Pokalhalbfinale



Alles zum Schlagwort "Pokalhalbfinale"


  • Kreispokal: TV Borghorst verliert Halbfinale gegen Ibbenbüren

    Mi., 29.04.2015

    „Das Ergebnis ist sekundär“

    Dem Ball – und dem Gegner – nur noch hinterhergucken, können in dieser Szene Borghorsts Martin Leusbrock (2.v.l.) und Lorenz Valk (r.).

    Die Hoffnung auf einen Sieg war schon vor dem Spiel gering, die Enttäuschung war beim TV Borghorst nach der 20:36 (9:15)-Niederlage im Pokalhalbfinale gegen die Ibbenbürener Spielvereinigung deshalb auch nicht übermäßig groß.

  • Fußball

    Do., 23.04.2015

    FC Bayern verabschiedet Klopp vor Pokal-Spiel

    Auch vom großen FC Bayern erntet Jürgen Klopp viel Anerkennung.

    München (dpa) - Der FC Bayern will sich im Rahmen des Pokalhalbfinales gegen Borussia Dortmund von Jürgen Klopp verabschieden.

  • Germania tritt in Kinderhaus an

    Fr., 06.03.2015

    Stimmungshoch in Horstmar

    3:1 gegen Riesenbeck, 3:2 im Pokalhalbfinale gegen Mesum – Germania Horstmar ist im Moment gut drauf und scheint an die starken Leistungen der Schlussphase von 2014 anzuknüpfen. Das hebt die Stimmung und der Glaube an den Klassenerhalt dürfte ebenfalls kräftig Nahrung erhalten. Am Sonntag um 15 Uhr muss die Mannschaft von Trainer Thomas Fraundörfer beim Tabellenvierten Westfalia Kinderhaus antreten. Hoffentlich wird das kein Rückschlag.

  • Pokalhalbfinale: SVB scheidet gegen SuS Neuenkirchen aus

    Mi., 25.02.2015

    Schnuppern an der Überraschung

    Thomas Artmann erzielte per Strafstoß das 1:1 für den Underdog. Im Elfmeterschießen unterlag der SV Burgsteinfurt mit 1:4.

    Die Voraussetzungen waren alles andere als optimal: Eine lange Ausfallliste und erst drei Wochen im Training, während der SuS Neuenkirchen bereits wieder im Ligaalltag angekommen ist. Dennoch schlug sich Landesligist SV Burgsteinfurt im Kreispokal-Halbfinale am Mittwochabend wacker gegen den Oberligisten und schnupperte an der Überraschung. Mehr als schnuppern war aber nicht drin.

  • Pokalhalbfinale beim SV Burgsteinfurt

    Di., 24.02.2015

    Ellenlange Ausfallliste beim SVB

    Einer der wenigen SVB-Spieler, die weder verletzt noch krank sind, ist Armin Omerovic, der sogar mal beim Gegner SuS Neuenkirchen gespielt hat.

    Was nützt es, Historie und Statistik zu bemühen, wenn die Hälfte der Spieler angeschlagen, verletzt oder krank ist? Sieben waren es am Wochenende, die dem SV Burgsteinfurt zum Test gegen FC Epe fehlten, sieben sind es auch heute, zuzüglich der vier Krankmeldungen, die wohl die Grippewelle erwischt hat. SVB-Trainer Dirk Bültbrun hat bei Pokalspielleiter Gerhard Rühlow schon nachgefragt, ob eine Verlegung möglich wäre. Doch der winkte ab: zu kurzfristig; zudem sähen es die Statuten vor, dass bei Ausfällen eben aufgefüllt werde – zur Not sogar mit Altherrenspielern.

  • FC Epe mit zwei Teams im Halbfinale

    Do., 08.05.2014

    Aussicht auf zwei Endspiele

    Im Vorjahr verlor der FC Epe das Pokalfinale der D-Junioren. Jetzt hat er die Chance, gleich mit zwei Teams in die Endspiele einzuziehen.

    Der FC Epe darf auf gleich zwei Endspielteilnahmen hoffen. Die D- und die E-Junioren sicherten sich jetzt den Einzug ins Pokalhalbfinale.

  • Kreispokal-Halbfinale: SG erwartet TuS Hiltrup

    Do., 24.04.2014

    Überraschung unwahrscheinlich

    Thilo Hampel wird einer von drei Akteuren aus der zweiten Mannschaft sein, die die Erstvertretung beim heutigen Pokalspiel unterstützen.

    „Eine Chance gibt es immer. Schließlich spielen dort elf gegen elf“, sagt SG-Trainer Stefan Henning vor dem Pokalhalbfinale seiner SG gegen den favorisierten Westfalenligist TuS Hiltrup. Doch Henning gibt sich realistisch: „Allzu großen Illusionen gebe ich mich nicht hin.“

  • Vorwärts Epe erwartet FC Oeding

    Fr., 18.04.2014

    Außenseiter mit Chancen

    Nicht erst seit der 0:3-Niederlage in Freudenberg ist klar, dass es für die Fußballerinnen des FC Oeding in der Westfalenliga nicht reicht. Im Pokalhalbfinale tritt der FC Oeding am Montag in Epe an.

  • SVB gegen Wettringen

    Di., 08.04.2014

    Pokalhalbfinale auf Naturrasen

    Jens Kormann war mit dem SV Burgsteinfurt schon mal Kreispokalsieger. Am Mittwoch her mit seiner Mannschaft erneut die Chance, ins Finale einzuziehen.

    Zieht man von den jüngsten Ergebnissen der beiden Kontrahenten in der Meisterschaftsrunde Rückschlüsse auf den Ausgang des heutigen Pokalabends (Anstoß 17.45 Uhr), dürfte es ein torreiches Spiel werden. Nicht ganz so arg wie zuletzt beim Oberligisten FCE Rheine gegen die Spielvereinigung Erkenschwick, wo zehn Treffer fielen, aber ein 4:0 gegen Horstmar (SV Burgsteinfurt) und ein 5:0 gegen FCE Rheine II (Vorwärts Wettringen) macht schon mal neun Tore.

  • UBC zu Gast bei den Scheinzwergen

    Mi., 06.02.2013

    Pokalhalbfinale gegen Europapokalsieger und Nationalspieler aus der Landesliga

    Junioren-Nationalspieler Stefan Wess bekommt es in Hagen mit Alt-Internationalen zu tun.

    Das Phänomen des Scheinriesen ist spätestens seit Michael Endes Herrn Tukur längst ein gängiges Bild im Sport: Da scheint der nächste Gegner übermächtig und wird immer kleiner, je näher man ihm kommt. Der UBC Münster hat aktuell genau mit dem gegenteiligen Problem zu kämpfen: Einem basketballerischer Scheinzwerg. Im Halbfinale des WBV-Pokals ist dem heimischen Regionalligisten der Verein zur Förderung der Kultur (VFK) aus Hagen zugelost worden. Ein Landesligist, der bei UBC-Manager Helge Stuckenholz große Freude und höchste Erwartungen auslöst. „Das ist ein tolles Spiel, das unseren Jungs eine Menge über Basketball beibringen kann.“