Knall



Alles zum Schlagwort "Knall"


  • Ehe für alle

    Fr., 30.06.2017

    Kommentar: Das Besondere wird beliebig

    Ehe für alle : Kommentar: Das Besondere wird beliebig

    Heute wird der Deutsche Bundestag Knall auf Fall das so sensible Thema der „Ehe für alle“, also die absolute Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften mit der grundgesetzlich besonders geschützten Ehe von Mann und Frau, durchwinken. Doch das Thema ist damit nicht vom Tisch. Ein Kommentar.

  • Wie alles begann

    Fr., 23.06.2017

    Karl-May-Festspiele in Elspe zeigen „Winnetou I“

    Die entscheidende Szene: Old Shatterhand (l., Kai Noll) und Winnetou (Jean-Marc Birkholz, r.) schließen Blutsbrüderschaft. Besiegelt wird der Pakt von Winnetous Vater, dem Apachenhäuptling Intschu-Tschuna (Wolfgang Birkhoff)

    Galoppierende Pferdehufe, laute Indianerausrufe und dann ein lauter Knall. Ein Zucken geht durch die Reihen, als plötzlich der Hintergrund der gigantischen Theaterbühne zu explodieren scheint.

  • «Knall» im Knie

    Mi., 24.05.2017

    Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

    Laura Siegemund hat sich schwer am Knie verletzt.

    Laura Siegemund wird beim Turnier in Nürnberg jäh gestoppt. Die Hoffnungsträgerin für einen Heimsieg in Franken muss mit einer Knieverletzung aufgeben. Ein Start in Paris ist ausgeschlossen. Eine deutsche Spielerin ist im Viertelfinale aber noch dabei.

  • Unfälle

    So., 14.05.2017

    Drei Schwerverletzte bei Kutschenunfall

    Ostmilte (dpa/lnw) - Ein lauter Knall hat im Münsterland einen Kutschenunfall mit drei Schwerverletzten nach sich gezogen. Zwei Pferde, die mit ihrer Kutsche für eine Fototermin Aufstellung genommen hatten, scheuten am Samstag in Ostmilte durch das laute Geräusch. Beim ruckartigen Lospreschen der Tiere wurden die beiden Kutscheninsassen herausgeschleudert und schwer verletzt. Die scheuenden Pferde liefen mit dem leeren Gespann unkontrolliert umher und prallten gegen ein weiteres Gespann, das umstürzte. Der Kutscher wurde zu Boden geworfen und ebenfalls schwer verletzt.

  • Pferde scheuten nach Knall

    So., 14.05.2017

    Drei Schwerverletzte bei Kutschenunfall

    Pferde scheuten nach Knall : Drei Schwerverletzte bei Kutschenunfall

    Ein lauter Knall hat am Samstag gegen 13.15 Uhr in Milte zu einem folgenreichen Unfall geführt, bei dem drei Menschen schwer verletzt worden sind.

  • Knall macht Mieterin auf Feuer aufmerksam

    Fr., 12.05.2017

    Feuerwehr löscht Küchenbrand

    Nachdem die Haustür aufgehebelt wurde, rückten die Feuerwehrleute mit Atemschutzgerät in die Wohnung vor.

    Die Feuerwehr hat am Freitagmorgen einen Küchenbrand in einer Erdgeschosswohnung an der Parkstraße gelöscht.

  • Kurze, schrille Geräusche

    Mi., 26.04.2017

    Trillern und Knallen: Krach schadet Kinderohren besonders

    Kurze, schrille Geräusche : Trillern und Knallen: Krach schadet Kinderohren besonders

    Mit Blick auf den Internationalen Tag gegen Lärm am 26. April warnen Experten nicht nur vor Dauerbeschallung von Kinderohren. Auch kurze, schrille Geräusche und sogenannter leiser Lärm können schädlich sein.

  • Kontrollierte Sprengung

    So., 09.04.2017

    17-jähriger Russe nach Bombenfund in Oslo festgenommen

    Der Verdächtige war am Samstagabend mit dem «bombenähnlichen Gegenstand», der sich in einer Plastiktüte befunden hatte, gesehen worden.

    Ein lauter Knall durchdringt die Nacht in Oslo. Die Polizei hat eine Bombe gefunden und sprengt sie kontrolliert. Ein junger Russe wird festgenommen. Die Sicherheitspolizei erhöht die Terrorgefahrenstufe.

  • Bau

    So., 19.03.2017

    Bonn-Center gesprengt - Stadt verliert ein Wahrzeichen

    Bonn (dpa) - Ein Wahrzeichen der alten Bundeshauptstadt ist verschwunden: Mit 250 Kilogramm Dynamit wurde das Bonn-Center gesprengt. Der laute Knall ertönte um 11 Uhr - nach wenigen Sekunden lag das Bauwerk in Schutt und Asche. Eine riesige Staubwolke stieg auf und zog über Einsatzkräfte und zahlreiche Schaulustige hinweg. Die Sprengung wurde live im Fernsehen übertragen. Das Bauwerk war mit 60 Metern eines der höchsten Häuser im ehemaligen Regierungsviertel. An seiner Stelle soll nun ein Bürokomplex entstehen.

  • Kontrollierte Sprengung

    So., 19.03.2017

    Bonn-Center gesprengt - Stadt verliert ein Wahrzeichen

    Das Bonn-Center brach nach der Zündung einer kontrollierten Sprengladung in sich zusammen.

    Nach wenigen Sekunden war es vorbei: Ein lauter Knall, Trümmer und Staub, dann war das Bonn-Center gesprengt und Geschichte.