Gedenktag



Alles zum Schlagwort "Gedenktag"


  • Gegen Antisemitismus

    So., 27.01.2019

    Holocaust-Gedenktag: Mahnung gegen Rassenwahn und Hass

    Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen beten anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages in Auschwitz.

    Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus mahnt nicht nur die Kanzlerin zum Aufstehen gegen Antisemitismus. Außenminister Maas regt einen neuen Umgang bei der Vermittlung der NS-Verbrechen an.

  • Programm des gemeinsamen Gedenktags münsterischer Schulen

    So., 27.01.2019

    Wiegenlied, Stolpersteine und eine lebendige Ausstellung

    Das gemeinsame Gedenken der münsterischen Schulen anlässlich des Holocaustgedenktags findet ab 11.30 Uhr auf dem Platz des Westfälischen Friedens statt. Zahlreiche Jugendliche werden an der Gedenkfeier teilnehmen. Zuvor findet bereits in den Schulen ein Programm statt. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.

  • Gedenktag für die Opfer des Holocaust

    So., 27.01.2019

    Ganz normale Mitglieder der Schützengilde

    Julius de Witte war im Jahr 1928 Beisitzer im Festausschuss zum 300-jährigen Bestehen der Schützengilde. 1943 wurde er in Auschwitz ermordet.

    Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog proklamierte 1996 den 27. Januar zum Gedenktag für die Opfer des Holocaust. Am 27. Januar 1945 hatten sowjetische Truppen das Vernichtungslager Auschwitz befreit. Für zahlreiche aus Gronau und Epe stammende Menschen kam diese Befreiung aber zu spät. An die Opfer aus den Reihen des Eper Bürgerschützenvereins soll hier erinnert werden: Hugo Lebenstein, Salomon Lebenstein, Hermann Meyer, Isak (Itzig) Pagener, Siegfried Pagener,  Simon Pagener, Markus Rothschild, Isaak de Witte und Julius de Witte. Denn – wie schon Immanuel Kant sagte: „Tot ist nur, wer vergessen wird.“

  • Gedenktag

    So., 20.01.2019

    Stift Tilbeck: „Unsere Botschaft heißt Mut“

    Die Gedenktafel (vorne) mit den Namen der Tilbecker Opfer. Dahinter eine Steinplatte mit dem Gedenktext und das Mahnmal vor dem „gebrochenen Engel“.

    Die Geschäftsführung der Stift Tilbeck GmbH lädt ein zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus, für die Opfer von Euthanasie und Holocaust. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Unsere Botschaft heißt Mut“.

  • Gedenktag der Kolpingsfamilien Greven und Reckenfeld

    Sa., 15.12.2018

    Sieben neue und zwei sehr treue Mitglieder

    Ehrungen und Neuaufnahmen beim Kolpinggedenktag (von links): Präses Pastor Udo Diepenbrock, erster Vorsitzender Kolpingsfamilie Reckenfeld Thomas Waldner, Neumitglieder Elfriede Höffker und Martin Rath, Klemens Voß (60-jährige Mitgliedschaft), Paul Schlüter (65-jährige Mitgliedschaft), zweiter Vorsitzender Kolpingsfamilie Reckenfeld Dirk Wenselowski, Vorsitzender Kolpingsfamilie Greven Willy Cuppenbender.

    Gemeinsam haben die Kolpingsfamilien aus Greven und Reckenfeld den Kolpinggedenktag im Pfarrheim St. Franziskus in Reckenfeld gefeiert.

  • Gedenktag in Herbern

    So., 09.12.2018

    Kolpingbrüder sind treue Gesellen

    Helmut Weißenberg (rechts) und Pater Georg (3. von links) beglückwünschten die Jubilare mit Urkunde und Anstecknadel.

    Mitgliederehrungen und drei Neuaufnahmen standen bei der Herberner Kolpingsfamilie am Samstag auf dem Programm.

  • Gedenktag mit Jubilarehrungen

    So., 09.12.2018

    Kolpings Botschaft ist immer noch aktuell

    Die Jubilare Franz Timmermann und Bernhard Heisler, 65 beziehungsweise 50 Jahre Mitglied der Kolpingsfamilie, erhielten vom Vorstand die Ehrenurkunden und ein kleines Präsent.

    Die Kolpingsfamilie Borghorst hat ein weiteres Mal die Leistungen des gelernten Schuhmachers, Sozialreformers, Priesters und Publizisten Adolph Kolping in den Mittelpunkt ihres Kolpinggedenktag gestellt. Pfarrer Wilfried Küppers erinnerte an den „Gesellenvater“, der den jungen Handwerkern in einer schwierigen Zeit Hoffnung und Heimat geschenkt hat.

  • Ehrungen am Gedenktag

    Mo., 03.12.2018

    Kolpingsfamilie wächst weiter

    Die Kolpingsfamilie Ascheberg ehrte treue Mitglieder und begrüßte Neuzugänge.

    Sie bleibt ein positives Phänomen: Die Kolpingsfamilie Ascheberg wächst, und wäschst und wächst und wird nicht älter, weil die Jüngsten gerade einmal wenige Monate alt sind.

  • 15 Jahre Runder Tisch Häusliche Gewalt

    Fr., 23.11.2018

    Hilfsstrukturen im Kreis etabliert

    15 Jahre Runder Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Steinfurt – die Mitglieder trafen sich jetzt in Ibbenbüren, um Bilanz zu ziehen.

    Zum Internationalen Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November zieht der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Kries Steinfurt Bilanz. Gewalt im sozialen „Nahraum“ ist von öffentlichem Interesse und keine Privatangelegenheit.

  • 200 Jahre Marx, 170 Jahre Kommunistisches Manifest: Gedenktag im Gymnasium

    So., 18.11.2018

    Der Mann mit der großen Klappe

    „Die Gedanken sind frei“ zum Auftakt – nicht nur die Historiker hatten was zu bieten beim Marx-Gedenktag.

    Karl Marx steht im Mittelpunkt. Der politisch am Ende geschlagene Polit-Philosoph stand im Augustinianum im Zentrum eines buntes Marx-Abends.