Müll



Alles zum Schlagwort "Müll"


  • Bilanz vom 1. Mai

    Do., 02.05.2019

    Wenige Polizeieinsätze, viel Müll

    Bilanz vom 1. Mai: Wenige Polizeieinsätze, viel Müll

    Nach dem 1. Mai sind die Grünflächen am Aasee mit Müll übersät, nachdem dort Tausende den Feiertag verbracht haben. Die Stadt lässt den Unrat zur Sensibilisierung der Bürger wie angekündigt bis zum Nachmittag liegen. Die Polizei zog ein positives Fazit, trotz eines Einsatzes, bei dem drei Beamte im wahrsten Sinne des Wortes baden gingen.

  • Werkstatt statt Müll

    Do., 02.05.2019

    Das Comeback der Reparaturen

    Die Reparatur ist wieder im Kommen: In Repair-Cafés kann man zum Beispiel den defekten Schallplattenspieler wieder fit machen.

    Kaputter Fernseher, defekte Waschmaschine: Früher war das ein Fall für die Werkstatt oder den eigenen Schraubenzieher. Heute kaufen Viele einfach ein neues Gerät. Weil deshalb Umwelt und Unternehmen leiden, kämpfen Handwerker und Initiativen für ein Umdenken.

  • Kita Astrid Lindgren erhält Nachwuchspreis

    Di., 30.04.2019

    1000 Euro für Projekt rund um den Müll

    Freude beim Erzieherinnenteam und bei den Kindern. Die Kita Astrid Lindgren wurde jetzt ausgezeichnet.

    Die Kinder und Fachkräfte der evangelischen Kindertagesstätte Astrid Lindgren in Epe sind sehr stolz – und das zu Recht. Vor wenigen Tagen erhielten sie die Nachricht, dass ihre Einrichtung den mit 1000 Euro dotierten Jury-Nachwuchspreis der PSD-Bank Westfalen-Lippe als „faire und nachhaltige Kita“ gewonnen haben. Das teilte die Einrichtung jetzt mit.

  • Alternative Kunststoffe

    Mo., 29.04.2019

    Wie umweltfreundlich sind biologisch abbaubare Plastiktüten?

    Eine Plastiktüte, die drei Jahre lang Umwelteinflüssen ausgesetzt wird, hält noch 2,25 Kilogramm Gewicht - auch wenn sie aus biologisch abbaubarem Kunststoff besteht. Das ergibt eine Studie der Universität Plymouth.

    Für Müll, Hundekot oder zum Einkaufen: Tüten aus Bioplastik werden oft als umweltfreundliche Alternative beworben. Eine echte Alternative sind sie oft nicht, bemängeln Experten schon länger. Eine aktuelle Studie bestätigt das.

  • Umwelt-Aktionen des MuM-Kindercafés

    Fr., 26.04.2019

    Müll wird gegen Waffeln getauscht

    Beim MuM-Kindercafé wurde schon kräftig Müll gesammelt. Kinder die jetzt noch montags von 15.30 bis 18 Uhr mindestens einen Beutel Müll abgeben, werden mit Waffeln belohnt.

    Für eifrige junge Müll-Sammlerinnen und -Sammler gibt es ein leckeres Angebot.

  • Kindertheaterstück „Motte will Meer“ im Telgter Bürgerhaus

    Do., 25.04.2019

    Plastik und Müll im Netz

    Das Kindertheaterstück „Motte will Meer“ wird am 9. Mai auf der Bühne des Bürgerhauses aufgeführt.

    Das Kindertheaterstück „Motte will Meer“ wird am 9. Mai im Telgter Bürgerhaus präsentiert. Das fiese Plastikmonster steht im Mittelpunkt.

  • Haushaltstipp

    Do., 25.04.2019

    Kaffeepads und Teebeutel möglichst trocken in den Müll geben

    Bevor der Teebeutel in die Tonne kommt, sollte er gut abtropfen. Das verhindert, dass der Bio-Müll feucht wird und Insekten anzieht.

    Gerade in den warmen Monaten locken Abfälle oft Insekten an. Vor allem, wenn der Müll feucht wird. Daher sollte man Kaffeepads und Teebeutel nicht direkt in die Bio-Tonne werfen.

  • Skizzen aus dem Müll

    Mi., 24.04.2019

    Was ist Gerhard Richters Altpapier wert?

    Gerhard Richter hatte einige Entwürfe in der Papiertonne vor seinem Haus entsorgt, weil er sie als misslungen betrachtete.

    Zwischen weggeworfenem Altpapier vor Gerhard Richters Haus entdeckt ein Mann einige Skizzen des Malers - und versucht, sie zu Geld zu machen. Ist das Diebstahl oder nicht? Und sind die entsorgten Entwürfe überhaupt etwas wert?

  • Prozess: Zur Geldstrafe verurteilt

    Mi., 24.04.2019

    Skizzen-Diebstahl aus Müll von Gerhard Richter

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Weil er weggeworfene Skizzen aus dem Altpapier des Künstlers Gerhard Richter gestohlen hat, muss ein Mann eine Geldstrafe zahlen. Das Kölner Amtsgericht verurteilte den 49-Jährigen am Mittwoch zur Zahlung von 3150 Euro (90 Tagessätze zu je 35 Euro). 

  • Prozesse

    Mi., 24.04.2019

    Angeklagter soll aus Gerhard Richters Müll gestohlen haben

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia.

    Köln (dpa/lnw) - Ein Mann soll weggeworfene Skizzen des Künstlers Gerhard Richter aus dessen Altpapiertonne gestohlen haben. Vor dem Kölner Amtsgericht begann am Mittwoch ein Prozess wegen Diebstahls gegen den 49-Jährigen. Laut Anklage hatte der Maler im Juli 2016 vier Entwürfe in der Papiertonne vor seinem Haus entsorgt, weil er sie als misslungen betrachtete. Der in München wohnende Angeklagte soll die Skizzen herausgefischt haben, um sie zu behalten oder zu verkaufen. Der Wert der nicht signierten Werke beläuft sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft auf insgesamt rund 60 000 Euro.