Oberbürgermeisterwahl



Alles zum Schlagwort "Oberbürgermeisterwahl"


  • Wahlen

    So., 09.08.2020

    Düsseldorfer OB-Kandidatin wirbt auf Sylt um Wähler

    Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP).

    Westerland/Düsseldorf (dpa) - Werben, wo die Wähler sind: Ausgerechnet auf Sylt hat die FDP-Kandidatin für die Düsseldorfer Oberbürgermeisterwahlen am Sonntag ein ungewöhnliches Plakat aufstellen lassen. «Hier weht frischer Wind. Zuhause bald auch», stand auf dem bewusst windschief arrangierten Werbebanner für Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Eine Genehmigung gab es laut FDP für die «Guerilla-Aktion» nicht. Am Sonntagmittag habe das Plakat aber noch gestanden.

  • Parteitag soll angesetzt werden

    Fr., 05.06.2020

    AfD wählt Kandidaten für Oberbürgermeisterwahl

    AfD-Sprecher Martin Schiller will nicht OB-Kandidat seiner Partei werden.

    Noch ein Kandidat für die Wahl im September: Auch die AfD Münster will für die Kommunalwahl einen eigenen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters benennen. Der dürfte es allerdings schwer haben.

  • Knapper Sieg

    So., 01.03.2020

    SPD-Politiker Jung gewinnt Leipziger Oberbürgermeisterwahl

    Burkhard Jung (SPD), der wiedergewählte Oberbürgermeister von Leipzig, jubelt beim Betreten des Rathauses.

    Die gebeutelte SPD kann zumindest Großstadt: Nach dem Wahlerfolg in Hamburg bleibt auch das Amt des Oberbürgermeisters in Leipzig in der Hand der Sozialdemokraten. Amtsinhaber Jung siegte aber denkbar knapp.

  • Kommunen

    So., 02.02.2020

    CDU-Minister gewinnt erste Runde der OB-Wahl in Leipzig

    Leipzig (dpa) - Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow hat überraschend die erste Runde der Oberbürgermeisterwahl in Leipzig gewonnen. Der Jurist bekam 31,6 Prozent der Stimmen - und lag damit vor Amtsinhaber Burkhard Jung von der SPD. Dieser verlor im Vergleich zur vorigen Wahl mehr als zehn Prozentpunkte und kam auf 29,8 Prozent. Weil keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht hat, wird es in vier Wochen in Sachsens größter Stadt eine zweite Runde geben. In Sachsen gibt es keine Stichwahl, sondern alle Kandidaten können erneut antreten.

  • Kommunen

    So., 02.02.2020

    CDU-Minister gewinnt erste Runde der OB-Wahl in Leipzig

    Leipzig (dpa) - Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow hat überraschend die erste Runde der Oberbürgermeisterwahl in Leipzig gewonnen. Der Jurist bekam 31,6 Prozent der Stimmen - und lag damit vor Amtsinhaber Burkhard Jung, der 29,8 Prozent erzielte. Weil keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht hat, wird es in vier Wochen eine zweite Runde geben. In Sachsen gibt es keine Stichwahl, sondern alle Kandidaten können erneut antreten. Viel wird daher davon abhängen, was die anderen der insgesamt acht Bewerber für den Oberbürgermeister-Posten nun machen.

  • Kommunen

    So., 02.02.2020

    Leipziger zur Oberbürgermeisterwahl aufgerufen

    Leipzig (dpa) - Etwa 470 000 Leipziger können heute ihren Oberbürgermeister für die nächsten sieben Jahre wählen. Amtsinhaber Burkhard Jung von der SPD, bereits seit 2006 Rathauschef, tritt zum dritten Mal an. Die CDU hat Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow ins Rennen geschickt. Für die Grünen tritt in Sachsens größter Stadt Katharina Krefft an, für die Linke kandidiert Franziska Riekewald. Außerdem bewerben sich Christoph Neumann (AfD), Marcus Viefeld (FDP), Katharina Subat (Die Partei) sowie Ute-Elisabeth Gabelmann (Piraten) um den Posten im Rathaus.

  • Kommunen

    So., 19.01.2020

    Zeitung: Karl Lauterbach tritt nicht zu Kölner OB-Wahl an

    Köln (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach will nicht zur Oberbürgermeisterwahl in Köln antreten. Er werde sich weiterhin auf seine Arbeit im Parlament und in seinem Wahlkreis in Mülheim und Leverkusen konzentrieren, sagte Lauterbach dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Er sei in den zurückliegenden Wochen und Monaten von vielen Menschen in seinem Wahlkreis angesprochen worden, sich für das Spitzenamt im Kölner Rathaus zu bewerben. Innerhalb der SPD, deren Personalsuche andauert, Lauterbach als ein möglicher Kandidat.

  • Kommunen

    So., 19.01.2020

    Zeitung: Karl Lauterbach tritt nicht zu Kölner OB-Wahl an

    Karl Lauterbach, SPD-Bundestagsabgeordneter.

    Köln (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach will einem Zeitungsbericht zufolge nicht zur Oberbürgermeisterwahl in Köln antreten. «Ich werde mich weiterhin auf meine Arbeit im Parlament und in meinem Wahlkreis in Mülheim und Leverkusen konzentrieren», sagte Lauterbach dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Montag-Ausgabe). Er sei in den zurückliegenden Wochen und Monaten von vielen Menschen in seinem Wahlkreis angesprochen worden, sich für das Spitzenamt im Kölner Rathaus zu bewerben. Innerhalb der SPD, deren Personalsuche andauert, galt der bekannte Bundestagsabgeordnete als ein möglicher Kandidat.

  • Oberbürgermeisterwahl 2020

    Fr., 20.12.2019

    Jung jubelt: „Ich freue mich auf die Stichwahl“

    Freut sich  auf die Stichwahl bei der Oberbürgermeisterwahl 2020: SPD-Kandidat Dr. Michael Jung.

    Ein Verzicht auf eine Stichwahl bei der Oberbürgermeisterwahl 2020 hätte die Chancen des Amtsinhabers Markus Lewe, ein drittes Mal zu gewinnen, deutlich gesteigert. Doch jetzt kommt es anders.

  • Oberbürgermeisterwahl 2020

    Mi., 13.11.2019

    Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten

    Peter Todeskino

    Im Januar 2020 wollen die Grünen festlegen, wer als Oberbürgermeisterkandidat im September 2020 ins Rennen geht. Jetzt hat ein erster namhafter Bewerber seinen Hut in den Ring geworfen. Doch es könnte zur Kampfkandidatur kommen.