Ohrenschmaus



Alles zum Schlagwort "Ohrenschmaus"


  • Konzerte in Telgte und Ostbevern

    Mo., 11.12.2017

    Ein echter Ohrenschmaus

      Foto:

  • „Ohrenschmaus und Gaumenfreude“

    Fr., 13.10.2017

    Erste Liebe und der Ernst des Lebens

    Walburga Westbrock begrüßte Thomas Schulz, der bei „Ohrenschmaus und Gaumenfreude“ Teile aus Jägersbergs „Weihrauch und Pumpernickel“ vortrug.

    Der Hamburger Schauspieler Thomas Schultz las im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ohrenschmaus und Gaumenfreude“ aus einem Buch von Otto Jägersberg vor.

  • Ohrenschmaus und Augenweide

    Mi., 27.09.2017

    Blühende Rosette für die Sauer-Orgel

    Das Hauptbild der Rosette, das Kantor Tamás Szöcs und Projektleiter Steffen Holtmann (Peters) präsentieren, stellt drei Engel dar, die mittlere Gestalt im leuchtend roten Gewand gibt mit erhobener Hand den Ton an, während sie von beiden Seiten von Trompete und Laute spielenden Engeln umgeben wird. Darum formieren sich acht Blütenblätter in der gleichen Farbgebung.

    Die Sauer-Orgel der Stadtkirche wird nicht nur ein Ohrenschmaus, sondern auch eine Augenweide sein. In der mit Jugendstilelementen gestalteten Orgelfront (Orgelprospekt) zieht eine große Rosette die Aufmerksamkeit auf sich, umgeben von 36 glänzenden Pfeifen.

  • Sommerkonzert

    Mi., 30.08.2017

    „Sounds of Silence“ mal ganz anders

    Der Ökumenische Chor Altenberge freut sich auf viele Besucher, die am Freitag (1. September beim Sommerkonzert im ehemaligen Dobermann-Museum zuhören, aber auch mitsingen wollen.

    Ohrenschmaus am Freitag: Der Ökumenische Chor Altenberge lädt am 1. September zum Sommerkonzert „Sounds of Silence“ ein. Instrumente sind auch mit von der Partie.

  • Stadtfestival im September verbindet Streetfood-Meile und Konzerte

    Sa., 20.05.2017

    Gaumen- und Ohrenschmäuse

    Der Erlös der Damen-Cabrio-Rallye wurde am Donnerstagabend im Autohaus Cyran übergeben. Auf dem Foto sind (v.l.) Stefan Bürse-Hanning (Bürgerstiftung) Bernd Musholt (Rallye-Orgateam), Gastgeber Anke und Hartwig Cyran, Elke Rinke und Katharina Detert (Stadtmarketing) sowie Irmgard Hewing, Mechthild Thorenz und Marita Wilken (Hospizbewegung).

    Aus Stadtfest und Open-Air-Festival mixen Stadtmarketing und Kulturbüro in diesem Jahr ein neues Konzept: das Stadtfestival. Am dritten Wochenende im September wird das Leben in der Innenstadt nur so brodeln: Eine Streetfood-Meile verspricht viele Gaumenschmäuse. Die dazu anreisenden Gastronomen offerieren Gerichte aus aller Welt. Ihre Stände sollen sich von der Innenstadt bis auf das Inselparkgelände ziehen. Am Rock‘n‘Popmuseum wiederum werden die Gaumen- in Ohrenschmäuse übergehen. Dort werden etliche Bands auftreten – und dank Sponsoren für noppes.

  • Generationsübergreifendes Konzert

    Di., 11.04.2017

    Breit gefächerter Ohrenschmaus

    Ob mit jungen oder älteren Stimmen, ob als Chor, Ensemble oder Duo: Das Konzert des MGV Everswinkel, inklusive zahlreicher Gäste, begeisterte das Publikum. Das lag vor allem am künstlerischen Leiter Heiko Kraft, der auch dirigierte.

    Mit ihrem musikalischen Leiter Heiko Kraft zauberten die mehr als 30 aktiven Sänger des Männergesangsverein Everswinkel 1921 e.V. mit ihren zahlreichen Gästen ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne – vom Eröffnungssong „Altes Fieber“ der Toten Hosen über Max Raabes „Für Frauen ist das kein Problem“, Helene Fischers „Phänomen“ bis hin zu „Santiano“.

  • Spende für Fahrradwerkstatt

    Fr., 20.01.2017

    Spende statt Eintrittsgeld

    Große Freude herrschte beim Team der Fahrradwerkstatt der Flüchtlingshilfe Nottuln, als Sigrid Bürger (Mitte) die Spende überreichte.

    Musik bereitet Freude. Beim Konzert „Ohrenschmaus und Augenweide“ galt das gleich in doppelter Weise. Das durfte die Fahrradwerkstatt der Flüchtlingshilfe Nottuln feststellen.

  • „Ohrenschmaus und Augenweide“

    Mo., 16.01.2017

    Klassisches und Modernes

    Schönes Konzert: Der Frauenchor Anchora unterhielt sein Pu­b­likum mit einem abwechslungsreichen Programm.

    Ein schönes Konzert erlebten die Gäste in der ehemaligen Kapelle des Marienhofes. Anchora und das Rosewood-Duett boten ein weit gefächertes Programm.

  • Orchester Rêverie Musicale begeistert auf dem Kulturhof

    Di., 13.09.2016

    Ohrenschmaus und Augenweide

    Mit fein geschliffenen Intonationen und großer Leidenschaft für jede Form von Dynamik verzauberten die „glorreichen Sieben“ des Orchesters Rêverie Musicale – hier stellvertretend Mirja Rapp (2. Violine) – ihr Publikum.

    „Herbstlich“ herzlich empfing Kulturhofleiter Raimund Beckmann am Sonntagabend seine Gäste im auch zum 13. Konzert der Saison 2016 wiederum gefüllten Galerie-Café. Die sieben Ausnahme-Musiker von Rêverie Musicale boten Ohrenschmaus und Augenweide zugleich.

  • „Trompetenbaum und Geigenfeige“ in der Burg Nienborg

    Di., 23.08.2016

    Musikgenuss in der Burganlage

    Voller Hingabe für die Musik präsentierte sich nicht nur der 13-jährige Klarinettist Max Cosimo Liebe im Duo mit Pianistin Lara-Sophie Kluwe, sondern auch (l.) Franziska Hoppe mit den Brüdern Aaron und Kilian Schröer.

    Sein Klarinettenspiel ist ein Ohrenschmaus, sein Tanz mit dem Instrument magisch: Wenn musikalische Hingabe einen Namen trüge, würde sie Max Cosimo Liebe heißen. Zum Festival „Trompetenbaum und Geigenfeige“ am Sonntag auf dem Burggelände verzauberte der 13-Jährige im Duo mit Pianistin Lara-Sophie Kluwe auch die Musikerkollegen: Selbst die Harfenistinnen beeilten sich mit ihrem Auftritt im Hohen Haus, um das Talent spielen zu hören.