Friedensinitiative



Alles zum Schlagwort "Friedensinitiative"


  • FI-Aktion

    Fr., 07.06.2019

    Böer rechnet und beeindruckt

    Heinz Böer, Mathematiker, rechnete öffentlich auf dem Markt vor, dass die Rüstungsausgaben nach dem Willen von Nato und Bundesregierung enorm steigen sollen. „Gevatter Tod“ freute sich.

    Die Friedensinitiative auf dem Wochenmarkt – das hat Aufmerksamkeit erregt. Und dies nicht nur, weil der Sensenmann anwesend war . . .

  • Europawahl

    Di., 21.05.2019

    „Wir wollen für Europa werben“

    Die Friedensinitiative Nottuln hatte zum Infoabend zur Europawahl geladen. Auf dem Podium (v.l.): Richard Dammann (Grüne), Markus Lunau (CDU), Manfred Kunstlewe (SPD), Dr. Gernod Röken (Linke), Helmut Walter (FDP) und Moderator Heinz Böer.

    Wie bringt man das Projekt Europa voran und in welche Richtung soll es gehen? Die Friedensinitiative hatte dazu Politiker von fünf Parteien eingeladen.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Di., 02.04.2019

    Friedenspolitische Kernarbeit

    Der Vorstand der Nottulner FI (v.l.): Geschäftsführer Norbert Wienke, Pressereferent Robert Hülsbusch, 1. Vorsitzende Marion Rosué-Beckers und 2. Vorsitzender Jürgen Hilgers-Silberberg.

    Die Nottulner Friedensinitiative ist eine der wenigen lokalen Friedensgruppen in Deutschland, die schon seit mehr als 35 Jahren aktiv ist. Der Zusammenhalt ist groß. Für 2019 hat sich die FI wieder viel vorgenommen.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Do., 10.01.2019

    Nottuln soll ein Zeichen setzen

    Ein Mitarbeiter der spanischen NGO „Proactiva Open Arms“ hebt während einer Rettungsmission vor der libyschen Küste ein Kind von einem überfüllten Flüchtlingsboot. Die Nottulner FI beantragt, dass die Gemeinde weitere Flüchtlinge aufnimmt.

    Das Schicksal der Flüchtlinge im Mittelmeer lässt der Nottulner FI keine Ruhe. Sie hat deshalb nun einen Antrag an den Gemeinderat gestellt.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Mi., 19.12.2018

    Positive erste Zwischenbilanz

    Geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer bieten Flüchtlingskindern zusätzliche Hilfe und Unterstützung an.

    Die ersten 2300 Euro sind schon gespendet worden. Die Weihnachtsaktion der FI Nottuln berührt viele Menschen.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Mi., 05.12.2018

    Kindern eine Chance geben

    „Back on Track e.V.“ eröffnet arabischsprechenden Kindern und Jugendlichen durch selbst organisiertes Lernen – auch in ihrer Muttersprache – die Chance auf einen guten Bildungsabschluss.

    Die FI startet eine neue Weihnachtsspendenaktion. Diesmal geht es um den Verein „Back on Track“, in dem sich die frühere Schapdettenerin Petra Becker engagiert.

  • Erinnerung an die Reichspogromnacht

    Mi., 14.11.2018

    „Neuen Anfängen müssen wir entgegentreten“

    Mit „Tears in heaven“ und „Imagine“ umrahmte der Musiker Joao Alves (r.) die Gedenkviertelstunde. Die Ansprache hielt Jürgen Hilgers-Silberberg (l.).

    Wegen des Martinimarktes hat die Friedensinitiative erst am Dienstag an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 erinnert. Das Gedenken verband die FI mit einem eindringlichen Appell.

  • Friedensinitiative

    So., 30.09.2018

    Plakat aus Nottuln mahnte und mahnt

    Auch heute noch warnt die FI Nottuln vor einem neuen Hiroshima – mit ihrem Plakat aus den 1980er Jahren – Norbert Wienke (l.) und Robert Hülsbusch.

    In den 80er-Jahren hat die FI mit einem Plakat vor einem zweiten Hiroshima gewarnt. Jetzt ist es Teil einer bundesweiten Wanderausstellung.

  • Hiroshima-Gedenktag

    Di., 31.07.2018

    Lichteraktion am Brunnen

    Einer japanischen Tradition folgend, werden am Hiroshimatag wieder Lichter auf das Wasser des Brunnens im Ortskern ausgesetzt. Alle Teilnehmer werden gebeten, kleine Kerzen mitzubringen.

    Es hat schon Tradition: Friedensinitiative und Bürgermeisterin laden zur Gedenkfeier für die Opfer von Hiroshima und Nagasaki ein.

  • EU

    Mo., 16.04.2018

    Bundesregierung unterstützt Friedensinitiative für Syrien

    Luxemburg (dpa) - Die Bundesregierung hat ihre volle Unterstützung für eine neue Friedensinitiative für Syrien zugesichert. Man habe sich vorgenommen, in dem jetzt anstehenden Prozess alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen, um eine politische Lösung des Konflikts zu ermöglichen, sagte Außenminister Heiko Maas am Rande eines Treffens mit EU-Kollegen in Luxemburg. Wichtig sei allerdings, dass auch Syriens Schutzmacht Russland einen konstruktiven Beitrag leiste. «Ohne Russland wird man diesen Konflikt nicht lösen können», sagte Maas.