westfalen-Kaserne“. Der damals 30-Jährige war angeklagt, weil er als Ausbilder seine Stellung ausgenutzt und Untergebene erniedrigt haben soll.

  • Nach Mordversuch in Westerkappeln

    Mi., 11.09.2019

    Tatwaffe „geborgt“ - Vater räumt Mitschuld ein

    Mit einer Heckler & Koch-Pistole – hier eine ähnliche 9-Kaliber-Polizeidienstwaffe – hatte Ostern 2018 ein damals 16-jähriger Westerkappelner fast einen Menschen umgebracht. Seinem Vater, dem die Pistole gehörte, wird eine Mitschuld zugeschrieben. Er muss sich vor Gericht wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

    In der Nacht zu Ostermontag vergangenen Jahres hatte ein damals 16-Jähriger einen ahnungslosen 22-Jährigen aus nichtigen Gründen mit zwei Pistolenschüssen beinah umgebracht. Der junge Mann und seine beiden, wenig älteren Komplizen sitzen deshalb hinter Gittern. Der Vater des Haupttäters trägt wohl eine Mitschuld an diesem Verbrechen.

  • Missbrauch auf Campingplatz

    Do., 05.09.2019

    Hohe Haftstrafen und Sicherungsverwahrung im Lügde-Prozess

    Die Angeklagten Anfang Juli im Saal des Landgerichtes auf der Anklagebank.

    «Abscheulich, monströs, widerwärtig»: Zwei Männer haben auf einem Campingplatz jahrelang und Hunderte Male Kinder vergewaltigt. Dafür müssen sie nun viele Jahre ins Gefängnis. Auch danach soll die Allgemeinheit vor ihnen geschützt bleiben.

  • Brand in Telgte: Revisionsprozess

    Di., 20.08.2019

    Versuchter Mord – oder nicht?

    In diesem Haus am Sperberweg in Telgte hatte es am 1. Oktober 2017 gebrannt.

    Im Juni 2018 war ein heute 22-jähriger Syrer unter anderem wegen besonders schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Jetzt begann der Revisionsprozess am Landgericht Münster.