Grußwort



Alles zum Schlagwort "Grußwort"


  • Florianstag der Freiwilligen Feuerwehr

    Mi., 09.05.2018

    „Dolberg braucht sein Gerätehaus“

    Bürgermeister Dr. Alexander Berger (5.v.r.) ehrte gemeinsam mit Kreisbrandmeister Heinz Jürgen Gottmann (4.v.r.) und Vertretern der Wehrführung eine Reihe von Mitgliedern, die seit einem halben Jahrhundert der Feuerwehr angehören.

    Ehrungen, Beförderungen und Grußworte bildeten den traditionellen Kern des Florianstages der Freiwilligen Feuerwehr Ahlen.

  • Parteien

    Sa., 07.04.2018

    Spahn schickt Grußwort zum Treffen der Werte-Union

    Schwetzingen (dpa) - Ein Grußwort von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist beim Treffen Unions-interner Kritiker von Kanzlerin Angela Merkel mit viel Beifall aufgenommen worden. Der Chef der konservativen Werte-Union, Alexander Mitsch, verlas das Schreiben im badischen Schwetzingen. Die Union brauche die Besinnung auf einen klugen liberalen Konservatismus, betont Spahn in dem Grußwort. «Wenn wir reden und handeln in einer Haltung, die breite, sich bürgerlich fühlende Schichten zuletzt oft schmerzlich vermisst haben, dann können wir die AfD überflüssig machen.»

  • Kirchliches Grußwort von Hubert Wernsmann beim Neujahrsempfang

    Di., 23.01.2018

    Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit

    Hubert Wernsmann sprach für die Kirchengemeinden.

    Die Sehnsucht des Menschen nach Frieden thematisierte Hubert Wernsmann in seinem Grußwort für die beiden Kirchengemeinden. Vom Eurovision-Song-Contest Sieger-Hit von Nicole („Ein bisschen Frieden“) spannte der Diakon den Bogen zu rund 2 500 Jahre alten Bibelworten, in dem von Güte und Treue, von Gerechtigkeit und Frieden die Rede ist.

  • Grußwort des Bürgermeisters zum Jahreswechsel

    So., 31.12.2017

    Leitlinien beachten und Prioritäten setzen

    Bürgermeister Berthold Streffing sieht das städtische Handeln im kommenden Jahr durch finanzielle Konsolidierungsmaßnahmen bestimmt.

    Bürgermeister Berthold Streffing sieht das städtische Handeln im kommenden Jahr durch finanzielle Konsolidierungsmaßnahmen bestimmt. In seinem Grußwort ist er zuversichtlich, dass sich Sendenhorst 2018 gut entwickeln wird.

  • Grußwort zum Jahreswechsel

    So., 31.12.2017

    „Dem Ziel ein gutes Stück näher“

    Bürgermeister Carsten Grawunder blickt zurück.

    Bürgermeister Carsten Grawunder blickt in seinem traditionellen Grußwort auf das vergangene Jahr zurück, wirft aber auch einen Blick in die Zukunft.

  • Grußwort der Gemeinde

    So., 31.12.2017

    Rückblick auf ein „sehr erfolgreiches Jahr“

    Bürgermeister Wilfried Roos beim Neujahrsempfang der Gemeinde Anfang des Jahres.

    Zum Jahreswechsel 2017/2018 hat diese Zeitung das folgende Grußwort der Gemeinde Saerbeck erreicht.

  • Grußwort von Bürgermeister Richard Borgmann

    Sa., 30.12.2017

    Viele richtungsweisende Entscheidungen

    Richard Borgmann 

    In seinem Grußwort zum Jahreswechsel ruft Bürgermeister Richard Borgmann Ereignisse wie die Wiedereröffnung des Marktplatzes und die Entscheidung für den Bau eines Kinos in Lüdinghausen in Erinnerung. Zugleich blickt er auf Herausforderungen, die in 2018 bewältigt werden wollen.

  • Grußwort des Bürgermeisters:

    Sa., 30.12.2017

    „Ehrenamt beeindruckt“

    Sebastian Täger freut sich, dass sich auch 2017 wieder viele Menschen in der Gemeinde uneigennützig für das Gemeinwohl eingesetzt haben.

    Bürgermeister Sebastian Täger zieht in einem Grußwort zum Jahreswechsel eine überaus positive Bilanz der 2017 geleisteten ehrenamtlichen Arbeit.

  • Grußwort von Landrat Dr. Klaus Effing zum neuen Jahr

    Sa., 30.12.2017

    Menschlichkeit, Toleranz und Anstand sollen das Handeln leiten

    Landrat Dr. Klaus Effing

    Mit einem Appell, das Handeln von Menschlichkeit, Toleranz und Anstand leiten zu lassen, wendet sich Landrat Dr. Klaus Effing in seinem Gruß zum neuen Jahr an die Bevölkerung im Kreis Steinfurt.

  • Grußwort des Bürgermeisters zum neuen Jahr

    Sa., 30.12.2017

    „Wir brauchen Aufbruchstimmung und Wagemut“

    W. Annen 

    „Wie auch immer Ostbevern sich entwickeln mag, eines ist dabei ganz wichtig: Wir dürfen unsere Stärken nicht aus den Augen verlieren. Wir sind eine Gemeinde mit hoher Lebensqualität, wir haben eine hervorragende Infrastruktur und das Wichtigste ist, Ostbevern hat äußerst engagierte Bürgerinnen und Bürger“, scheibt Wolfgang Annen.