Pfiff



Alles zum Schlagwort "Pfiff"


  • Tennis-ATP-WM

    Sa., 17.11.2018

    Pfiffe trotz Finaleinzugs: Emotionaler Erfolg für Zverev

    Steht in London im Finale: Alexander Zverev.

    Damit hatte niemand gerechnet. Tennisprofi Alexander Zverev steht bei den ATP Finals im Endspiel. Im Halbfinale besiegte er sein großes Idol Roger Federer. Eine knifflige Situation im Tiebreak des zweiten Satzes sorgte für Diskussionen.

  • FC Bayern beim FC Schalke 04

    So., 23.09.2018

    Goretzka: «Positiv überrascht» trotz Pfiffen bei Rückkehr

    Bayern-Spieler Leon Goretzka zeigt sich nach dem Spiel bei seinem Ex-Verein FC Schalke 04 erleichtert.

    Gelsenkirchen (dpa) - Die Pfiffe hatte er natürlich vernommen, doch Leon Goretzka hatte deutlich mehr davon erwartet. Von daher war er nach dem Schlusspfiff sogar ziemlich glücklich.

  • Sommerfest der Regierungspräsidentin

    Mi., 29.08.2018

    Eine Feier im Zeichen der Bildung

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers (v. l.) beim Sommerfest der Bezirksregierung

    Ein freundlicher Pfiff als Bitte um Ruhe und schon ging es am Mittwochabend los. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hatte zum Sommerfest geladen, erstmals als Leiterin der Behörde. Fast ein Jahr ist sie nun im Amt. Rund 250 Gäste waren der Einladung gefolgt. 

  • Fußball: Pfiff der Woche

    Fr., 17.08.2018

    Philipp Hagemann: Rot wäre richtig gewesen

    Die Gelbe Karte war zu wenig für das Handspiel in der Bezirksliga-Partie des TuS Freckenhorst.

    Das war erstaunlich: Ein Spieler wehrt den Ball auf der Torlinie absichtlich mit der Hand ab – und sieht nur die Gelbe Karte. Kreis-Schiedsrichterobmann Philipp Hagemann äußert sich im Interview zu dieser Szene.

  • Fußball: Pfiff der Woche

    Fr., 17.08.2018

    Philipp Hagemann: Rot wäre richtig gewesen

    Die Gelbe Karte war nicht angebracht.

    Bezirksligist TuS Freckenhorst bekam am Sonntag einen Strafstoß zugesprochen, weil ein Spieler des SC Wiedenbrück II einen Kopfball absichtlich mit der Hand auf der Torlinie abwehrte. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und zeigte dem Übeltäter eine Gelbe Karte. WN-Redakteur Wolfgang Schulz unterhielt sich über diese Entscheidung mit Philipp Hagemann, dem Schiedsrichterobmann des Fußballkreises Münster-Warendorf.

  • Özil sendet WM-Signale

    Mi., 13.06.2018

    Applaus statt Pfiffe: Gündogan trifft

    Özil sendet WM-Signale: Applaus statt Pfiffe: Gündogan trifft

    Mesut Özil meldet sich über die sozialen Netzwerke zu Wort - aber nicht zum umstrittenen Besuch beim türkischen Präsidenten Erdogan. Ilkay Gündogan kann sich fern von Deutschland über Beifall freuen. Löw sieht seine wichtigste Aufgabe: Beide in den Flow zu bekommen.

  • Pfiffe schmerzen Löw

    So., 10.06.2018

    Debatte um Özil und Gündogan verfolgt WM-Team

    08.06.2018, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fußball: Länderspiele, Deutschland - Saudi-Arabien in der BayArena. Deutschlands Ilkay Guendogan geht nach dem Spiel vom Platz.

    Pfiffe und Kritik: Vier Wochen nach den Fotos von Özil und Gündogan mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Erdogan ist der Wirbel weiter riesengroß. Der Verbandspräsident will beschwichtigen, der Liga-Boss kritisiert. Nur einen Ausweg findet aktuell niemand.

  • Nach WM-Testspiel

    Sa., 09.06.2018

    Gündogan nach Pfiffen: «Dankbar, für dieses Land zu spielen»

    Ilkay Gündogan wurde bei seiner Einwechslung von vielen Zuschauern in Leverkusen ausgepfiffen.

    Berlin (dpa) - Nach den Pfiffen gegen ihn hat Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan ein öffentliches Bekenntnis zu seinem Heimatland abgelegt. «Letztes Spiel vor der Weltmeisterschaft und immer noch dankbar, für dieses Land zu spielen», twitterte der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler.

  • Beim 2:1 gegen Saudi-Arabien

    Fr., 08.06.2018

    Löw verteidigt Gündogan: «Pfiffe helfen niemandem»

    Ilkay Guendogan wurde bei seiner Einwechslung von Zuschauern ausgepfiffen.

    Leverkusen (dpa) - Joachim Löw hat die Pfiffe der deutschen Fans gegen Ilkay Gündogan im WM-Test gegen Saudi-Arabien kritisiert.

  • Wegen Erdogan-Besuch

    So., 03.06.2018

    Pfiffe gegen Özil und Gündogan - «Nicht auf ewig verdammen»

    Bekommen von Oliver Bierhoff den Rücken gestärkt: Mesut Özil (l) und Ilkay Gündogan.

    Der DFB wollte die Debatte um das heikle Treffen von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan aus der WM-Vorbereitung heraushalten. Doch das Thema schwelt weiter. Thomas Müller berichtet von Fragen an das Duo im Trainingslager in Eppan.