Insolvenzverfahren



Alles zum Schlagwort "Insolvenzverfahren"


  • Luftverkehr

    Mo., 01.04.2019

    Germania-Insolvenzverfahren eröffnet

    Berlin (dpa) - Nach der Germania-Pleite ist das Insolvenzverfahren für die Berliner Airline eröffnet worden. Das sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters. Der Geschäftsbetrieb sei zum 1. April stillgelegt worden. Die Berliner Fluggesellschaft mit fast 1700 Mitarbeitern hatte Anfang Februar Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt. Es war dann bekanntgeworden, dass alle seriösen Bieter für die Airline absprangen und es keine Zukunft mehr für Germania gibt. Jährlich beförderte die Airline nach eigenen Angaben mehr als vier Millionen Passagiere.

  • Verfahren in Eigenverwaltung

    Do., 28.03.2019

    „Schuhpark“: Insolvenzverfahren läuft

    Im Januar hatte die Schuhpark-Geschäftsführung einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Seit Mittwoch läuft das Verfahren.

    Anfang Januar hatte Gründer Bernhard Fascies ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Jetzt ist es eröffnet.

  • Insolvente Fluggesellschaft

    So., 10.02.2019

    Neue Vorwürfe gegen Germania-Chef

    Insolvente Fluggesellschaft: Neue Vorwürfe gegen Germania-Chef

    Neue Vorwürfe gegen den Chef der insolventen Fluglinie „Germania“: Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll der Alleineigentümer der Fluglinie vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens Vermögenswerte auf Dritte übertragen, um sie so dem Zugriff von Gläubigern zu entziehen. 

  • Insolvente Fluggesellschaft

    So., 10.02.2019

    Neue Vorwürfe gegen Germania-Chef

    Insolvente Fluggesellschaft: Neue Vorwürfe gegen Germania-Chef

    10. Februar 2019

    Neue Vorwürfe gegen den Chef der insolventen Fluglinie „Germania“: Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll der Alleineigentümer der Fluglinie vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens Vermögenswerte auf Dritte übertragen, um sie so dem Zugriff von Gläubigern zu entziehen. 

  • Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung

    Do., 10.01.2019

    Schuhpark setzt auf Sanierung aus eigener Kraft

    Die Schuhpark-Filiale in der Ahlener Fußgängerzone.

    Die Schuhpark Fascies GmbH ist in finanziellen Schwierigkeiten. Ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung soll zu neuer Kraft verhelfen. Eine von 89 Filialen befindet sich in der Ahlener Fußgängerzone.

  • Pleiten, Pech und Pannen

    So., 30.12.2018

    Boris Becker und sein Schreckensjahr 2018

    Boris Becker und seine Noch-Ehefrau Lilly werden getrennte Wege gehen.

    Was für ein Jahr: Erst nahm Boris Beckers Insolvenzverfahren kein Ende. Dann wütete zwischen ihm und Ehefrau Lilly ein Rosenkrieg. Und zu guter Letzt brach ein transkontinentaler Streit über seinen angeblichen Diplomatenstatus aus. Wird 2019 für Becker besser?

  • Leute

    Mo., 03.12.2018

    Medien: Boris Becker argumentiert nicht mehr mit Diplomatenstatus

    London (dpa) - Der ehemalige Tennis-Star Boris Becker behauptet britischen Medien zufolge nicht mehr, diplomatische Immunität zu genießen. Bei einer Anhörung in Beckers Insolvenzverfahren sollte es in London auch um diesen Punkt gehen. Becker war nicht vor Gericht erschienen. Das Insolvenzverfahren wurde auf unbestimmte Zeit verlängert, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Der 51-Jährige hatte zuvor behauptet, als Attaché für Sport, Kultur und humanitäre Angelegenheiten der Zentralafrikanischen Republik nicht mehr von seinen Gläubigern belangt werden zu können.

  • Nach fast 20 Jahren

    So., 21.10.2018

    Flowtex-Insolvenzverfahren vor Abschluss

    Die Flowtex-Gruppe aus Ettlingen hatte in den Neunzigerjahren mehr als 3000 nicht existente Spezialbohrmaschinen für den Tunnelbau verkauft, von denen jede einzelne 1,5 Millionen Mark kostete.

    Der Skandal des Bohrmaschinen-Händlers Flowtex brach in jeder Hinsicht Rekorde: größter deutscher Betrugsfall seit 1945, über 120 Ermittlungsverfahren, Minister-Rücktritte. Nun sehen manche Gläubiger einen Teil ihres Geldes wieder.

  • Kriminalität

    Sa., 20.10.2018

    Flowtex-Insolvenzverfahren steht nach fast 20 Jahren vor Abschluss

    Achern (dpa) - Fast zwei Jahrzehnte nach Aufdeckung des größten Milliardenbetrugs der deutschen Nachkriegsgeschichte bekommen die Gläubiger des Skandalunternehmens Flowtex einen kleinen Teil ihres Geldes zurück. Das zentrale Insolvenzverfahren über das vorhandene Restvermögen der Flowtex Technologie GmbH & Co. KG steht unmittelbar vor dem Abschluss, wie ein Sprecher von Insolvenzverwalter Eberhard Braun der Deutschen Presse-Agentur sagte. «Insgesamt werden aktuell noch einmal knapp 30 Millionen Euro ausgeschüttet.»

  • Ehemalige Leiterin des „Zentrum Lenz“ kritisiert Haltung der Verantwortlichen

    Di., 28.08.2018

    Insolvenz zu spät eingeleitet ?

    Vom Inventar des „Zentrum Lenz“ an der Industriestraße ist nur ein „Trümmerhaufen“ zurückgeblieben. Auch das Möbelkontor hat längst dicht gemacht.

    Das Insolvenzverfahren für das „Zentrum Lenz“ ist im vergangenen Juli eröffnet worden. Aus Sicht von Ingrid Fontolan hätte dieser Schritt deutlich früher eingeleitet werden müssen. Die Krise habe schon im Mai 2017 bestanden, sagt die ehemalige, langjährige Leiterin der Einrichtung für Langzeitarbeitslose.