Kassalage



Alles zum Schlagwort "Kassalage"


  • Jahreshauptversammlung im Walter-Thiemann-Haus

    Mo., 14.03.2016

    Jubilare für Treue zum EKMD geehrt

    Vorstand und Jubilare stellten sich am Rande der EKMD-Jahreshauptversammlung zu einem Erinnerungsfoto.

    Mitglieder des EKMD nahmen am Samstag an der Jahreshauptversammlung im Pfarrer-Thiemann-Haus teil. Nachdem Schatzmeister Jürgen Keibel die Kassenlage vorgestellt und die Kassenprüfer die gute Führung der Kassengeschäfte bestätigt hatten, wurden Vorstand und Schatzmeister entlastet. Der Vorstand um den Vorsitzenden Bernhard Vorrink, den 2. Vorsitzenden Kurt Wiezorrek, Schatzmeister Jürgen Keibel, den geistlichen Beirat Pfarrer Uwe Riese, die beiden Schriftführer Sven Goeters und Johanna Schwoch, die Beisitzer Thomas Adamsky, Berthold Janßen, Manfred Meyer, Inge Nüse, Herbert Nüse, Julia Rösner, Monika Schwarzer, Konrad Tenfelde, Christiane Thiele und Erika Winter, konnte am Samstag durch die Wahl von Horst Goeters als Kassierer komplettiert werden.

  • SC Blau-Gelb Gimbte

    Di., 07.04.2015

    Blau-Gelb fit für die Zukunft?

    Wie der Verein und seine Mitglieder auf den sich andeutenden Wechsel an seiner Spitze reagieren.

  • Jahresversammlung der Schützen

    Di., 24.03.2015

    Kassenlage komplett im grünen Bereich

    Mit einem einstimmigen Votum für den Vorstand der Vereinigten Sportschützen Burgsteinfurt verabschiedete Heinrich Brunsmann die versammelten Sportschützen bei ihrer Jahreshauptversammlung.

  • EU

    So., 15.03.2015

    Rätseln über Kassenlage in Athen

    Berlin (dpa) - Die griechische Regierung beteuert, ihre Schulden zurückzuzahlen. Finanzminister Gianis Varoufakis sagte zu Spekulationen über eine Milliardenlücke im Haushalt bis Ende des Monats, es gebe aktuell nur unbedeutende, kleine Liquiditätsprobleme. Auch die deutschen Steuerzahler würden am Ende jeden Euro zurückbekommen, sagte er in der ARD-Sendung «Günther Jauch» weiter. Vorher hatte auch Ministerpräsident Alexis Tsipras gesagt, Zahlungen an griechische Rentner und öffentliche Angestellte seien sicher. 

  • EU

    Fr., 13.03.2015

    Erste Kontrollen in Athen beendet

    Athen (dpa) – Vertreter der internationalen Geldgeber haben ihre ersten Kontrollen in Athen beendet. Wie die dpa aus Kreisen des Finanzministeriums erfuhr, betrafen die Prüfungen die Kassenlage des Staates. Die Kontrolleure hätten die Informationen in einem Arbeitsraum in einem zentralen Hotel in Athen erhalten, hieß es. Das Kredithilfsprogramm für Athen ist von der Eurogruppe bis Ende Juni verlängert worden. Allerdings muss der Abschluss des vor allem in Griechenland umstrittenen Rettungsprogramms bestätigt werden, bevor die noch bereitstehenden Milliardenhilfen fließen.

  • Verwaltung will sich mit schmerzhaften Einschnitten gegen drohende Haushaltssicherung wehren : Mit beiden Beinen auf die Bremse

    Fr., 06.03.2015

    Vollbremsung

    Wer kündigt schon gerne Steuererhöhungen an? Oder Haushaltssperren, Zuschusskürzungen und Sparappelle? Aber Kämmerer Guido Attermeier kann angesichts der bedrohlichen Kassenlage nicht anders als mit beiden Beinen auf die Bremse treten, wie er es selber formuliert. Auch wenn die Vollbremsung abrupt erscheint, überraschend kommt sie nicht, vielleicht aber zu spät. Mit Konjunktiven kann man keine Schlacht gewinnen, deshalb ist die Frage überflüssig, ob ein früheres und langsames Abbremsen nicht besser gewesen wäre.

  • Wolbecker Kolpingsfamilie

    Sa., 28.02.2015

    Neue Gesichter im Vorstand

    Auch der neue Vorstand hält die Fahne der Kolpingsfamilie Wolbeck hoch: (v.l.) Ewald Freisfeld, Wahlleiter Karl-Heinz Namsler als Fahnenträger, Gisela Freisfeld, Hildegard Schmiech, Präses Theo Vogelpoth, Alfons Dietz und Hubert Linnemann.

    Die Wolbecker Kolpingsfamilie kann auf ihrer Vollversammlung auf eine gesunde Kassenlage verweisen.

  • Haushaltsplanentwurf

    Di., 23.12.2014

    Defizit kommt von außen

    Die städtischen Finanzen standen im Mittelpunkt der jüngsten Ratssitzung.

    3,3 Millionen Euro – so groß ist das Defizit, das die Stadt Ahaus in ihrem nächsten Haushalt stehen hat. Vier Millionen Euro neuer Kredite und ein kräftiger Rückgriff in die Ausgleichsrücklage sind dafür eingeplant. Besonders ärgerlich für alle Beteiligten: Die Stadt kann an der Kassenlage kaum etwas ändern.

  • Positive Resonanz

    Mo., 17.11.2014

    Gute Stimmung bei den Ostendörfern

    Vorsitzender Helmut Jöne (stehend) konnte den Mitgliedern viel Positives berichten.

    Ihr Schützenfest schlossen die Leer-Ostendörfern mit einem finanziellen Überschuss ab, sprich die Kassenlage des Vereins ist in Ordnung.

  • CDU kritisiert SPD-Wahlprogramm

    Do., 01.05.2014

    „Desaströse Kassenlage“

     

    Der SPD-Ortsverband hat vor wenigen Tagen unter dem Titel „Erfolgreich bleiben – Zukunft gestalten“ sein Programm für die Kommunalwahl vorgestellt. Die CDU Westerkappeln sieht sich dadurch zu einer Stellungnahme veranlasst, in der die Partei insbesondere Kritik an einer „desaströsen Kassenlage“, der Gemeinde übt.