Mammutstadt



Alles zum Schlagwort "Mammutstadt"


  • Dritter Tag in der „Mammutstadt“

    Mi., 17.07.2019

    Gute Vermittlung: Keiner arbeitslos

    Auftragsarbeit für die Kunsthandwerker, ein „Mammut-News“-Schild muss her. Darum kümmerten sich Mathis, Leopold, Amadeus, Deniz, Leon und Bennett (v. l.).

    Erstmals nehmen am dritten Tag der „Mammutstadt“ die Stadtteile die Organisation des morgendlichen Warm-Ups in ihre Hände. Die „Olfenbütteler“ sind als erste gefordert.

  • Zweiter Tag in der „Mammutstadt“

    Di., 16.07.2019

    Jetzt geht‘s um Kandidaten

    Das Team vom Einwohnermeldeamt: Mia, Juliane, Hannah, Darius, Betreuerin Janina, Lasse und Leona (v. l.). Sie stellen Visa aus und führen das Fundbüro.

    Am zweiten Tag der Mammutstadt haben sich deren Bewohner inzwischen eingelebt. So langsam greifen die Organisationsstrukturen, am Tag zuvor hatten am Nachmittag die Arbeitsbereiche ihre Tätigkeiten aufgenommen. Doch was machen die eigentlich?

  • Tore der „Mammutstadt“ öffnen sich

    Di., 16.07.2019

    Keine Schlangen vor dem Jobcenter

    So groß war der Ansturm auf die „Mammutstadt“ vor einigen Jahren. Dank des neuen IT-Systems dürfte es morgens nun keine langen Schlangen vor dem Jobcenter mehr geben. Es reicht aus, wenn die Kinder gegen 10 Uhr am Juk-Haus sind.

    „Wir sind restlos ausverkauft“, strahlt Markus Beckmann vom Jugendamt und freut sich mit dem gesamten Ferienspiel-Team auf 600 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die vom heutigen Montag an der „Mammutstadt“ richtig Leben einhauchen werden.

  • Erster Tag in der „Mammutstadt“

    Mo., 15.07.2019

    In „Zechopolis“ wird hart gearbeitet

    Vor der Eröffnung warteten 600 Kinder vor dem Haupteingang des JuK-Hauses darauf, dass es endlich los geht. Mit Schildern machten die einzelnen Betreuer an den Sammelpunkten auf ihren Stadtteil aufmerksam.

    Statt weltumspannender Kontinente gibt es dieses Mal „nur“ Ahlener Stadtteile. Wer aber glaubt, dass die Mammutspiele – dieses Jahr als Mammutstadt ausgetragen – in kleinerem Rahmen stattfinden als die Jahre zuvor, der irrt.

  • Mammutstadt eröffnet

    Mo., 15.07.2019

    600 Mammutianer wollen in ihre Stadt

    Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Organisationsleiter Markus Beckmann (v. r.) zerschnitten das Band und gaben so den Weg auf das Mammutstadt-Gelände frei.

    Die Mammutstadt lebt. 600 Kinder wurden am Montagmorgen beim Durchschreiten des Eingangs zum Juk-Haus zu Mammutianern.

  • „Mammutstadt 2019“

    Sa., 13.07.2019

    Auf die Plätze: 600 Pässe verkauft

    Das JuK-Haus und das Mammutstadt-Spielgelände sind von den Betreuern gut vorbereitet worden. Am Donnerstagabend trafen sich rund 70 Betreuer auf und vor der Stadtbühne zum letzten Vorgespräch. Bild: Fechner

    600 verkaufte Pässe, ein motiviertes Betreuerteam und abgeschlossene Vorbereitungen: Am Montag öffnet die „Mammutstadt“ ihre Tore.

  • Stadtfestbilanz

    Mo., 08.07.2019

    Hula-Hoops gehen in die Mammutstadt

    Die Deko findet eine sinnvolle Wiederverwendung: Rund 600 Hula-Hoop-Reifen gehen nächste Woche in die Mammutstadt.

    Der Stadtfest-Cocktail ist gelungen, da sind sich die Organisatoren einig. Hier und da könne aber noch nachjustiert werden.

  • Ahlener Mammutstadt

    Mi., 19.06.2019

    Hälfte der Ferienpässe schon vergriffen

    Mammons können sich Kinder verdienen, die einen Mammutpass besitzen.

    Die Hälfte der Ahlener Mammutpässe sind schon verkauft. Sie sind Eintrittskarten für die Kinderstadt, die in diesem Sommer zum Juk-Haus zurückkehrt. Wer noch mitmachen will, sollte sich jetzt sputen.

  • Jugendhilfeausschuss

    Di., 18.06.2019

    Mammutstadt reloaded

    Vergangene Zeiten: 2011 mussten sich die Kinder in der Mammutstadt am Jobcenter anstellen. 2019 läuft die Arbeitsstellenvergabe digitalisiert ab.

    Anna Baumeister informierte im Jugendhilfeausschuss über die Ferienspielangebote 2019. Herausstechend dabei: die neue Mammutstadt.

  • Ferienspiel wieder am Juk-Haus

    Mi., 05.06.2019

    Mammutstadt 2.0: Digitale Jobvermittlung

    Stefan Spreehe, Markus Beckmann, Rena Lohel, Ulla Woltering, Sybille Kordes und Tobias Winopall sind Mammutstadt-erfahren. Sie freuen sich, dass das Ferienspiel wieder am Juk-Haus läuft.

    Back to the roots: Die Mammutstadt kommt wieder. Und zwar an ihrem angestammten Platz. Die Ahlener Kinder dürfen sich auf jede Menge Action in ihrer eigenen Stadt freuen.