Luftverkehr



Alles zum Schlagwort "Luftverkehr"


  • Luftverkehr

    Mo., 10.06.2019

    Helikopter stürzt im Zentrum Manhattans auf Hochhaus - ein Toter

    New York (dpa) - Beim Absturz eines Hubschraubers auf ein Hochhaus im New Yorker Stadtteil Manhattan ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das bestätigte die Feuerwehr der US-Ostküstenmetropole am Montag auf Twitter.

  • Luftverkehr

    Mo., 10.06.2019

    Helikopter stürzt im Zentrum Manhattans in Gebäude

    New York (dpa) - Ein Hubschrauber ist im New Yorker Stadtteil Manhattan in ein Hochhaus gestürzt. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo sagte am Unglücksort, dabei seien vermutlich Menschen zu Schaden gekommen. Der Sender CNN berichtete, mindestens ein Mensch sei verletzt worden. Cumomo sagte, der Hubschrauber habe versucht, auf dem Hochhausdach notzulanden. Dabei sei ein Feuer ausgebrochen, das die Feuerwehr aber unter Kontrolle bekommen habe. Zu dem Absturz kam es in der Siebten Straße in Manhattan in der Nähe des berühmten Times Square.

  • Luftverkehr

    Mo., 10.06.2019

    Helikopter stürzt in Manhattan in Gebäude

    New York (dpa) - Ein Hubschrauber ist in New York in ein Gebäude gestürzt. Das teilte die Feuerwehr mit. Zu dem Absturz sei es in der Siebten Straße in Manhattan gekommen. Unklar ist noch, ob es Tote oder Verletzte bei dem Vorfall gab. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

  • Luftverkehr

    Mo., 10.06.2019

    American Airlines streicht Boeing-737-Max-Flüge bis September

    Washington (dpa) - American Airlines streicht den nach zwei Abstürzen mit einem Startverbot belegten Flugzeugtyp Boeing 737 Max länger als bislang geplant aus ihrem Flugplan. Man sehe jetzt bis zum 3. September keinen Einsatz dieser Maschinen mehr vor, teilte die US-Fluggesellschaft mit. Bislang war der 19. August vorgesehen. Der Ausfall führt laut American Airlines zu rund 115 Flugstreichungen am Tag. Mit der neuen Planung fallen die Jets für eine der größten US-Fluggesellschaften für die gesamten Sommerferien aus.

  • Luftverkehr

    Mi., 05.06.2019

    Scheuer befürchtet BER-Verzögerungen und fordert Klarheit

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer befürchtet weitere Verzögerungen beim Bau des neuen Hauptstadtflughafens und fordert von der Airport-Gesellschaft zügig klare Aussagen zum weiteren Vorgehen. Die Unsicherheiten seien auch in der Aufsichtsratssitzung Mitte Mai nicht vollständig ausgeräumt worden, schrieb er in einem Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. In dem Brief bezog sich Scheuer auf den Stand der Fertigstellung von Brandmeldeanlage und Kabelgewerken.

  • Luftverkehr

    Mo., 03.06.2019

    Boeing verbaut möglicherweise fehlerhafte Teile in 737-Jets

    Washington (dpa) - Boeing hat bei der US-Luftaufsichtsbehörde FAA eingeräumt, möglicherweise fehlerhafte Teile in bestimmten Flugzeugen verbaut zu haben. Betroffen sind Modelle des Typs 737 Max - deren Maschinen im Moment unter Flugverbot stehen - sowie des Typs 737 NG. Die FAA wies an, die Teile innerhalb von zehn Tagen auszutauschen. Zu einem Absturz könne ein Ausfall nicht führen. Bei den möglicherweise fehlerhaft hergestellten Teilen handelt es sich um bewegliche, vom Piloten zu steuernde Teile an den Tragflächen. Sie werden etwa bei der Landung benutzt, um Geschwindigkeit zu reduzieren.

  • Luftverkehr

    Fr., 31.05.2019

    Sachverständiger gibt Rauchabzugsanlagen am BER frei

    Berlin (dpa) - Auf dem Weg zur geplanten Eröffnung im Oktober 2020 hat der künftige Hauptstadtflughafen weitere Hürden genommen. Der übergeordnete Sachverständige habe die Rauchabzugsanlagen sowie die Lüftungstechnik im Hauptgebäude sowie den beiden Pavillons für sicher und für den Betrieb zulässig erklärt, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. «Das Monster ist final gezähmt», sagte er. «Monster» ist der unternehmensinterne Begriff für einen zentralen Abschnitt der Brandschutzanlage, den die Ingenieure jahrelang nicht in den Griff bekamen.

  • Luftverkehr

    Mi., 29.05.2019

    Airline-Verband: Flugverbot für Boeing 737 Max bis August

    New York (dpa) - Das Flugverbot für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max wird nach Einschätzung des internationalen Airline-Verbands mindestens noch bis August gelten. Die Maschinen der Baureihe dürften voraussichtlich frühestens in zehn bis zwölf Wochen wieder abheben, sagte der Chef des Weltluftfahrtverbands IATA, Alexandre de Juniac, in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Bei zwei Abstürzen einer Boeing 737 Max waren insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen. In beiden Fällen war möglicherweise die Programmierung des Steuerungssystems MCAS in den Flugzeugen verantwortlich.

  • Luftverkehr

    So., 19.05.2019

    Flugausfälle in Manchester wegen Problemen mit Betankung

    Manchester (dpa) - Wegen Strom-Problemen und daraus resultierenden Betankungsschwierigkeiten sind am Flughafen im nordenglischen Manchester Dutzende Flüge gestrichen worden. Die Zeitung «Manchester Evening News» berichtete am Abend unter Berufung auf eine Flughafensprecherin von 86 Ausfällen. 44 Landungen und 42 Abflüge seien gestrichen worden. Ein Airport-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur PA, die Probleme hätten am Nachmittag begonnen. Experten arbeiteten an deren Behebung.

  • Luftverkehr

    Fr., 17.05.2019

    Flugzeuge kollidieren beim Rangieren am Prager Flughafen

    Prag (dpa) - Schrecksekunde für Hunderte Passagiere am Prager Flughafen: Zwei Flugzeuge vom Typ Boeing 737-800 sind beim Rangieren zusammengestoßen, wie die Agentur CTK unter Berufung auf den Flughafen berichtet. Die Flügelspitze der einen Maschine habe den Rumpf der anderen berührt. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Die Flughafenfeuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Die insgesamt 278 Passagiere waren auf dem Weg nach Madeira und Tunesien.