Impfpflicht



Alles zum Schlagwort "Impfpflicht"


  • Impfpflicht und Waffenrecht

    So., 01.03.2020

    Gesetzliche Neuregelungen: Was sich zum März ändert

    Ein Impfpass mit einem Kreuz bei der Masern-Impfung. In Sachen Impfpflicht hat es eine Gesetzesänderng gegeben.

    Nach Anschlägen im In- und Ausland gilt seit heute ein verschärftes Waffenrecht. Mit einer weiteren Neuregelung reagiert die Regierung auf den Fachkräftemangel. Und nach erneuten Masern-Ausbrüchen sind mit Beginn des März die Impfregeln verschärft.

  • Gesundheit

    So., 01.03.2020

    Schulen und Kitas bei Impfpflicht stärker unterstützen

    Ein Impfpass mit einem Kreuz bei der Masern-Impfung liegt auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Vor dem Hintergrund der neuen Masernimpfpflicht fordern Gewerkschaften stärkere Unterstützung für Kitas und Schulen in Nordrhein-Westfalen. «Gerade in Zeiten des Lehrermangels sind die Kollegen bereits jetzt schon enorm belastet», sagte Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW. Das Schulministerium in Düsseldorf fordert seinerseits die Gesundheitsämter auf, die Einrichtungen zu unterstützen.

  • Die wichtigsten Regelungen

    So., 01.03.2020

    Masernimpfpflicht tritt in Kraft - was sich jetzt ändert

    Ab dem 1. März gilt die neue Impfpflicht gegen Masern.

    Mit der kommenden Impfplicht gegen Masern gelten neue Regeln für Kinder und Ewachsene. Welche sind das?

  • Immun gegen die Krankheit

    Fr., 28.02.2020

    Masernimpfpflicht tritt in Kraft: Was sich jetzt ändert

    Ab dem 1. März gilt eine Impfpflicht gegen Masern.

    Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie können richtig gefährlich werden und im Extremfall zum Tode führen. Weil die Zahl der Erkrankungen steigt, wird Impfen für Kinder, Schüler und einige Erwachsene jetzt Pflicht.

  • Kampf gegen Kinderkrankheit

    Fr., 20.12.2019

    Masern-Impfpflicht in Kitas und Schulen kommt

    Nicht nur Kita- oder Schulkinder müssen künftig gegen Masern geimpft sein - auch Lehrkräfte, Erzieherinnen und Klinikpersonal.

    Lange wurde darüber diskutiert, nun ist die Masern-Impfung in Kitas und Schulen für jedes Kind Pflicht. Bei Verstößen droht ein Bußgeld.

  • Gesundheit

    Fr., 20.12.2019

    Bundesrat billigt Masern-Impfpflicht in Kitas und Schulen

    Berlin (dpa) - Zum stärkeren Schutz vor hoch ansteckenden Masern kommt eine Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen. Der Bundesrat ließ ein vom Bundestag beschlossenes Gesetz passieren, das am 1. März 2020 in Kraft treten soll. Eltern müssen dann vor der Aufnahme nachweisen, dass ihre Kinder geimpft sind. Für Kinder, die schon zur Kita oder zur Schule gehen, muss der Nachweis bis zum 31. Juli 2021 erfolgen. Bei Verstößen drohen bis zu 2500 Euro Bußgeld. Masern seien keine harmlose Kinderkrankheit, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn in der Länderkammer.

  • Masernimpfung wird Pflicht

    Do., 14.11.2019

    Zum Schutz der Gesellschaft

    Ein Kinderarzt impft ein einjähriges Kind in den Oberschenkel mit dem Impfstoff Priorix (Lebendvirusimpfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln).

    Zur stärkeren Eindämmung von Masern-Erkrankungen in Deutschland kommt im neuen Jahr eine Impfpflicht in Kindergärten und Schulen. Das ist eine sinnvolle Sache, findet Redakteur Mirko Heuping.

  • Bundestag

    Do., 14.11.2019

    Masern-Impfpflicht für Kitas und Schulen kommt

    Berlin (dpa) - Zum Schutz vor hoch ansteckenden Masern kommt im neuen Jahr eine Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen. Der Bundestag beschloss mit klarer Mehrheit ein Gesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn, das zum 1. März 2020 in Kraft treten soll. Eltern müssen dann vor der Aufnahme nachweisen, dass ihre Kinder geimpft sind - für Kinder, die schon zur Kita oder in die Schule gehen, bis 31. Juli 2021. Bei Verstößen drohen bis zu 2500 Euro Bußgeld. Beschlossen wurden mit dem Gesetz außerdem auch mehr Unterstützung für Opfer von Vergewaltigungen und ein erweitertes Werbeverbot für Schönheits-OPs.

  • Bußgelder bis zu 2500 Euro

    Do., 14.11.2019

    Masern-Impfpflicht für Kitas und Schulen kommt

    Masern gelten als Kinderkrankheit - sie sind aber alles andere als harmlos.

    Um gefährliche Infektionen rigoroser einzudämmen, besiegelt der Bundestag eine Impfpflicht gegen Masern. Der staatliche Druck soll dosiert eingesetzt werden. Nicht alle finden das aber gerechtfertigt.

  • Bundestag

    Do., 14.11.2019

    Bundestag beschließt Masern-Impfpflicht

    Berlin (dpa) - Zur stärkeren Eindämmung von Masern-Erkrankungen in Deutschland kommt im neuen Jahr eine Impfpflicht in Kindergärten und Schulen. Der Bundestag beschloss ein Gesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn, das zum 1. März 2020 in Kraft treten soll. Eltern müssen dann vor der Aufnahme ihrer Kinder in Kitas oder Schulen nachweisen, dass diese geimpft sind. Bei Verstößen sollen Bußgelder bis zu 2500 Euro drohen. Für Kinder, die schon in der Kita oder in der Schule sind, ist bis 31. Juli 2021 nachzuweisen, dass sie geimpft sind oder die Masern schon hatten. Spahn sagte: Masernschutz sei Kinderschutz.