Handschlag



Alles zum Schlagwort "Handschlag"


  • Treffen Trump/Kim

    Di., 12.06.2018

    Der Handschlag des Jahres

    Donald Trump und Kim Jong Un reichen sich die Hände.

    Nach langem Hin und Her sitzen Trump und Kim nun endlich in Singapur zusammen. Nach dem ersten Gespräch meint der US-Präsident: «Sehr, sehr gut.» Viele Experten sind skeptisch, ob das den Tag über so bleibt.

  • Konflikte

    Di., 12.06.2018

    Der erste Handschlag: Trump und Kim beginnen Gipfeltreffen

    Singapur (dpa) - Mit einem historischen Handschlag haben US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur ihr mit Spannung erwartetes Gipfeltreffen begonnen. Nach jahrzehntelangen Feindseligkeiten wollen beide Länder mit der persönlichen Begegnung einen Neuanfang versuchen. Trump und Kim stellten sich vor den Flaggen der USA und Nordkoreas in einem Luxushotel Capella auf der Insel Sentosa den Kameras. Beide wirkten dabei ernst und etwas angespannt. Dann zogen sie sich in die Bücherei zu einer persönlichen Unterredung nur mit Übersetzern zurück. Später sind noch Gespräche in größerer Runde und ein Arbeitsessen geplant.

  • Konflikte

    Di., 12.06.2018

    Historischer Handschlag zwischen Trump und Kim

    Singapur (dpa) - US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sind in Singapur zum ersten Gipfeltreffen in der Geschichte ihrer Länder zusammengekommen. Die beiden reichten sich auf der Insel Sentosa die Hand.

  • Konflikte

    Di., 12.06.2018

    Historischer Handschlag zwischen Trump und Kim

    Singapur (dpa) - US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sind am Dienstag in Singapur zum ersten Gipfeltreffen in der Geschichte ihrer Länder zusammengekommen. Die beiden reichten sich auf der Insel Sentosa die Hand.

  • Lewy verweigerte Handschlag

    So., 06.05.2018

    Heynckes gnädig: Absolution für Lewandowskis Ego-Auftritt

    Lewy verweigerte Handschlag: Heynckes gnädig: Absolution für Lewandowskis Ego-Auftritt

    Torjäger Robert Lewandowski sorgt beim müden 3:1 der Bayern in Köln für kurze Missstimmung bei den Münchnern. Doch Trainer Jupp Heynckes will sich damit nicht lange aufhalten.

  • Nachdreh

    So., 24.12.2017

    Wie Kevin Spacey aus Ridley Scotts neuem Film verschwand

    Ridley Scott hat Kevin Spacey aus seinem Film herausgeschnitten.

    Eine Serviette, ein Handschlag und der Verzicht auf Extra-Gagen: Christopher Plummer hat Kevin Spacey ersetzt. Und das ging relativ problemlos über die Bühne.

  • Ungebremst populär

    Fr., 25.08.2017

    Ende von «Wer wird Millionär?» derzeit nicht absehbar

    Günther Jauch will weiter Fragen stellen.

    Günther Jauch und der Sender RTL verlängern ihren Vertrag von Saison zu Saison per Handschlag. Zwei weitere Halbjahres-Staffeln wird es bis Mitte 2018 geben. Was danach kommt, weiß noch niemand. Solange alle Spaß an dem Quiz haben, kann es aber wohl weitergehen.

  • Feuerwehrausbildungsstätte Brockhausen

    Mi., 26.07.2017

    Am 17. Dezember ist Schluss

    In den vergangenen 47 Jahren haben mehr als 15 000 Feuerwehrleute aus den Kreisen Warendorf, Coesfeld, Unna, Soest und der Stadt Hamm Lehrgänge in der idyllisch gelegenen Feuerwehrausbildungsstätte Brockhausen absolviert.

    1971 wurde ihre Einrichtung per Handschlag besiegelt, seit 1972 lernten hier unzählige Feuerwehrleute, worauf es ankommt: Die Feuerwehrausbildungsstätte in Ahlen-Brockhausen steht vor ihrer Schließung.

  • International

    Mi., 24.05.2017

    Handschlag mit dem Papst: Franziskus' Friedensbotschaft an Trump

    Vatikanstadt (dpa) - Bei seinem ersten Treffen mit US-Präsident Donald Trump hat Papst Franziskus auf die Bedeutung des Friedens hingewiesen. Er überreichte dem Republikaner eine Medaille und äußerte den Wunsch, dass er für den Frieden arbeiten werde. Trump erklärte, der Besuch sei ihm eine «große Ehre». Die etwa halbstündige Privataudienz war die erste Begegnung zwischen dem Katholikenoberhaupt und dem Präsidenten, die bei zentralen politischen Themen grundsätzlich andere Anschauungen vertreten und sich im vergangenen Jahr gegenseitig kritisiert hatten.

  • «Peinlich»

    Di., 21.03.2017

    Ian Hooper hadert mit Donald Trumps Auftreten

    Ian Hooper ist Frontmann der Band Mighty Oaks und meldet sich mit einem Kommentar zu Trumps Politik und Benehmen zu Wort.

    Der Sänger der Berliner Band Mighty Oaks findet es peinlich, dass Donald Trump Bundeskanzlerin Angela Merkel den Handschlag verweigert hat. Trumps Erfolg führt er auf politische Versäumnisse zurück. Es gebe in den USA Regionen, die die Politik vergessen habe.