Gewalttat



Alles zum Schlagwort "Gewalttat"


  • Hatte Tobias R. Mitwisser?

    Do., 20.02.2020

    Nach Gewalttat in Hanau: Was wir wissen - und was nicht

    Mit Maschinenpistolen bewaffnete Einsatzkräfte der Polizei vor einem Kiosk am Tatort in Hanau-Kesselstadt.

    Ein Deutscher schießt in Hanau um sich. Zehn Menschen sterben, mehrere werden verletzt. Was steckt hinter der Gewalttat? Viele Fragen bleiben zunächst unbeantwortet.

  • Fußball

    Do., 20.02.2020

    BVB-Geschäftsführer Watzke verurteilt Gewalttat von Hanau

    Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer Borussia Dortmund.

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat mit Bestürzung auf die Gewalttat von Hanau reagiert. «Die Taten in Halle und jetzt in Hanau sind schrecklich. Die deutsche Gesellschaft muss alles dafür tun, um Rassismus und Antisemitismus klar zu bekämpfen. Wir werden unseren Teil beitragen», kommentierte der Chef des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag via Twitter.

  • Kriminalität

    Sa., 01.02.2020

    Trauerfeier nach Gewalttat von Rot am See

    Rot am See (dpa) - Gut eine Woche nach den tödlichen Schüssen auf sechs Menschen in Rot am See hat die Kleinstadt im Nordosten Baden-Württembergs der Opfer gedacht. Rund 1000 Menschen kamen nach Polizeiangaben am Samstag zu einer Trauerfeier in der örtlichen Veranstaltungshalle. Anschließend wurden in dem 5400-Einwohner-Ort vier der sechs Opfer - darunter der Vater und die Mutter des Tatverdächtigen - beerdigt. Der 26-Jährige soll am Freitag vergangener Woche mit einer Pistole insgesamt sechs Verwandte erschossen und zwei weitere mit Kugeln verletzt haben.

  • Baden-Württemberg

    Sa., 01.02.2020

    Hunderte bei Trauerfeier nach Gewalttat in Rot am See

    Nach Schüssen in Rot am See im Nordosten Baden-Württembergs haben Menschen Kerzen am Tatort aufgestellt.

    Sechs Menschen sind tot, eine Kleinstadt ist geschockt. Eine Woche nach der Bluttat in Rot am See nehmen die Menschen Abschied von den Opfern.

  • Kriminalität

    Sa., 01.02.2020

    Hunderte Menschen bei Trauerfeier nach Gewalttat in Rot am See

    Rot am See (dpa) - Gut eine Woche nach den tödlichen Schüssen auf sechs Menschen in Rot am See in Baden-Württemberg ist in der Stadt der Opfer gedacht worden. Gut 700 Menschen kamen am Nachmittag zu einer Trauerfeier in der örtlichen Veranstaltungshalle zusammen. Vier der sechs Opfer sollten im Laufe des Nachmittags in der Kleinstadt im Kreis Schwäbisch Hall beerdigt werden. Ein 26-Jähriger soll am Freitag vergangener Woche mit einer Pistole sechs Verwandte - darunter auch seine Mutter und seinen Vater - erschossen und zwei weitere Verwandte angeschossen haben.

  • Zwei Tote im Geistviertel

    Mo., 20.01.2020

    Es herrscht tiefe Betroffenheit nach Gewalttat am Grünen Grund

    Vor dem Wohnhaus der getöteten Studentin am Grünen Grund brennen seit Tagen Kerzen und Lichter.

    Während die Staatsanwaltschaft die Gewalttat am Grünen Grund in Münster weitgehend geklärt hat, ist die Betroffenheit weiterhin tief. Vor dem Haus, in dem eine Studentin von ihrem Freund getötet worden ist, brennen Lichter.

  • Kriminalität

    Di., 14.01.2020

    «Staatsgefährdende Gewalttat»: Razzien

    Berlin (dpa) - Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gibt es in mehreren Bundesländern Durchsuchungen. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin auf Twitter mit. Durchsuchungen gebe es in Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Weitere Einzelheiten gab die Behörde zunächst nicht bekannt.

  • Kriminalität

    Fr., 03.01.2020

    Nach Gewalttaten an Silvester in Leipzig: Haftbefehle

    Leipzig (dpa) - Das Amtsgericht Leipzig hat Haftbefehle gegen vier Männer erlassen, die in der Silvesternacht am Connewitzer Kreuz in Polizeigewahrsam genommen worden waren. Das bestätigte Tom Bernhard vom LKA Sachsen. Die Männer im Alter von 27, 29, 30 und 32 Jahren waren schon gestern einem Haftrichter vorgeführt worden. Den drei älteren wird von der Staatsanwaltschaft tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, versuchte und vollendete Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.

  • Nach Gewalttat

    Sa., 14.12.2019

    Augsburg: Hunderte bei Trauerfeier für getöteten 49-Jährigen

    Ein Blumengebinde liegt vor der Kirche in Neusäß bei Augsburg.

    Neusäß (dpa) - Hunderte Menschen haben am Vormittag von dem bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Augsburg getöteten 49-Jährigen Abschied genommen.

  • Gewalttat in Augsburg

    So., 08.12.2019

    Schock nach tödlicher Attacke

    Am Königsplatz liegt eine Engelsfigur auf einem Stück Stoff, auf dem steht „Ein Toter wegen Dummheit! In der Stadt des Friedens!“.

    Augsburg unter Schock: Zwei Ehepaare geraten mit einer Gruppe junger Männer in Streit. Ein 49-Jähriger stirbt, ein 50-Jähriger wird schwer verletzt, die Täter entkommen. Nun trauert die Feuerwehr um das Opfer, einen Kameraden. Werden Videos bei der Aufklärung helfen?