Missbrauchsskandal



Alles zum Schlagwort "Missbrauchsskandal"


  • Logopäde in Würzburg

    Mi., 04.03.2020

    Nach Missbrauchsskandal mehr als 40 Verdächtige ermittelt

    In 66 Fällen soll ein Logopäde Kinder missbraucht haben.

    Es sind schreckliche Taten und den Ermittlern wird zunehmend das Ausmaß der Taten bewusst: Ein Logopäde aus Würzburg soll sich in 66 Fällen massiv an Kindern vergangen haben.

  • Paarlauf-Olympiasieger

    Mo., 10.02.2020

    Massot zu Missbrauchsvorwürfen: Opfer «sehr mutig»

    Eiskunstläufer Bruno Massot sitzt während eines Interviews am Rande einer Eisbahn.

    Hamburg (dpa) - Paarlauf-Olympiasieger Bruno Massot hat großen Respekt vor seiner Landsfrau Sarah Abitbol, die den Missbrauchsskandal im französischen Eiskunstlauf ins Rollen gebracht hat.

  • Turnen

    Fr., 31.01.2020

    Missbrauchs-Skandal: US-Turnverband bietet Entschädigung an

    Indianapolis (dpa) - Im Missbrauchsskandal um den früheren Arzt Larry Nassar bietet der US-Turnverband den Opfern Entschädigungen in Höhe von insgesamt 215 Millionen Dollar an. Man strebe eine einvernehmliche Lösung mit den Vertretern der betroffenen Sportlerinnen an, sagte Verbandschefin Li Li Leung. Mit einer Einigung auf Abfindungszahlungen von umgerechnet 195 Millionen Euro will der Verband die drohenden Gerichtsverfahren mit Nassars Opfern abwenden. Der Mediziner Nassar wurde für den Missbrauch teils minderjähriger Opfer zu bis zu 175 Jahren Haft verurteilt.

  • Kommentar

    Di., 28.01.2020

    Große Kraftanstrengung im Kampf gegen sexuelle Gewalt

    Vor zehn Jahren, am 28.1.2010, werden Informationen öffentlich, dass am katholischen Elitegymnasium Canisius-Kolleg in Berlin zwischen 1975 und 1982 mindestens 22 Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht worden sein sollen.

    Genau zehn Jahre sind vergangen, seit der sogenannte Missbrauchsskandal ins Rollen kam. Er hat nicht nur die Katholische Kirche erschüttert, sondern das ganze Land. Betroffene und Experten finden allerdings, es habe sich seitdem zu wenig getan.

  • Kriminalität

    Mo., 27.01.2020

    Fall Epstein: US-Behörden wollen Prince Andrew befragen

    New York (dpa) - Im Missbrauchsskandal um den US-Millionär Jeffrey Epstein wollen die US-Ermittlungsbehörden den britischen Prinzen Andrew befragen. Das FBI habe Andrews Anwälte kontaktiert, aber noch keine Antwort bekommen, sagte US-Staatsanwalt Geoffrey Berman in New York, wie US-Medien berichten. Epstein hatte sich im vorigen August in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen. Ihm wurde vorgeworfen, Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Eines seiner Opfer wirft auch Prinz Andrew öffentlich vor, sie missbraucht zu haben. Der Prinz bestreitet dies.

  • Politik zu inkonsequent?

    Mo., 27.01.2020

    Zehn Jahre Missbrauchskandal: «Sind längst nicht am Ende»

    Eine von der Kirche in Auftrag gegebene Untersuchung war 2018 zu dem Ergebnis gekommen, dass seit 1946 in ihrem Bereich 3677 Minderjährige von sexuellem Missbrauch betroffen waren. Aktivisten halten die Zahl für zu niedrig.

    Genau zehn Jahre sind vergangen, seit der sogenannte Missbrauchsskandal ins Rollen kam. Er hat nicht nur die Katholische Kirche erschüttert, sondern das ganze Land. Betroffene und Experten finden allerdings, es habe sich seitdem zu wenig getan.

  • Viele Sorgen

    Do., 26.12.2019

    Queen Elizabeth: Wird auch 2020 ein Schreckensjahr?

    Königin Elizabeth II. bei der Aufzeichnung ihrer Weihnachtsansprache.

    Der womöglich in einen Missbrauchsskandal verwickelte Prinz Andrew schleicht sich in die Kirche, der 98-jährige Prinz Philip kränkelt, Harry und Meghan ziehen sich zurück. Um das britische Königshaus ist es nicht zum Besten bestellt. Und das wird vorerst wohl so bleiben.

  • Missbrauchsskandal

    Di., 03.12.2019

    Kritik an Prinz Andrew nimmt zu

    Prinz Andrew muss mit einer Vorladung zu einer Zeugenaussage rechnen.

    Hat Prinz Andrew wirklich eine Minderjährige mehrmals missbraucht? Sagt er die Wahrheit über seinen vorbestraften und inzwischen verstorbenen Freund Jeffrey Epstein? Ein BBC-Bericht lässt den Prinzen in einem noch schlechteren Licht erscheinen als zuvor.

  • Kriminalität

    Di., 03.12.2019

    Epstein-Opfer beschuldigt Prinz Andrew erneut

    London (dpa) - Eines der Opfer im Missbrauchsskandal um den US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein hat erneut schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew erhoben. Virginia Giuffre schildert in einem BBC-Interview, sie sei drei Mal zum Sex mit dem Royal gezwungen worden, zwei Mal davon als 17-Jährige. Die Übergriffe sollen 2001 und 2002 erfolgt sein. Der BBC zufolge muss Andrew bei Reisen in die USA künftig damit rechnen, zur Zeugenaussage vorgeladen zu werden. Der Prinz streitet die Vorwürfe ab.

  • Kriminalität

    Mo., 02.12.2019

    Vorwürfe gegen Prinz Andrew: Epstein-Opfer gibt Interview

    London (dpa) - Eines der Opfer im Missbrauchsskandal um den US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein hat erneut schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew erhoben. Virginia Giuffre schildert in einem BBC-Interview, sie sei drei Mal zum Sex mit dem Royal gezwungen worden, zwei Mal davon als 17-Jährige. Die Übergriffe sollen 2001 und 2002 stattgefunden haben. Der Prinz streitet das aber ab. Er war jahrelang mit Epstein befreundet, der sich in Untersuchungshaft das Leben genommen hat.