Geläut



Alles zum Schlagwort "Geläut"


  • Rock am Turm

    Fr., 09.09.2016

    Fetzige Rhythmen am Kirchplatz

    Das Organisations-Team von „Rock am Turm“ freut sich auf ein fetziges Event.

    Normalerweise geht die Beschallung auf dem Kirchplatz der St.- Sebastian-Kirche vom Turm aus – mit dem Uhrschlag zur Stunde oder dem liturgischen Geläut zum Gottesdienst und zu besonderen Anlässen wie Taufen oder Beisetzungen. Am kommenden Wochenende verkehrt sich das Ritual. Zum 14. Mal feiern die Nienberger ihr Stadtteilevent „Rock am Turm“.

  • 25 Jahre Städtefreundschaft

    So., 04.10.2015

    „Mut zur Zukunft“

    Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Städtefreundschaft erneuerten die Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) und Dr. Johannes Bruns (Mühlhausen) die Urkunden.       

    Erstmals feierten Münster und Mühlhausen den Tag der Deutschen Einheit gemeinsam in Thüringen.

  • Glockenanlage generalüberholt

    Sa., 25.07.2015

    Satter Klang ersetzt eifriges Bimmeln

    Im Umkreis von mehr  als einem Kilometer kann Pastor Prien die Glocken der Gnadenkirche jetzt per Fernbedienung steuern.Nach kompletter Sanierung der Glockenanlage haben die drei Glocken der evangelischen Kirche einen weichen, volleren Ton erhalten.

    Der Sonntagmorgen in Sassenberg ist deutlich harmonischer geworden. Das liegt am Glockengeläut der evangelischen Gnadenkirche. Bislang wurde das volltönende, getragen klingende Geläut der katholischen Kirche St. Johannes Evangelist ergänzt durch ein eher eifrig anmutendes Bimmeln der evangelischen Glocken.

  • Mozart-Abend des SOM

    Mo., 30.09.2013

    Virtuosität gegen Vesperläuten

    Igor Parfenov am Klavier sorgte am Samstag für den virtuosen Höhepunkt des Mozart-Abends.

    Virtuose Klaviermusik und Vesperläuten vertragen sich nicht. Gerade erklangen am Samstag die ersten Takte des Klavierkonzerts in C-Dur von Mozart, als das Geläut der Ev. Stadtkirche einsetzte.

  • 72-Stunden-Aktion

    Fr., 14.06.2013

    Tatkräftiger Einsatz im Kindergarten

    Pfarrer Ulrich Messing  zündete die 72 Stunden brennende Kerze an, und Ingrid Sandmann spendete für die Aktion der CJG (v.l.): Clemens Hesselink, Philipp Niemann, Ingrid Sandmann, Nele Walter, Kita-Leiterin Nicola Lenter und Koordinatorin Christina Strewick.

    Christliche Junge Gemeinde Kinderhaus baut einen Schuppen für die Spielgeräte der Kita St. Josef

  • Glockenfachmann Claus Peter untersucht das schweigende Schulgeläut des Arnoldinums

    Mi., 06.03.2013

    Wird die Verstummte je wieder läuten?

    Mit einer Harke räumte Claus Peter zunächst das Dohlennest aus, um sich dann die Glocke selber vorzunehmen.

    Die Glocke im Turm vor dem Arnoldinum muss dringend restauriert werden. Das sagt ein Fachmann, der sich das seit 1995 stumme Geläut angeschaut hat. Eine besondere Glocke, übrigens, die früher mal katholisch war, bis sie gestohlen wurde und seitdem evangelisch läutete . . .

  • Glocken des Josef-Stifts

    Di., 26.02.2013

    Harmonie zwischen den Türmen

    Im Turm der Kapelle des St.-Josef-Stifts gab es früher drei Glocken. Das heutige Geläut, das 1989 eingebaut wurde, besteht aus vier Glocken und ist auf die Glocken der Pfarrkirche St. Martin abgestimmt, so dass ein harmonisches Klangbild entsteht, wenn die Glocken beider Gotteshäuser gleichzeitig erklingen.

  • Fünfte Pferdeprozession in Warendorf

    Fr., 29.06.2012

    Planwagen und Ponysulkys

    Imposante sechsspännige Postkutschen, urige Planwagen, Reitformationen und Ponysulkys: Tausende säumen die Strecke, wenn unzählige Kutschen und Reiter begleitet vom festlichen Geläut aller Kirchenglocken in Warendorf Einzug halten. Die fünfte Pferdprozession durch die Marienbögen findet am 11. August ab 15 Uhr statt.

  • Krüßingfest

    Di., 08.05.2012

    Gelebte Tradition trifft Moderne

    Krüßingfest : Gelebte Tradition trifft Moderne

    Wir haben mit zwölf Glocken das größte Geläut Nordrhein-Westfalens. Der Kölner Dom hat eine Glocke weniger“, berichtete Michael Kraß stolz. Für das Katholische Bildungswerk führte er Jung und Alt am Sonntagnachmittag in das Gewölbe der Stiftskirche und erzählte zum Beispiel, wie zwei im Krieg verlorene Glocken auf dem Hamburger Glockenfriedhof wiedergefunden wurden und nach Freckenhorst zurückkehrten. Höhepunkt für seine Gäste war natürlich das Glockenläuten, bei dem so manch einer sichtlich ins Schwitzen kam.

  • „Unbarmherziges Geläut“

    Do., 01.12.2011

    Anwohner beschwert sich über Stephanus-Glocken / Kontrolle liegt in den Händen der Stadt

    Darf die Kirche das? Diese Frage stellte sich unlängst Lars Götze. Rund 50 Minuten läuteten seinen Angaben zufolge die Glocken in St. Stephanus – ununterbrochen und mit voller Lautstärke.