Lebensader



Alles zum Schlagwort "Lebensader"


  • Wirtschaftswegekonzept: Jeder Einwohner ist gefragt

    Do., 06.07.2017

    Lottes Lebensadern gestalten

    Machen Werbung für die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Wirtschaftswegekonzept der Gemeinde Lotte: Astrid Hickmann. Jörg Stork sowie Elisabeth Strodmeyer vom Bauamt der Gemeinde und Bernd Mende, Geschäftsführer der Ge-Komm (von links).

    Sie sind die Lebensadern des ländlichen Raums: Wirtschaftswege. Über sie erreichen Landwirte ihre Ackerflächen, aber auch Wanderer, Jogger und Einwohner in den Außenbereichen nutzen sie. 152,4 Kilometer umfasst dieses Wegenetz in der Gemeinde Lotte. Genügt es noch den Ansprüchen der Nutzer ?

  • Offizielle Eröffnung des Radweges an der L 793 / Hoffen auf letzte Fläche für Lückenschluss

    Do., 22.06.2017

    Freude über neue „Lebensader“

    Jana und Jannis unterstützen  Christian Müller vom Landesbetrieb Straßen NRW, Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel, Warendorfs stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser und Landrat Dr. Olaf Gericke (v.l.) bei der offiziellen Freigabe des Radweges entlang der L 293 zwischen Freckenhorst und Everswinkel.

    „Wenn ein Radweg zwischen zwei Gemeinden fertiggestellt wird, ist das eine besondere Freude für den Kreis“, kommentierte Landrat Dr. Olaf Gericke den Fast-Lückenschluss des Radweges entlang der Landstraße L793 zwischen Freckenhorst und Everswinkel.

  • Halbzeit im Verbundprojekt „Wege zur Vielfalt“

    Mo., 05.06.2017

    Lebensadern auf Sand

    Am Ende des Treffens ging es von der Theorie in die Praxis. Zwei Blühflächen im Umfeld des Heimathauses Hovesaat wurden besichtigt. Janina Voskuhl (r.) erläuterte die Bedeutung dieser Flächen für Bienen.

    Auf sechs Jahre ist das mit Bundesmitteln geförderte Projekt „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“ angelegt. Etwas mehr als die Hälfte der Zeit ist schon rum, was die in dem Verbund im Kreis Steinfurt beteiligten Kommunen, Verbände, Einrichtungen des sogenannten Hotspots 22 jetzt zum Anlass genommen haben, eine Halbzeitbilanz zu ziehen.

  • «Breitband ist die Lebensader»

    Fr., 16.09.2016

    Start-up von Netzaktivisten plant schnellen Glasfaser-Ausbau

    Aktuell liegt der Anteil der Glasfasernetze in Deutschland bei 1,2 Prozent.

    Nach dem Vorbild der Freifunker will ein Start-up beim Ausbau schneller Breitbandleitungen in Deutschland mit einem dezentralen Geschäftsmodell den Turbo ansetzen. In Schweden haben es Kommunen und Gemeinden bereits erfolgreich vorgemacht, dass es geht.

  • Janina Vosskuhl ist in der Welt der Bienen zu Hause

    Do., 04.08.2016

    Exkursion in die Artenvielfalt

    Bienenexpertin Janina Voskuhl leitete die fast dreistündige Exkursion durch die Düsterdieker Niederung.

    Die Biologische Station Steinfurt und der Kreis haben gemeinsam das Projekt „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“ ins Leben gerufen, das im Rahmen der „Hotspots im Bundesprogramm zur biologischen Vielfalt“ stattfindet. Die Düsterdieker Niederung liegt in einem dieser 30 Hotspots und ist Ziel von Exkursionen.

  • Freizeit

    Mo., 20.07.2015

    In welchen Flüssen kann man baden gehen?

    Planschen in der Isar ist erlaubt.

    Flüsse sind die Lebensadern der Städte und wecken gerade im Sommer begehrliche Blicke. Doch nicht überall empfiehlt sich ein Bad im Fluss. Der Rhein in Köln zum Beispiel wird schnell zur Todesfalle.

  • Reform des NRW-Wassergesetzes

    Mi., 01.07.2015

    Lebensadern für Mensch und Natur

    NRW-Umweltminister Johannes Remmel stellt die Eckpunkte des neuen Landeswassergesetzes vor.

    Die hohe Nitratbelastung im Grundwasser hat dazu geführt, dass 40 Prozent der Vorkommen erst nach einer aufwendigen Aufbereitung als Trinkwasser genutzt werden können.

  • Konflikte

    Mi., 18.06.2014

    Isis greift Iraks größte Ölraffinerie an - Stromversorgung bedroht

    Bagdad (dpa) - Die Terrorgruppe Isis will offensichtlich die Lebensadern im Irak kappen. In Baidschi rund 200 Kilometer nördlich von Bagdad griffen die Extremisten die größte Ölraffinerie des Landes an und besetzten sie zeitweise. Baidschi ist für Bagdad strategisch bedeutend. Dort steht auch ein Elektrizitätswerk, das die Hauptstadt mit Strom versorgt. Stundenlang tobten heftige Kämpfe der Islamisten mit Regierungstruppen, die auch Luftangriffe auf Isis-Stützpunkte flogen. Die irakische Führung rief die Menschen auf, Benzin und Strom zu sparen und mit Lebensmitteln umsichtig umzugehen.

  • Kommentar: Gelmers Lebensader

    Mo., 16.06.2014

    Buslinie 7 nach Gelmer

    Wer mit dem Bus nach Gelmer will, muss den Fahrplan genau kennen. Denn manchmal endet die Linie 7 schon in Sudmühle. Nur zwei Mal stündlich besteht eine direkte Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil im äußersten Nordosten.

  • Hotspot 22: Umweltminister und Präsidentin des Bundes-Naturschutzamtes geben Startschuss

    Fr., 25.04.2014

    Auf Sand lässt sich doch bauen

    Auf Sand soll der Mensch bekanntlich nicht bauen – aber Lebensadern darauf stärken zu wollen, ist das nicht noch viel gewagter? Offensichtlich nicht. Denn: Das Bundesamt für Naturschutz lässt unter anderem mit Mitteln des Bundesumweltministeriums dafür 3,5 Millionen Euro springen.