Fuchsschwanzgreif



Alles zum Schlagwort "Fuchsschwanzgreif"


  • Erfolgreiche Hatz auf den Fuchsschwanz

    Mo., 10.10.2016

    Schwesterduell um die Trophäe

    Bei besten Witterungsbedingungen erlebten Teilnehmer und Gäste die Fuchsschwanzjagd beim Reit- und Fahrverein Lüdinghausen am Samstagnachmittag. Amelie Tönnissen und Klara Rolf heißen die neuen Fuchsmajorinnen.

  • RV Drensteinfurt

    Di., 04.10.2016

    Florian Borghoff ist neuer Fuchsmajor

    Der neue Fuchsmajor des Drensteinfurter Reitervereins heißt Florian Borghoff.

    Der RV Drensteinfurt hatte zu Herbstritt und Fuchsschwanzgreifen eingeladen. Spannend verlief die Suche nach dem neuen Fuchsmajor.

  • RV Appelhülsen

    Di., 04.10.2016

    Henrike Fröhlich und Nadine Brolöer

    Die neuen Fuchsmajore

    Der Zucht, Fahr- und Reitverein Appelhülsen freut sich über zwei neue Fuchsmajore. Gut zwei Dutzend Reiter beteiligten sich am Herbstausritt mit Fuchsschwanzgreifen.

  • Reit- und Fahrverein

    Di., 04.10.2016

    Idyllischer Herbstausritt

    Zu einem spannenden Wettkampf  entwickelte sich die traditionelle Fuchsschwanzjagd

    Sie sind ein fester Bestandteil des Vereinslebens im Reit- und Fahrverein Alverskirchen-Everswinkel. Die Ausritte in die freie Natur, manchmal auch als Königsdisziplin des Reitens bezeichnet, gehören sicher zu den schönsten Erlebnissen. 21 Reiter trafen sich am Samstagmorgen auf dem Hof Schulze-Terharn zum traditionellen Herbstritt mit anschließendem Fuchsschwanzgreifen.

  • Fuchsjagd beim Reitverein Füchtorf

    Di., 10.11.2015

    Reiter genießen Herbstausritt

    Erfolgreiche Jagd: Stefanie Oertker-Büdenbender (Erste Vorsitzende des Füchtorfer Reitvereins) mit den neuen Fuchsmajoren Melanie Laumann und Kati Kotzur (v. l.).

    Bei herrlichem Wetter erlebten am Samstag zahlreiche Füchtorfer Reiter die traditionelle Fuchsjagd durch herbstliche Landschaft. Nach rund 31 Kilometern bildete das finale Fuchsschwanzgreifen einen spannenden Höhepunkt, der durch eine gemeinsame Party am Abend gebührend abgerundet wurde.

  • RV Havixbeck-Hohenholte

    So., 25.10.2015

    Schöner Herbstausritt mit 30 Teilnehmern

    Rund 30 Reiterinnen und Reiter machten sich vom Startpunkt in Hohenholte auf den Weg zum Herbstausritt nach Herkentrup.  

    Nina Krug und Hanna Deipenbrock sind die neuen Fuchsmajore des RV Havixbeck-Hohenholte.

  • Fuchsjagd Herbern

    Mo., 19.10.2015

    Frauen-Power beim Fuchsschwanzgreifen

    Rasante Ritte waren bei der Fuchsjagd zu sehen, die Nina Pinnekämper, Elisa Maybaum und Theresa Schlütermann für sich entschieden.

    Ein Feld von rund 40 Reiterinnen und Reitern nahm am Samstag an der traditionellen Fuchsjagd des RV von Nagel in Herbern teil.

  • Pony-Fuchsjagd

    Di., 06.10.2015

    Karoline Hahn fasst beherzt zu

    Karoline Hahn jubelt mit der Trophäe in der Hand: Sie ist neue Pony-Fuchmajorin des RV Ascheberg.

    Karoline Hahn durfte am Samstagabend strahlen – sie setzte sich in einem spannenden Fuchsschwanzgreifen durch und wurde neue Ponyfuchsmajorin des RV Ascheberg.

  • Fuchsmajorin des RVD

    Mo., 05.10.2015

    Lara Overmann greift zu

    Die 14-jährige Lara Overmann freute sich riesig über ihren Coup. Sie schaffte es am Sonntagnachmittag, Sarah Bastigkeit den Fuchsschwanz abzujagen. Zufrieden mit der Veranstaltung war auch der RVD-Vorsitzende Andreas Kurzhals (li.).

    Der 14-jährigen Lara Overmann gelang es, Sarah Bastigkeit den Fuchsschwanz vom Rücken zu reißen. Damit ist Overmann neue Fuchsmajorin des Drensteinfurter Reitervereins. Vor dem traditionellen Fuchsschwanzgreifen hatten die RVD-Mitglieder bei Traumwetter einen fünfstündigen Herbstritt absolviert.

  • Reitverein Seppenrade ging bei bestem Wetter auf die Fuchsjagd

    Mo., 05.10.2015

    Middelmann neuer Fuchsmajor

    Hoch zu Ross gingen die Reiter auf die Fuchsjagd. Am Ende hielt Thomas Middelmann den Fuchsschwanz in den Händen..

    Am Ende ging alles ganz schnell: Noch keine zehn Minuten waren die Pferde auf dem Platz und schon stand der neue Fuchsmajor fest: Thomas Middelmann sicherte sich beim Fuchsschwanzgreifen des Reitvereins Seppenrade am Samstagnachmittag die begehrte Trophäe. Bereits mehrmals hatte er den Fuchsschwanz fast in der Hand gehalten, doch beim dritten Anlauf glückte die Trophäenjagd.