Lokalkolorit



Alles zum Schlagwort "Lokalkolorit"


  • „Impro 005“ begeistert das Publikum in der Kulturwerkstatt

    So., 30.06.2019

    Ein Auftritt mit viel Lokalkolorit

    Das Theaterensemble „Impro 005“ überzeugte mit seiner Spontaneität und Kreativität. Das Publikum in der Kulturwerkstatt (kl. Bild) war begeistert.

    Bei ihnen verbindet sich schauspielerisches Können mit Gesangskunst: Die Rede ist vom Theaterensemble „Impro 005“, das beim Auftritt in der Kulturwerkstatt seine Spontaneität und Kreativität unter Beweis stellte – und dabei auch eine süffisante Liebeserklärung an den Ort präsentierte.

  • 15 000 Narren am Straßenrand

    Mo., 04.03.2019

    Rosenmontagszug: Viel Kamelle und Lokalkolorit

    Die KLJB-Freckenhorst nimmt Bürgermeister Axel Linke aufs Korn.

    Doch noch gutes Wetter, rund 15.000 Besucher, tolle Kostüme und viel Lokalkolorit: der Rosenmontags in Warendorf war ein Erfolg.

  • Probenwochenende für neues Stück

    Sa., 02.03.2019

    Es gibt sie noch – die „Zwischentöne“

    Mit Feuereifer und guter Laune: die „Zwischentöne“ bei ihrem Chorwochenende in Bad Laer

    Der Chor „Zwischentöne“ plant ein neues Stück. Es soll im Jahr 2020 auf die Bühne kommen – mit viel Lokalkolorit versteht sich.

  • Wilhelm Palmes

    Sa., 24.11.2018

    Maler mit viel Lokalkolorit

    Der Maler Palmes.

    Die Grevener kennen Wilhelm Palmes und verbinden mit seinem Namen Gemälde vieler Emslandschaften Grevens und der Umgebung. Weniger bekannt sind seine Porträts, die in etlichen Häusern Grevens hängen.

  • Lokalkolorit

    Do., 22.11.2018

    Bergkamen könnte besondere Ampelmännchen erhalten

    Eine grüne Fußgängerampel in Duisburg zeigt einen Bergmann mit einer Lampe in der Hand.

    Duisburg ist stolz auf das Ampelmännchen mit Grubenlampe. Wesel kämpft seit Langem für ein Ampel-Eselchen. Auch Bergkamen könnte nun nachziehen und mit rot oder grün leuchtenden Bergmann- und Römer-Figuren an die Stadtgeschichte erinnern.

  • Burgtheater Makkaroni

    Mi., 17.10.2018

    Exklusives Küchen-Erlebnis

    Bitten zu ihrem ersten Erwachsenen-Theaterstück ins Haus Sallandt: Erwin und Juliane Schröder vom Burgtheater Makkaroni.

    Urig-westfälisches Ambiente, jede Menge Stemmerter Lokalkolorit, dazu Punsch und Gebäck am Herdfeuer – auf all das können sich die Gäste freuen, wenn das Burgtheater Makkaroni alias Juliane und Erwin Schröder am 11. und 16. November (Sonntag und Freitag) sein erstes Erwachsenentheaterstück in der alten Küche des Hauses Sallandt in der Burgsteinfurter Altstadt präsentiert. „Der Korn und die Kräuterhexe“ lautet der vielsagende Titel des Stücks, das die beiden Protagonisten selbst geschrieben haben.

  • Lesung mit Mani Beckmann

    Di., 09.10.2018

    Krimi mit viel Lokalkolorit

    Mani Beckmann bei einer Lesung aus „Totenbauer“ im Juli in Alstätte.

    Der gebürtige Alstätter Mani Beckmann kommt am 8. November (Donnerstag) zu einer Lesung in die Gärtnerei Schmitz am Schelverweg in Epe. Er wird aus seinem neuen Krimi „Totenbauer“ vorlesen, den er unter seinem Pseudonym Tom Finnik veröffentlicht hat.

  • Krimi mit Lokalkolorit

    Di., 03.07.2018

    Ein neuer Fall für George Dupin: «Bretonische Geheimnisse»

    Dunkle Wälder, verwunschene Seen - und eine mysteriöse Mordserie unter Artus-Forschern: «Bretonische Geheimnisse».

    Dunkle Wälder, verwunschene Seen - und eine mysteriöse Mordserie unter Artus-Forschern. In seinem siebten Fall ermitteln Kommissar Dupin und sein Team im Herzen der Bretagne an sagenumwobenen Orten.

  • Bullemänner im Ballenlager

    So., 18.03.2018

    Filetspitzen mit Lokalkolorit

    Die Bullemänner Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sowie ihre „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba unterhielten ihr Publikum mit einer bunten Humor-Mischung. Suchtrup, Greven und die große Welt fanden ihre Berücksichtigung.

    Mit einem urwestfälischen Abend verwöhnten die Bullemänner Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sowie ihre „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba am Freitag im ausverkauften Ballenlager Liebhaber feinsten Humors.

  • Bestes Wetter und tolle Motivwagen

    Mo., 12.02.2018

    Lokalkolorit und bunte Kostüme

    Prinz Hanns-Jörg I. „mit Kawumm vom Holzimperium“ und seine Annemarie Christin Wowerus waren begeistert von der Stimmung beim Rosenmontagsumzug.

    Helau! Aus abertausenden Kehlen hörte man es am Rosenmontag immer wieder. Der Umzug war in diesem Jahr wieder ein Erfolg.