Frontalzusammenstoß



Alles zum Schlagwort "Frontalzusammenstoß"


  • Frontalzusammenstoß

    So., 22.12.2019

    Vier Menschen sterben bei Unfall auf B3

    Fahrzeugwracks stehen am Rande der Bundesstraße 3 nahe Dransfeld.

    Die Bilder werden die Helfer so schnell nicht vergessen: Bei einem schweren Unfall im Kreis Göttingen sterben vier Menschen, insgesamt sieben werden verletzt. Was war passiert?

  • Unfälle

    Mo., 09.12.2019

    Tödlicher Frontalzusammenstoß beim Überholen auf Landstraße

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt.

    Bohmte (dpa/lni) - Bei einem Frontalzusammenstoß beim Überholen auf einer Landstraße im Landkreis Osnabrück ist ein Autofahrer tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überholte zwischen den Orten Levern (NRW) und Bohmte (Niedersachsen) ein 63 Jahre alter Fahrer aus Merzen (Kreis Osnabrück) ein Auto, als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, das von einem 25-Jährigem aus Bohmte gesteuert wurde. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

  • Unfälle

    Do., 21.11.2019

    Frontalzusammenstoß: Beide Fahrer lebensgefährlich verletzt

    Ein Rettungshubschrauber fliegt während eines Einsatzes durch die Luft.

    Castrop-Rauxel (dpa/lnw) - Beim Frontalzusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Betonmischer sind in Castrop-Rauxel beide Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Kleintransporter am Donnerstag nach links abgekommen und im Kurvenbereich frontal mit dem entgegenkommenden Betonmischer kollidiert. Der Fahrer des Betonmischers wurde im Führerhaus eingeklemmt, wie die Polizei weiter mitteilte. Feuerwehrleute befreiten ihn. Per Rettungshubschrauber kam er ins Krankenhaus. Der Fahrer des Kleintransporters wurde in ein anderes Klinikum transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf 80 000 Euro.

  • Unfälle

    Sa., 09.11.2019

    Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall».

    Gütersloh (dpa/lnw)- Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) sind am Samstag zwei Menschen verletzt worden. Als er einer 19-jährigen Autofahrerin ausweichen wollte, ist ein Mann mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten, frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war die 19-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, so dass der entgegenkommende 36-Jährige ausweichen musste. Er habe daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei frontal mit dem Auto eines 70-jährigen Mannes zusammengeprallt, teilte ein Sprecher mit. Beide Fahrer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 18 000 Euro.

  • Verkehr

    Fr., 08.11.2019

    Auto fährt bei Gütersloh in Ölspur: Zwei Schwerverletzte

    Mit einer Leuchtschrift zwischen den Blaulichtern warnt die Polizei vor einer Unfallstelle.

    Gütersloh (dpa/lnw) - Zwei Autofahrer sind bei einem Frontalzusammenstoß bei Gütersloh schwer verletzt worden. Ein 32-Jähriger hatte wegen einer Ölspur die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Dort krachte er mit dem Auto eines 50-Jährigen zusammen. Die beiden Männer verletzten sich schwer und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wie und wann die Ölspur auf die Straße kam, blieb zunächst unklar. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle blieb die Gütersloher Straße knapp drei Stunden gesperrt.

  • Unfälle

    Sa., 02.11.2019

    Drei Schwerverletzte bei Unfall von betrunkenem Autofahrer

    Auf einem Polizeiauto warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

    Schmallenberg (dpa/lnw) - Drei Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Schmallenberg im Sauerland schwer verletzt worden. Verursacht hatte den Unfall laut Polizeimitteilung ein betrunkener, 23 Jahre alter Autofahrer, der an einer abknickenden Vorfahrtsstraße geradeaus fuhr, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sicher gestellt. Ein Beifahrer in seinem Auto und der Fahrer des anderen beteiligten Autos erlitten schwere Verletzungen. Auch der Unfallfahrer selbst wurde schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am Freitag.

  • Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

    Do., 31.10.2019

    Autofahrer gerät in Gegenverkehr

    Etliche Einsatzkräfte waren auf der L793 im Einsatz, weil zunächst von einer größeren Zahl an Verletzten die Rede war.

    Zwei Autofahrer wurden bei einem Verkehrsunfall verletzt, der sich am Mittwoch auf der Landstraße 793 ereignete. Ein Autofahrer war in den Gegenverkehr geraten. Etliche Einsatzkräfte wurden alarmiert, weil zunächst von mehr Unfallbeteiligten ausgegangen wurde.

  • Unfälle

    Di., 29.10.2019

    Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß von zwei Autos

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Ratingen (dpa/lnw) - Beim Zusammenstoß von zwei Autos in Ratingen sind zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Ein 29-Jähriger geriet am Montagabend mit seinem Auto in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Er prallte frontal mit dem Wagen einer 62-jährigen Autofahrerin zusammen. Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Warum der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geriet, war zunächst nicht bekannt.

  • Unfälle

    Mo., 21.10.2019

    Lastwagen krachen bei Kerpen ineinander: Schwerverletzte

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

    Kerpen (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß mit zwei Lastwagen bei Kerpen sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Fahrer war mit seinem Lkw am Montagmorgen aus zunächst ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, wie die Polizei mitteilte. Sein Fahrzeug prallte frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Dessen Fahrerin kam wie auch der Fahrer mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Für die Bergung der Lastwagen wurde die Bundesstraße 477 bei Kerpen auf rund einem Kilometer in beiden Richtungen gesperrt. Genauere Angaben zu den Fahrern konnte die Polizei zunächst nicht machen.

  • Unfälle

    Mo., 14.10.2019

    Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. F.

    Wesel (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Wesel sind vier Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag war eine 51-Jährige am Sonntag beim Überholen auf der B8 in den Gegenverkehr gekommen und frontal auf ein entgegenkommendes Auto geprallt. Dabei wurden sowohl die Fahrerin als auch die drei Insassen des anderen Autos schwer verletzt: ein 42 Jahre alter Mann, eine 34 Jahre alte Frau und ein zweijähriger Junge. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.