Manafort



Alles zum Schlagwort "Manafort"


  • Regierung

    Mi., 09.01.2019

    Manafort gab laut Medien Wahlkampf-Daten an Russen weiter

    New York (dpa) - Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort hat Medienberichten zufolge 2016 Wahlkampf-Daten an einen Geschäftspartner russischer Geheimdienste weitergegeben. Das sollen nach Berichten verschiedener US-Medien Gerichtsakten belegen, die Manaforts Anwälte veröffentlichten. Sonderermittler Robert Mueller bezichtigt Manafort und andere Wahlkampfhelfer des heutigen Präsidenten Trump, geheime Absprachen mit russischen Vertretern getroffen und darüber gelogen zu haben.

  • Hillary Clintons E-Mail-Affäre

    Mi., 28.11.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfleiter bestreitet Treffen mit Assange

    Paul Manafort, ehemaliger Wahlkampfvorsitzender von US-Präsident Trump, bestreitet ein Treffen mit Wikileaks-Gründer Assange.

    Während des US-Wahlkampfs 2016 veröffentlichte Wikileaks E-Mails - und schadete Hillary Clinton damit. Nun macht ein Bericht die Runde, wonach Assange sich mit Paul Manafort getroffen haben soll, dem späteren Wahlkampfmanager von Trump. Beide dementieren das.

  • Mueller vs. Manafort

    Di., 27.11.2018

    US-Sonderermittler bezichtigt Ex-Wahlkampfmanager der Lüge

    Der ehemalige Wahlkamp-Manager von US-Präsident Trump, Paul Manafort.

    Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort rückt wieder ins Zentrum der Russland-Ermittlungen. Sonderermittler Robert Mueller wirft ihm vor, die Justiz belogen zu haben. Außerdem soll er sich mit Wikileaks-Gründer Julian Assange getroffen haben.

  • Justiz

    Di., 27.11.2018

    Manafort soll Sonderermittler belogen haben

    Washington (dpa) - Donald Trumps Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort soll das FBI und das Büro des Sonderermittlers in der Russland-Untersuchung belogen haben. Damit habe Manafort seine Vereinbarung mit der Justiz gebrochen, hieß es in einem Gerichtsdokument. Worauf sich die mutmaßlichen Falschaussagen bezogen, geht aus dem Dokument nicht hervor. Sonderermittler Robert Mueller untersucht, ob es bei den mutmaßlich russischen Einflussversuchen auf den Präsidentschaftswahlkampf 2016 geheime Absprachen mit Trumps Wahlkampflager und russischen Vertretern gab.

  • Justiz

    Di., 27.11.2018

    Mueller beschuldigt Trumps Ex-Wahlkampfmanager der Lüge

    Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat dem früheren Wahlkampfmanager von Donald Trump, Paul Manafort, vorgeworfen, die Ermittler in der Russland-Untersuchung belogen zu haben. Manafort habe das FBI und das Büro des Sonderermittlers bei einer Reihe von Themen angelogen und damit seine Vereinbarung mit der Justiz gebrochen, heißt es in einem Gerichtsdokument. Manafort wies die Anschuldigung laut dem Papier zurück. Manafort war eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft eingegangen. Er bekannte sich wegen Finanzvergehen schuldig und kooperierte mit den Ermittlern.

  • Paul Manafort

    So., 16.09.2018

    Neuer „Kronzeuge“ bedroht Trump

    Paul Manafort verlässt ein Gericht in Washington. Der ehemalige Wahlkampfleiter von US-Präsident Donald Trump will jetzt offenbar mit Sonderermittler Robert Mueller kooperieren. Die Ermittler erhoffen sich, pikante Details in Sachen Russland zu erfahren.

    Sonderermittler Robert Mueller, der eine mögliche Kooperation der Trump-Wahlkampagne mit Russland zum Nachteil von Hillary Clinton untersuchen soll, operierte bisher mit einer bewährten Strategie aus dem Lehrbuch für den Kampf gegen das organisierte Verbrechen: Mitarbeiter der Haupt-Verdächtigen so lange juristisch unter Druck zu setzen, bis diese „umfallen“ und kooperieren. Am Freitag zog das Mueller-Team einen seiner bisher größten Fische an Land.

  • Ermittlungen in Washington

    Fr., 14.09.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort kooperiert mit Justiz

    Paul Manafort, der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, verlässt im Oktober 2017 den Federal District Court.

    Singt er oder singt er nicht? Und wenn ja, welche Melodie? Die Bereitschaft Paul Manaforts, mit der Justiz zusammenzuarbeiten, dürfte im Weißen Haus Unruhe stiften. Donald Trump ließ schnell verbreiten, sein früherer Wahlkampfchef habe mit ihm nichts zu tun.

  • Justiz

    Fr., 14.09.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfmanger Manafort kooperiert mit der Justiz

    Washington (dpa) - Der bereits wegen Finanzvergehen verurteilte frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, Manafort, hat sich in einem weiteren Prozess schuldig bekannt. Ein Vertreter der Anklage erklärte nach Berichten von US-Medien, Manafort habe eine Erklärung zur Kooperation mit dem Gericht unterzeichnet. Details wurden zunächst nicht bekannt. Die vom Team des Russland-Ermittlers Mueller verfasste Anklage wirft ihm unter anderem vor, ohne vorschriftsmäßige Anmeldung für den damaligen pro-russischen Präsidenten der Ukraine, Janukowitsch gearbeitet zu haben.

  • US-Präsident unter Druck

    Mi., 22.08.2018

    Trump-Vertraute im Visier der US-Justiz

    US-Präsident unter Druck: Trump-Vertraute im Visier der US-Justiz

    Zwei Trump-Vertraute bringen mit ihren eigenen juristischen Problemen auch den US-Präsidenten in Schwierigkeiten. Paul Manafort und Michael Cohen sind «schuldig». Wie stark ist die Sogwirkung auf Donald Trump?

  • Zitate

    Mi., 22.08.2018

    Mal so, mal so: Trump über Manafort und Cohen

    Die beiden Urteile machen das Leben für US-Präsident Donald Trump nicht leichter.

    New York/Alexandria (dpa) - Der Schuldspruch gegen seinen früheren Wahlkampfmanager Paul Manafort und das Schuldeingeständnis seines Ex-Anwalts Michael Cohen bringen Donald Trump in Bedrängnis. Wie sich der US-Präsident bisher über seine Vertrauten äußerte: