Jahresstatistik



Alles zum Schlagwort "Jahresstatistik"


  • Jahresstatistik

    Do., 10.01.2019

    Alstätte wächst um 23 Einwohner

    In Ahaus wurden im vergangenen Jahr 49 Kinder mehr geboren als in 2017.

    Die Stadt Ahaus wächst. Zwar ging die Einwohnerzahl im Ahauser Stadtkern zurück. Dagegen verzeichnen alle Ortsteile Zuwächse.

  • Statistik der Kirchengemeinde

    Mo., 07.01.2019

    Mehr Austritte, mehr Ja-Worte

    Die beiden Firmgottesdienste in St. Regina und St. Lambertus werden am 19. Januar von Weihbischof em. Dieter Geerlings zelebriert.

    Beinahe doppelt so viele Kirchenaustritte wie im Vorjahr musste die Pfarrgemeinde St. Regina 2018 verkraften. Das geht aus der aktuellen Jahresstatistik hervor. Derweil haben sich im gleichen Jahr aber auch deutlich mehr Paare vor Gott das Ja-Wort gegeben als noch 2017.

  • Feuerwehr Appelhülsen zieht Bilanz für 2018

    Mo., 07.01.2019

    Einsatzzahlen auf sehr hohem Niveau

    Freude über die Ehrungen (v.l.): Wehrleiter Johannes Greve, die „Junge Truppe“ Martin Ahlers, Thomas Zumbusch, Bernd Reher, Clemens Lenfers, Ingo Reher und Achim Glombitza, stellvertretender Wehrleiter Heinz Mentrup und Löschzugführer Patrick Castelle.

    Die 38 aktiven Appelhülsener Feuerwehrleute haben im vergangenen Jahr über 4800 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet. Das geht aus der Jahresstatistik der Löschzugführung hervor.

  • Jahresstatistik

    So., 14.01.2018

    Ahaus schrumpft, Alstätte wächst

    Die Einwohnerzahl in Alstätte wächst.

    Während die Einwohnerzahl in der Stadt Ahaus sinkt, zeigt der Trend in Alstätte in die andere Richtung. Und noch eine Besonderheit gibt es in dem Ortsteil.

  • Jahresstatistik

    Fr., 05.01.2018

    Volle Bänke, aber mehr Austritte

    In den Kirchenbänke in St. Georg suchten sich 2017 etwas mehr Gottesdienstbesucher einen Platz, während die Zahl der Gemeindemitglieder leicht schrumpfte. Hier eine der ersten Messen in der im September provisorisch umgestalteten Kirche, am Altar Pastor Peter Ceglarek.

    So schnell legen wenige Einrichtungen ihre Jahresstatistiken vor. Nach dem Jahreswechsel waren gerade gut zehn Stunden vergangenen, als Pastor Peter Ceglarek im Neujahrsgottesdienst die Zahlen für 2017 nannte und die Menschen dahinter ins Gebet einschloss.

  • Feuerwehr Warendorf stellt Jahresstatistik vor

    Do., 04.01.2018

    Rekordhoch nach neun Jahren

    23. Januar 2017: Ein Trümmerfeld finden die Kameraden der Feuerwehr nach dem Zusammenprall eines Sattelzuges mit einem Zug der Eurobahn am Ottor. Es bleibt bei wenigen Verletzten und einem Millionenschaden.

    402 Einsätze absolvierten die sieben Löschzüge im abgelaufenen Jahr. Dabei gab es 76 Verletzte und vier Todesfälle – einen davon bei einem der zwei Großbrände, zu dem die Kräfte in Milte ausrückten.

  • Menschenrechte

    Di., 11.04.2017

    Amnesty-Bericht: Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

    Berlin (dpa) - Amnesty International hat im vergangenen Jahr 1031 Hinrichtungen weltweit gezählt - etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Todesurteile ist nach der Jahresstatistik der Menschenrechtsorganisation dagegen um mehr als die Hälfte von 1998 auf 3117 gestiegen. Fast 90 Prozent der gezählten Exekutionen fanden im Iran, in Saudi-Arabien, im Irak und in Pakistan statt. Nicht erfasst wurden die Hinrichtungen in China, die Amnesty auf mehrere tausend schätzt. Die chinesische Führung behandelt die Todesstrafe als Staatsgeheimnis.

  • Diakonie Münster

    Di., 31.01.2017

    Jahresstatistik 2016: Hinter jeder Zahl ein Schicksal

    Präsentieren den Bericht 2016: (v.l.) Vorstand Ulrich Schülbe mit den Geschäftsführern Marion Kahn und Ulrich Watermeyer.

    Die Diakonie Münster präsentiert ihren Jahresbericht 2016, der unter dem Leitgedanken „Diakonisches Handeln und soziales Gestalten am Standort Münster“ steht.

  • In den Niederlanden noch nicht Pflicht

    Do., 12.01.2017

    Brandweer plädiert für Rauchmelder

    Für den Einsatz von Rauchmeldern plädiert auch die Brandweer Twente.

    Für eine Rauchmelder- und Kohlenmonoxidmelderpflicht in allen Gebäuden macht sich der Chef der Feuerwehr in der niederländischen Nachbarregion Twente stark. Stephan Wevers erhob diese Forderung jetzt bei der Vorstellung der Jahresstatistik 2016 der Feuerwehr Twente. Dort gab es im vergangenen Jahr 36 Meldungen von Kohlenmonoxid und damit eine Verdopplung der Zahlen des Vorjahres. Mit 1328 Bränden lag die Zahl der Feuer um rund 200 höher als 2015 (1144).

  • Kirchliche Jahresstatistik

    Do., 05.01.2017

    Austrittszahl weiter rückläufig

    In St. Pankratius, St. Regina und St. Lambertus haben deutlich weniger Menschen der Kirche den Rücken gekehrt als noch in den beiden Vorjahren.

    Deutlich rückläufig ist die Zahl derer, die der katholischen Kirche in Drensteinfurt den Rücken kehren.