Kanalsanierung



Alles zum Schlagwort "Kanalsanierung"


  • Schützenstraße

    Do., 27.09.2018

    Schrägparken soll „legalisiert“ werden

    Streng genommen ist es verboten, wird aber stillschweigend geduldet: Die Anwohner des mittleren Abschnitts der Schützenstraße parken ihre Autos schräg ein, weil sonst der Platz nicht reichen würde. Das will die Verwaltung nun offiziell erlauben.

    Im Zuge der Kanalsanierung in der Schützenstraße sollen „Optimierungen“ im Straßenraum vorgenommen werden. Dazu gehört, dass im mittleren Abschnitt zwischen Bergstraße und Harkortstraße das schräge Einparken von Fahrzeugen künftig erlaubt sein soll. Markierungen sollen das Ganze aber besser ordnen.

  • Kanalsanierung ohne große Baustelle

    Do., 06.09.2018

    Rollende Kanal-Socke

    So sieht es unter der Haselstiege aus. Bäume haben ihre Wurzeln in den Kanal geschoben. Der wird jetzt durch das sogenannte Inliner-Verfahren repariert. Zuvor müssen die Wurzeln natürlich beseitigt werden.

    Es ist vergleichbar mit einem Strumpf, den man sich über die Wade rollt. Allerdings mit dem entscheidenden Unterschied, dass das Rollen beim Inliner-Verfahren, von dem hier die Rede sein soll, im Bein, nein, natürlich im Kanalrohr stattfindet. Außerdem bekäme man die Socke am Abend wohl nicht mehr vom Fuß runter, wäre sie mit dem gleichen Kleber getränkt worden, der in der feuchten Unterwelt zum Einsatz kommt. In der nächsten Woche werden mit dem relativ neuen Verfahren in Steinfurt einige alte Kanäle wieder „fit for the future“ gemacht.

  • Pausenhof der Geschwister-Scholl-Schule wird neu gestaltet

    Mo., 23.07.2018

    Platz für Spiel, Klön und Bewegung

    Mitarbeiter des Garten- und Landschaftsbaubetriebes Pahls haben die Pflasterung des Schulhofes aufgenommen. Am Mittwoch rückt der Bagger der Firma H & W an und leitet die Tiefbauarbeiten zur Kanalsanierung ein.

    Die Neugestaltung des Pausenhofes der Geschwister-Scholl-Schule ist angelaufen. Nach einer umfangreichen Kanalsanierung sollen dort unterschiedliche Bereiche entstehen, die den verschiedenen Wünschen der Schüler gerecht werden: Bewegung, Kommunikation und Ruhebedürfnis.

  • Kanalsanierung im „inliner-Verfahren“

    Do., 05.07.2018

    Schlauch wird zum Rohr im Rohr

    Im Schlauchliner-Verfahren wird ein Textilschlauch in das Entrwässerungsrohr eingebracht.

    Manchmal hat man den Eindruck, die ganze Stadt sei eine einzige Baustelle. An zahlreichen Straßen wird gearbeitet. Einerseits werden Glasfaserkabel für das schnelle Internet verlegt, andererseits sind es Sanierungsarbeiten in den Kanälen. Letztere werden in einer sogenannten geschlossenen Bauweise durchgeführt. Bei dieser Methode müssen Straßen und Gehwege nicht aufgebrochen werden.

  • Kanalsanierung an der Lorenbeckstraße

    Fr., 15.06.2018

    Zeitpuffer herausgearbeitet

    Es läuft gut: Klaus Neuhaus (Stadt Sendenhorst), Reinhold Gnegel (Planungsbüro), Jörg Rottmann, Inhaber der ausführenden Firma Rottmann. (v.l.) ziehen eine positive Zwischenbilanz der Kanalsanierungsmaßnahme an der Lorenbeckstraße.

    Klaus Neuhaus, Leiter der städtischen Eigenbetriebe, Bernhard Gnegel, Planungsbüro Gnegel, und Jörg Rottmann, Inhaber der ausführenden Baufirma, zogen jetzt eine Zwischenbilanz zur Kanalsanierung an der Lorenbeckstraße, die durchaus positiv ausfällt. „Wir liegen leicht vor dem veranschlagten Zeitplan“, berichtet Klaus Neuhaus.

  • Kommunen

    So., 03.06.2018

    Handwerkermangel: Flaute bei öffentlichen Aufträgen

    Eine Baustelle in Regensburg.

    Egal ob Kanalsanierung oder Arbeiten im Jugendzentrum: Einige NRW-Städte haben immer größere Probleme, Handwerker für ihre öffentlichen Aufträge zu finden. Das Handwerk hingegen ringt um Nachwuchs.

  • Ortsdurchfahrt wird gesperrt

    So., 15.04.2018

    Verkehr rollt wieder über das Osttor

    Für die Sanierung des Kanals in der Lorenbeckstraße muss der Abschnitt der Ortsdurchfahrt wieder komplett gesperrt werden. Die Umleitungen führen wieder über die gleichen Strecken wie schon 2017. Doch dieses Mal soll stärker kontrolliert werden.

    Am 23. April beginnt der zweite Bauabschnitt für die Kanalsanierung unter der Lorenbeckstraße. Die Ortsdurchfahrt wird wieder für einige Monate komplett gesperrt. Die Stadt kündigt strenge Lkw-Kontrollen an.

  • Lorenbeckstraße – Teil 2

    Do., 12.04.2018

    Kanalsanierung mit Straßensperrung

    In der Sendenhorster Innenstadt könnte es im Sommer wieder eng werden, wenn vor allem Lkw-Fahrer das Durchfahr-Verbot während der Sperrung der Lorenbeckstraße ignorieren.

    Ende April beginnen die Arbeiten für die Kanalsanierung in der Lorenbeckstraße. Wie schon im vergangenen Sommer wird dieser Abschnitt der Sendenhorster Ortsdurchfahrt für die Dauer der Arbeiten, voraussichtlich bis Ende August, komplett gesperrt.

  • Bauarbeiten

    Sa., 06.01.2018

    Eugen-Müller-Straße wird für sechs Monate voll gesperrt

    Bauarbeiten: Eugen-Müller-Straße wird für sechs Monate voll gesperrt

    Das Tiefbauamt beginnt am Montag mit der Kanalsanierung in der Eugen-Müller-Straße. Die von vielen als Schleichweg zwischen Wolbecker und Warendorfer Straße genutzte Strecke wird für die Bauarbeiten ein halbes Jahr lang komplett gesperrt.

  • Kanalsanierung am Rosengarten

    Sa., 07.10.2017

    Betriebsausschuss schlägt Knoten durch

    Erläuterte die Planungen für die Kanalisation in der Straße Am Rosengarten: Georg Brockamp.

    Die Anlieger der Straße Am Rosengarten können ein Lied davon singen: Starkregenfälle haben dort bereits mehrfach für Überflutungen gesorgt. Am Donnerstagabend hat der Betriebsausschuss grünes Licht für eine Sanierung der Kanalisation in dem Bereich gegeben.