Herberge



Alles zum Schlagwort "Herberge"


  • Tourismus

    Mo., 20.02.2017

    Rekordjahr für Tourismus: Fast 50 Millionen Übernachtungen

    Radfahrer gönnen sich in Essen Werden auf dem Ruhrradweg eine Pause.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen hat das siebte Rekordjahr in Folge verzeichnet. Die Hotels, Herbergen und Campingplätze verbuchten im vergangenen Jahr 49,6 Millionen Übernachtungen, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mit. Das sind 1,9 Prozent mehr als 2015. Die Zahl der Gäste stieg um 2,0 Prozent auf 22,1 Millionen. Die Zunahmen gehen sowohl auf mehr Gäste aus dem Ausland als auch auf zusätzliche Gäste aus dem Inland zurück. Die meisten Regionen konnten zulegen. Nur in den Reisegebieten Bergisches Land sowie Köln und Rhein-Erft-Kreis lag die Zahlen der Gäste und Übernachtungen unter denen des Jahres 2015.

  • Spanien am beliebtesten

    Di., 24.01.2017

    Tourismus in EU im Aufwind - Rückgang in Frankreich

    Touristen fotografieren das in Nebel gehüllte London Eye. In Großbritannien ist der Tourismus leicht zurück gegangen.

    Luxemburg (dpa) - Trotz deutlicher Rückgänge in Großbritannien und Frankreich hat die Zahl der Übernachtungen in Hotels und Herbergen der EU-Länder im vergangenen Jahr zugelegt.

  • Kirche

    Fr., 13.01.2017

    Kälteeinbruch: Vatikan bietet Obdachlosen Herberge in Kirche

    Rom (dpa) - Zum Schutz vor eisigen Temperaturen hat der Vatikan Obdachlosen Unterschlupf in einer kleinen Kirche in Rom angeboten. Um die 30 Männer und Frauen aus Italien und dem Ausland können in der Kirche San Callisto im Stadtteil Trastevere übernachten, wie der Vatikan mitteilte. In den ab dem Abend geöffneten beheizten Schlafbereichen werden Betten und Decken bereitgestellt, eine nahe gelegenen Suppenküche bietet eine heiße Mahlzeit an. Die Obdachlosen werden gebeten, die Kirche am Morgen wieder zu verlassen. Das Angebot soll erst beendet werden, wenn die Temperaturen wieder steigen.

  • Pilgerunterkunft am Jakobsweg

    Di., 27.12.2016

    „Wir sind ein Stück des Weges“

    Zwei gemütliche Räume stehen den Pilgern und Wanderern in der Herberge „Zu den zwei Eulen“ zur Verfügung. Dort werden sie von Ina Linke (l.) und Jutta Steinhoff mit offenen Armen empfangen.

    In der Herberge „Zu den zwei Eulen“ sind Pilger auf dem Jakobsweg herzlich willkommen. Ina Linke und Jutta Steinhoff bieten eine Unterkunft. Und haben richtig Spaß daran.

  • Heimat gefunden

    Sa., 24.12.2016

    Tafsir Diallo muss bleiben

    Einrichtungsleiter Tobias Vormann (l.) und Pflegedienstleiter Oliver Göckener möchten ihre Mitarbeiter Tafsir Diallo nicht verlieren.

    Ein gefragter Mitarbeiter im Marienstift Droste zu Hülshoff ist Tafsir Diallo. Der 27-Jährige, der aus Guinea stammt, hat in Havixbeck eine neue Heimat gefunden.

  • Herbergen am Jakobsweg

    Do., 27.10.2016

    Rund-um-sorglos-Paket für Pilger

    Die Jakobsmuschel ist das Erkennungszeichen der Pilger, die sich auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela begeben.

    Entlang des Jakobsweges liegen im Kreis Steinfurt zwölf Herbergen, die als „pilgerfreundlich“ ausgewiesen sind. Drei davon gibt es in Ladbergen. Was sich hinter dem Begriff „pilgerfreundlich“ verbirgt?

  • St.-Dionysius-Team präsentiert neue Spiele

    Fr., 21.10.2016

    Bücherei mutiert zur blutigen Herberge

    Spielen nach Herzenslust: Dazu bot die Fachmesse in Essen jetzt reichlich Gelegenheit. Nicht nur diese jungen Besucher, auch das Team der Bücherei St. Dionysius machte davon während seiner Fortbildung Gebrauch.

    Die Spiele-Messe in Essen ist ein Highlight für Jung und Alt. Auch das Team der Bücherei St. Dionysius hat sich dort umgesehen. Die Neuentdeckungen werden jetzt bei zwei Veranstaltungen in Seppenrade präsentiert.

  • Tourismus

    Mo., 18.04.2016

    Zu wenig Jugend-Hostels werben mit Zertifikat

    Das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern hat den Zustand der Kinder- und Jugendübernachtungsstätten im Bundesland untersuchen lassen: Es besteht einiger Verbesserungsbedarf.

    Der Nordosten will sich stärker als Reiseland für Kinder und Jugendliche profilieren. Ein Institut hat jetzt die Herbergen und Hostels für die jüngere Generation unter die Lupe genommen und ein Manko registriert.

  • Ein Haus für Radfahrer

    Do., 09.07.2015

    Jannik Jürgens berichtet diesmal von einer skurrilen Herberge in der Wüste

    Auf die Radler: Carlos Titichoca (links) feiert mit

    „Carlos Titichoca lädt Radreisende zu sich nach Hause ein. Dort gibt es eine Dusche, ein Bett und die Möglichkeit, Fahrradfreaks aus der ganzen Welt kennenzulernen.

  • Bogengemeinschaft Obere Brünebrede

    Do., 18.06.2015

    Herberge für Marienbogen gesucht

    In einer Garage am Ostwall hatten die Bogenteile schon einmal gelagert, zum Schluss in einer Halle im Gewerbegebiet-West. Diese, so Bogenvater Ralf Sawukaytis, werde jetzt aber vom Vermieter selbst wieder benötigt, so dass nach Mariä Himmelfahrt dringend ein neuer Lagerort für den Marienbogen der Oberen Brünebrede her muss.