Hochwasser



Alles zum Schlagwort "Hochwasser"


  • Herbstwetter

    Mi., 14.10.2020

    Sturmtief «Gisela» bringt an der Ostsee Hochwasser

    Der Greifswalder Bodden in Greifswald-Wieck im Landkreis Vorpommern-Greifswald ist über die Ufer getreten.

    Der Herbst hat die Ostseeküste erreicht. Sturmtief «Gisela» sorgt für das erste größere Hochwasser der Saison, überflutet Straßen und Strände. Die Fähren stellen teils den Verkehr ein.

  • Die Werse trat oft über ihre Ufer und zeigt sich bis heute wandelbar

    Mi., 07.10.2020

    „Smiet men inne Wärs!“

    Als Kind spielten Willi Berheide und seine „Seeräuberbande“ an der Werse – heute blickt er auf die abwechslungsreiche Geschichte des Flusses zurück.

    Er hat viele Gesichter der Werse gesehen. Als Kind ist Willi Berheide in ihr geschwommen, auf ihr Schlittschuh gelaufen und Bötchen gefahren. Später musste er die Begradigung nebst Vertiefung des Flussbettes mit ansehen und freut sich heute darüber, dass die Werse zumindest in Teilen renaturiert wird.

  • Hilfe für Risikoeinschätzung

    Do., 01.10.2020

    Versicherungsschutz für Naturgefahren online abchecken

    Muss der Keller nach einem Unwetter ausgepumt werden, kann das teuer werden. Nicht immer kommt die Versicherung für solche Schäden auf.

    Jedes Jahr fluten Starkregen und Überschwemmungen etliche Keller. Doch nicht alle Regionen sind gleichermaßen betroffen. Eine Internetseite der Versicherer hilft bei der Risikoeinschätzung.

  • Bundesweiter Warntag

    Mo., 07.09.2020

    Auf Notfälle vorbereitet sein

    Am Donnerstag (10. September) ertönen die Sirenen, die von der Kreisleitstelle der Feuerwehr zentral angesteuert werden. Unser Foto zeigt die auf dem Dach der Astrid-Lindgren-Schule.

    Notfälle gibt es viele: Unwetter, Chemieunfälle, Hochwasser... Wie man davor warnt und was die Bevölkerung im Fall der Fälle tun sollte, darüber soll der bundesweite Warntag am 10. September aufklären.

  • Umgang mit der Starkregen-Gefahr

    Mi., 26.08.2020

    Was hat Greven aus dem Jahrhundert-Hochwasser gelernt?

    Wäre Greven eine Badewanne, wäre das der „Überlauf“: Durch zwei 1,40-Meter-Röhren kann Wasser durch den Deich in die Ems abfließen, erklärt Klaus Rading von der Stadt.

    Am 28. Juli 2014 ließ der Wettergott versehentlich den Wasserhahn offen. Greven lief voll wie eine Badewanne, aber es gab keinen Überlauf. Der Jahrhundertregen „Quintia“ setzte die Emsstadt unter Wasser.

  • Hochwasser

    Mo., 24.08.2020

    Hochwasservorhersagen für Rheinpegel zukünftig Ländersache

    Der Rhein hat Teile des Uferbereichs überflutet, im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.

    Wiesbaden/Mainz/Düsseldorf (dpa) - Die Hochwasservorhersagen für den Rhein sind zukünftig Ländersache. Der Bund zieht sich aus der Zusammenarbeit mit Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zurück, wie die Umweltministerien der Länder am Montag mitteilten. In Zukunft sollen die Berechnungsmodelle und Informationswege für die Vorhersagen der Rheinpegel zwischen den drei Ländern abgestimmt und auch finanziert werden. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen den Umweltministerien der drei Länder wurde den Angaben zufolge am Montag unterzeichnet.

  • Großprojekt zwischen Lublinring und Promenade

    Do., 06.08.2020

    Ufermauer an der Aa muss neu gebaut werden

    Die westliche Ufermauer entlang der Aa (r.) muss im Kreuzviertel neu gebaut werden.

    Während die Erneuerung der Kanalstraße zwischen Lublinring und Nevinghoff auf der Zielgeraden ist, ist völlig unklar, wann die lange geplante bauliche Aufwertung der Kanalstraße zwischen Lublinring und Promenade folgt. Hier ist nämlich ein anderes Problem dazwischen gekommen.

  • Autobahn zeitweise gesperrt

    Di., 04.08.2020

    Hochwasser nach Dauerregen in Südbayern stärker als erwartet

    Nach starkem Regen fließt braunes Wasser unter der Reichenbachbrücke durch das Flussbett der Isar in München.

    Dauerregen am Alpenrand lässt die Flüsse rasch anschwellen, viel schneller und höher als gedacht. Eine der wichtigsten Autobahnen Bayerns steht unter Wasser. An anderer Stelle rutscht ein Hang ab.

  • Projekt «Mose»

    Fr., 10.07.2020

    Top oder Flop? Venedig testet Flutschutz

    Auch Ministerpräsident Giuseppe Conte nahm an der Präsentation der umstrittenen Flutschutzanlage teil.

    Es ist eines der meistgehassten und meist-herbeigesehnten Projekte in Venedig. Es soll die Unesco-Stadt künftig vor Hochwasser schützen: Eine skandalumwobene Flutschutzanlage feiert nun Premiere. Doch die Angst vor einem Flop ist groß.

  • Weiter starke Regenfälle

    Do., 25.06.2020

    Hochwasser in Tschechien: Mindestens neun Menschen ertrinken

    Polizisten und Feuerwehrmänner suchen im Fluss Osablaha nach einer verunglückten Frau.

    In Tschechien ist die Hochwasserlage in einigen Orten seit Wochen angespannt. Es gibt bereits neun Todesopfer.