Ortsbild



Alles zum Schlagwort "Ortsbild"


  • Antrag des Heimatvereins zur Ortsbild-Gestaltung

    Sa., 21.04.2018

    „Nachbarschaft ist auch Eper Kulturgut“

    Der Eper Heimatverein hat das Ziel für sich klar definiert. Er möchte mit der Aufstellung von Bebauungsplänen und durch eine Gestaltungssatzung verhindern, dass sich das Eper Ortsbild weiter in negativer Weise verändert. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang auf die jüngsten Bauvorhaben, die als „Flachmänner“ oder „Kästen“ in die Kritik geraten sind (WN berichteten).

  • Neujahrsempfang CDU Vorhelm

    Mo., 29.01.2018

    Ortsbild: Grabenkämpfe überwunden

    Neujahrsempfang der Ortsunion: Christian Prahl, Ulrich Averberg, Anke Schwarte, Henrich Berkhoff, Hubertus Beier, Sören Glowatz, Jennifer Schwippe und Thomas Kras (v.l.) zogen eine zufriedenstellende Bilanz.

    Rückschau und Vorausblick gehören bei jedem Neujahrsempfang dazu. So auch bei der Vorhelmer CDU, die sich am Sonntag in lockerem Rahmen traf. Inhaltlicher Schwerpunkt war die Ortsbildpflege.

  • Sternsinger in Schöppingen

    So., 07.01.2018

    24 Gruppen brachten den Segen in die Häuser

    Sternsinger in Schöppingen: 24 Gruppen brachten den Segen in die Häuser

    Die Sternsinger haben in den vergangenen Tagen das Schöppinger Ortsbild geprägt. In 24 Gruppen zogen sie durchs Dorf, um den Menschen den Segen in die Häuser zu bringen und auf Kinderarbeit in Indien und der Welt aufmerksam zu machen. Die Sternsinger sammelten an den Haustüren Spenden, um Projekte in Indien und anderen Ländern zu finanzieren. In kaum einem Land ist die Zahl der Kinder, die einer Arbeit nachgehen müssen, so hoch wie in Indien. Obwohl es dort seit 2010 das Recht auf eine kostenlose Schulbildung gibt, bricht fast jedes dritte die Kind die Schule ab, weil es mit seiner Arbeit zum Lebensunterhalt der Familie beitragen muss. Pfarrer Thomas Diedershagen dankte am Sonntag im Hochamt den Sternsinger und allen Helfern für ihr Engagement.

  • Kalender mit historischen Fotos

    Sa., 25.11.2017

    Von Lösch- und Dampfzügen

    Um die Feuerwehr und die Eisenbahn geht es im Kalender für das Jahr 2018: Das alte Spritzenhaus ist eines der Motive.

    Den Wandel des Havixbecker Ortsbildes und der Technik dokumentiert der Kalender „Feuerwehr und Schienenverkehr“. 13 Motive wählte Franz-Josef Janning aus seiner Sammlung historischer Fotos dafür aus.

  • Baumberger-Sandsein-Museum

    Sa., 11.11.2017

    Fotos zeigen Havixbeck in den 1950er-Jahren

    Im Jahr 1954 wurde Pfarrer Anton Bornefeld in sein Amt in Havixbeck eingeführt.

    Einen Blick auf die Ereignisse und das Ortsbild der Gemeinde Havixbeck in den 1950er-Jahren ermöglicht die neue Fotoausstellung im Baumberger-Sandstein-Museum.

  • „Tatort“ aus Wien

    So., 27.08.2017

    Der Feind ist ein Virus

    Im Fluchthof: Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) ermitteln.

    Ein österreichisches Dorf in der tiefsten Provinz im Ausnahmezustand: Quarantäne, Notfallkommandos und Soldaten in Schutzanzügen dominieren das Ortsbild. Todesangst greift bei den Bewohnern im neuen „Tatort“ in Windeseile um sich. Doch der gefürchtete Feind ist diesmal nicht zu greifen.

  • Ein Stück Albachtener Ortsgeschichte

    Do., 17.08.2017

    „Ein markantes Gebäude“

    Ortshistorisch versiert: Manfred Rösmann (r.) und Josef Häming kennen sich mit der Geschichte des ehemaligen Gendarmerie-Posten gut aus.

    Viele im Ort wissen es nicht: Im Haus Dülmener Straße 26 war in früheren Zeiten der Albachtener Gendarmerie-Posten beheimatet. Gut möglich, dass es schon bald aus dem Ortsbild verschwindet.

  • Verein Musik-Kultur-Albachten bringt Farbe ins Ortsbild

    Sa., 22.10.2016

    Mit bunten Kästen auf Bürgerpreis-Kurs

     Einen feschen Schützenhut sprühte Künstler Andreas Plautz auf einen Albachtener Schaltkasten. Acht weitere verschönerte er schon im Auftrag des Vereins Musik-Kultur-Albachten. Dessen Vorstandsmitglieder (v.l.) Manfred Rösmann, Holger Wigger und Ferdinand Lenfers freuen sich mit ihm. Foto: jans

    Graue Schaltkästen? Das muss nicht sein. Mit einer preisverdächtigen Kösung will jetzt ein Verein Farbe ins Ortsbild bringen.

  • Sitzung des Bauausschusses in Heek

    Fr., 09.09.2016

    Für ein schöneres Ortsbild

    Die Ortseingangstafeln wie diese an der Eper Straße in Nienborg sollen im nächsten Jahr erneuert werden. Die Anregung hierzu kam vom Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus, der auch den Entwurf für Heek erstellte.

    Die Ortseingänge in Heek und Nienborg sollen wieder schöner werden, findet der Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus Heek. Eine Idee hat der Verein der Gemeinde Heek schon vorgelegt: In einem Antrag sprechen sich die Mitglieder für neue Ortseingangstafeln aus. Dieser wurde am Mittwoch im Ausschuss für Planen, Bauen, Umwelt und Denkmalpflege diskutiert.

  • Feierstunde am 22. September

    Di., 16.08.2016

    Altes Krankenhaus wird bald abgerissen

    Im Spätherbst wird das alte Herberner Krankenhaus an der Altenhammstraße angerissen.

    Das Herberner Ortsbild wird vermutlich im späten Herbst an zwei markanten Punkten sein Gesicht verändern.