Hundeasyl



Alles zum Schlagwort "Hundeasyl"


  • VDC bemängelt Radwegsituation: Eine Zumutung

    Mo., 02.03.2015

    Forderung: Feidiek als Fahrradstraße

    Spurrillen bei Nässe. Und wenn die Autos schnell fahren, auch jede Menge Spritzwasser für die Radfahrer, die hier die Straße nach Freckenhorst nutzen müssen.

    Nach wie vor sei die Radfahrsituation an der Feidiekstraße eine Zumutung bemängelt der Regionalverbandsvorsitzender des Verkehrsclub Deutschland, Thomas Lins: „Ich nutze als Radfahrer selbst den Weg häufig; viele Autofahrer wissen offensichtlich immer noch nicht, dass sie sich ab dem Hundeasyl in Richtung Freckenhorst die Straße mit Radfahrern teilen müssen!“ Gerade in den letzten Wochen mit dem nasskalten und dunklen Wetter sei die Situation besonders unangenehm: „Durch die Spurrillen bekommen die Radfahrer bei Nässe durch zu schnelle Kraftfahrzeuge oft genug eine unfreiwillige Dusche.“

  • Sommerfest im Hundeasyl

    Sa., 16.08.2014

    Training für Hund und Halter

    Sechs Vierbeiner suchen neue Besitzer. Das Foto zeigt (v. l.) Rufus an der Leine von Manuela Ben Thabet, Misiu, hier zwischen Hundetrainer Veith Gowin und Martin Leistikow, Blacky, den Christa Göstemeyer hält, Rusty, auf dem Bild mit Marita Lückemeier, Boomer, hier mit Sarah Hülsmann, sowie „Samson“, den Kathrin Lindpere an der Leine hält

    Wann immer sie einen Abgabehund an ein neues Frauchen oder Herrchen vermitteln wollten, waren die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des Hundeasyls am Feidiek in der Vergangenheit auf die eigene Beobachtungsgabe angewiesen. Seit Anfang des Jahres steht ihnen mit Veith Gowin aber ein erfahrener Hundetrainer zur Seite.

  • Besuch im Hundeasyl

    Mo., 02.06.2014

    Schmusebär sucht Anschluss

    „Hallo, meine Name ist Misiu und ich bin schon soooo lange im Hundeasyl in Freckenhorst. Warum? Das weiß ich nicht. Ich bin ein unkastrierter Hovawartmischlingsrüde und circa fünf Jahre alt. Der Tierarzt hat mich geimpft, entwurmt und gechipt. Gerne würde ich in ein ebenerdiges Zuhause ohne kleine Kinder ziehen.

  • Freilauf fürs Hundeasyl

    Mi., 19.02.2014

    Freilauf für Sina, Charlie und Co.

    Christa Göstemeyer und Stefan Niester (r.) freuen sich über den neu errichteten Auslauf für Hunde wie Sina und Charlie, der auch dank finanzieller Unterstützung der Sparkasse Münsterland Ost, hier vertreten durch Filialleiter Andreas ‚Wienker, gebaut werden konnte.

    Fertigstellung eines rund 570 Quadratmeter großen Freilaufs für die vierbeinigen Gäste des Hundeasyls am Feidiek. „Wir können jetzt alle Hunde zweimal am Tag anlässlich der Fütterung rauslassen.“

  • Besuch im Hundeasyl

    Fr., 30.08.2013

    Mentale Therapie für Misiu

    Im Schnitt nimmt das Hundeasyl am Feidiek jährlich 150 Vierbeiner – ausschließlich Hunde – auf. Neben Urlaubs- und Abgabehundensind das zu einem großen Teil herrenlose Hunde. Gechipte Hunde könnten über die Meldezentrale rasch ihrem Besitzer zugeordnet werden, ergänzt Christa Göstemeyer. So werde gut die Hälfte der herrenlosen Vierbeiner bald wieder abgeholt, blickt sie auf die Statistik.

  • Verein zur Förderung des Hundeasyls

    Mi., 20.03.2013

    Horst Gembries ist zurückgetreten

    Horst Gembries, hier ein Archivbild, das ihn mit Marina Huesmann zeigt, ist als Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Hundeasyls zurückgetreten.

    Seinen Rücktritt aus dem Vorstand des Vereins zur Förderung des Hundeasyls hat während der Mitgliederversammlung am Wochenende der Vorsitzende, Horst Gembries, erklärt.

  • Tierfreundin bleibt auf Kosten sitzen

    Fr., 11.01.2013

    Marina Huesmann kümmert sich um ausgesetzte Kleintiere und musste Tierarztrechnung zahlen

    Horst Gembries und Marina Huesmann hoffen auf Unterstützung

    Dass über Nacht neue Hunde ins Freckenhorster Hundeasyl einziehen, ist nichts Neues, schließlich hat die Polizei einen eigenen Schlüssel, um im Bedarfsfall schnell Tiere fachgerecht unterzubringen. So war es eine echte Überraschung, als die ehrenamtliche Pflegerin am Morgen des 12. Dezember statt eines neuen Hundes zwölf andere Kleintiere – sechs Meerschweinchen und sechs Kaninchen – in den Zwingern vorfand. Wie die WN berichteten, hatte ein Hausbesitzer die ausgesetzten Tiere bei frostigen Temperaturen vor seiner Tür gefunden und die Polizei informiert.

  • Hundeasyl übergibt Hauptgewinne

    Mo., 22.10.2012

    Erster Preis für Kai und Sophie

    „Wir haben am Tag der offenen Tür im Hundeasyl über 1000 Lose verkauft, und doch hat niemand den Hauptgewinn gezogen“, berichtet Horst Gembries, Vorsitzender des Freckenhorster Hundeasyls. Preise wurden dennoch reichlich verteilt, denn Kerstin Lehmbrock und Manuela Thabet vom Verein haben lange im Vorfeld nach Preisen gesucht: „Die haben sich richtig Mühe gegeben“, zeigte sich der Vorsitzende stolz auf das Engagement seiner Mitglieder.

  • Tag der offenen Tür im Hundeasyl

    Di., 28.08.2012

    Freilaufanlage in Planung

    Tag der offenen Tür im Hundeasyl : Freilaufanlage in Planung

    „Wir haben seit unserer Vereinsgründung insgesamt 6200 Hunde betreut, schon 95 im bisherigen Jahr“, strahlte Horst Gembries, Vorsitzender des Hundeasyls Freckenhorst. Ehrenamtliche kümmern sich auf der Anlage am Feidiek um herrenlose Tiere oder Hunde, deren Besitzer in den Urlaub fahren möchten. Eine Arbeit, die zumeist abseits der Öffentlichkeit stattfindet, über die sich am Samstag aber zahlreiche Gäste beim Tag der offenen Tür informierten.

  • Tag der offenen Tür

    Fr., 10.08.2012

    Hundeasyl für 6200 Vierbeiner

    Damit sich die vierbeinigen Gäste im Hundeasyl Freckenhorst „pudelwohl“ fühlen, haben die Mitglieder des Vereins vor drei Jahren mit dem Umbau der Zwingeranlage an der Feidiekstraße begonnen. In viel Eigenleistung wurden neue Zwinger errichtet, die den aktuellen Vorschriften entsprechen: „Für größere Hunde müssen die Zwinger mindestens zwölf Quadratmeter groß sein“, erläutert der Vereinsvorsitzende, Horst Gembries.