Mordprozess



Alles zum Schlagwort "Mordprozess"


  • Lebenslange Haft gefordert

    Mo., 02.09.2019

    Marias Mutter im Mordprozess: «Ich vergebe euch nie»

    Steffi K., die Mutter der getöteten Maria, als Nebenklägerin mit ihrer Anwaltin Sabine Butzke.

    Der gewaltsame Tod Marias auf Usedom hat auf der Ferieninsel heftige Emotionen ausgelöst. Diese sind auch ein halbes Jahr später im Landgericht Stralsund noch deutlich zu spüren.

  • Zwei Frauen getötet

    Do., 15.08.2019

    Mordprozess gegen «Hollywood Ripper» endet mit Schuldspruch

    Der Angeklagte Michael Gargiulo (l) ist von der Jury in Los Angeles schuldig gesprochen worden.

    Der Prozess gegen den «Hollywood Ripper» macht Schlagzeilen. Es geht um äußerst brutale Morde. Auch eine frühere Bekannte des Schauspielers Ashton Kutcher ist unter den Opfern. Nun gibt es eine erste Entscheidung.

  • Kriminalität

    Do., 15.08.2019

    Mordprozess gegen «Hollywood Ripper» endet mit Schuldspruch

    Los Angeles (dpa) - In Kalifornien ist der Prozess gegen einen mutmaßlichen Serienmörder mit einem Schuldspruch zu Ende gegangen. Zwölf Geschworene in Los Angeles befanden den 43-jährigen Angeklagten Michael Gargiulo, der als «Hollywood Ripper» Schlagzeilen machte, wegen Mordes an zwei Frauen und wegen versuchten Mordes schuldig. Gargiulo hatte die Taten abgestritten. Kommende Woche will das Gericht über das Strafmaß beraten.

  • Kriminalität

    Do., 15.08.2019

    Mordprozess gegen «Hollywood Ripper» endet mit Schuldspruch

    Los Angeles (dpa) - In Kalifornien ist der Prozess gegen einen mutmaßlichen Serienmörder mit einem Schuldspruch zu Ende gegangen. Zwölf Geschworene in Los Angeles befanden den 43-jährigen Angeklagten Michael Gargiulo, der als «Hollywood Ripper» Schlagzeilen machte, wegen Mordes an zwei Frauen und wegen versuchten Mordes schuldig. Gargiulo hatte die Taten abgestritten. Kommende Woche will das Gericht über das Strafmaß beraten.

  • Fall Georgine Krüger

    Mi., 07.08.2019

    Angeklagter schweigt im Mordprozess um vermisste Schülerin

    Der Angeklagte wird sich im Fall Georgine Krüger zunächst nicht äußern.

    Sie sollte eine kleine Rolle in der Serie «Türkisch für Anfänger» bekommen. Doch der große Traum der 14-jährigen Berlinerin erfüllte sich nicht. Im September 2006 verschwand Georgine. Nun geht es im Prozess um einen Mord ohne Leiche.

  • Prozesse

    Mi., 07.08.2019

    Mordprozess: Schülerin seit fast 13 Jahren verschwunden

    Berlin (dpa) – Der Prozess um den mutmaßlichen Mord an der verschwundenen Berliner Schülerin Georgine Krüger wird heute fortgesetzt. Vor dem Landgericht der Hauptstadt muss sich ein 44-Jähriger verantworten. Ihm wird zur Last gelegt, im September 2006 die damals 14-Jährige in einen Keller seiner Wohnung gelockt, vergewaltigt und erwürgt zu haben. Die Leiche wurde bis heute nicht gefunden. Erst 2017 waren Kriminalisten durch verdeckte Ermittlungen und Funkzellenauswertungen auf den Mann gekommen.

  • Fall Georgine Krüger

    Mi., 31.07.2019

    Schülerin seit knapp 13 Jahren vermisst: Mordprozess vertagt

    Polizisten suchen in einem Waldgebiet bei Brieselang nach Spuren der vermissten Georgine Krüger.

    Jahrelang wurde nach Georgine Krüger aus Berlin gesucht. Ermittler sind sich sicher, dass sie getötet wurde. Doch die Leiche fehlt. Nun ist ein Familienvater wegen Mordes angeklagt. Der Prozess begann mit Hindernissen.

  • Kriminalität

    Di., 23.07.2019

    Getötete Tramperin Sophia - Mordprozess beginnt

    Bayreuth (dpa) - Der Prozess um die vor gut einem Jahr getötete Tramperin Sophia Lösche beginnt am Vormittag vor dem Landgericht Bayreuth. Ein marokkanischer Lastwagenfahrer soll die 28-jährige Studentin auf ihrem Weg von Leipzig nach Bayern mitgenommen und der Anklage zufolge ermordet haben, vermutlich in Oberfranken. Er selbst gab dem Gericht zufolge an, Sophia bei einer Auseinandersetzung getötet zu haben. Die Leiche der Frau wurde einige Tage nach ihrem Verschwinden in Spanien gefunden. Für den Prozess sind zunächst 12 Verhandlungstage mit 17 Zeugen und 3 Sachverständigen angesetzt.

  • Prozesse

    Do., 18.07.2019

    Auf Parkplatz in Auto gerast: Geständnis im Mordprozess

    Justitia mit Holzhammer und ein Aktenstapel.

    Er rast mit hoher Geschwindigkeit auf einen Autobahn-Rastplatz und kracht in den Wagen einer Familie. Eine 39-Jährige stirbt, ihr Sohn wird schwer verletzt. Ein junger Mann gesteht die Tat zum Prozessauftakt. Ihm wird Mord vorgeworfen.

  • Prozesse

    Do., 18.07.2019

    Auf Parkplatz in Auto gerast: Geständnis im Mordprozess

    Darmstadt (dpa) - Nach einem tödlichen Unfall auf einem Autobahn-Parkplatz in Hessen hat ein 18-Jähriger zum Auftakt des Mordprozesses ein Geständnis abgelegt. Er sei verantwortlich für den Tod der Mutter und die Verletzungen des Jungen, erlärte sein Anwalt vor dem Landgericht Darmstadt. Der Angeklagte bezeichnete sich als «Autonarren» und erklärte, aus Angst vor einem weiteren Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein vor der Polizei geflohen zu sein. Er hatte das parkende Auto einer Familie aus Düsseldorf erfasst. Eine 39-Jährige starb, ihr 10-jähriger Sohn überlebte schwer verletzt.