Porzellan



Alles zum Schlagwort "Porzellan"


  • NordLB ist Haupteigentümer

    Mi., 03.04.2019

    Tradition zu verkaufen: Porzellan-Manufaktur Fürstenberg

    Ein weißes «Niedersachsen-Ross» und ein «Braunschweiger Löwe» hergestellt von der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg.

    Die NordLB will sie nicht mehr, das Land Niedersachsen zögert noch: Deutschlands zweitälteste Porzellan-Manufaktur Fürstenberg blickt in eine ungewisse Zukunft. Damit ist sie nicht alleine.

  • Ahlener Porzellanhaus bei Fachmesse

    Mi., 06.03.2019

    Meisterstücke von Walter Gropius

    Josef Ostermann präsentiert auf der „Art & Antik“ in der Halle Münsterland ab heute Design-Porzellan-Gebrauchsgegenstände bekannter Künstler.

    Mit von bekannten Künstlern gestalteten Rosenthal-Kaffee-Services präsentiert sich das Porzellanhaus Ostermann erstmals auf der Masterpiece-Messe „Art & Antik“ in Münster.

  • Oberstübchen aus Winterpause zurück

    Di., 05.03.2019

    Ein Kaufhaus der besonderen Art

    Helmut und Elsbeth Reinker, Anita Hölscher sowie Helga und Hermann Aufderhaar (von links) freuen sich auf die Kunden, die ab heute wieder kommen können. Osterartikel sind ebenso im Angebot wie Porzellan, Gläser, Haushaltsartikel und Möbel (rechtes Bild).

    Die Winterpause ist beendet. Das Oberstübchen hat wieder regelmäßig mittwochs geöffnet. Wer es betritt, findet ein Kaufhaus der besonderen Art.

  • Rau, derb und natürlich

    Mo., 11.02.2019

    Trends bei Besteck und Haushaltswaren

    Geschirrhersteller integrieren derzeit Holzelemente in ihre Sets. Hier ein Arrangement am Stand von Arzberg auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt.

    Lange waren polierte Oberflächen, steriler Edelstahl und gleichmäßige Optik durch einheitliche Materialien beliebt. Nach und nach hat sich das in den vergangenen Jahren verändert: Heute bestehen Geschirrsets aus vielen Stoffen - und dürfen kleine Macken haben.

  • Feinstes Geschirr veredeln

    Mo., 12.11.2018

    Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

    Feinstes Geschirr veredeln: Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

    In mühevoller Handarbeit verzieren sie Tafelservices, Vasen und Teller - nach Vorlagen oder mit selbst entworfenen Dekors. Manufakturporzellanmaler benötigen neben künstlerischem Talent und einer ruhigen Hand auch gute Nerven für das strenge Auswahlverfahren.

  • Oberstübchen hat umdekoriert

    Fr., 19.10.2018

    Von Adventskranz bis Zuckerdose

    Helmut Reinker und ein Teil des Teams, das ehrenamtlich das Oberstübchen betreut und so die evangelische Jugendarbeit unterstützt.

    Sterne, Kugeln, Adventskalender, Glöckchen aus Porzellan und Glas, Windlichter, Engel aus Porzellan und Ton, denen man ein Windlicht unterschieben kann, Weihnachtsmänner in allen Formen und Größen, Tischbänder, Festschleifen – wer ins Oberstübchen kommt, kann es nicht übersehen: bis Advent und Weihnachten ist es nicht mehr lange hin.

  • Sammlung

    Do., 16.08.2018

    Gebrauchtkleider- und Haushaltswarensammlung am 3. und 4. September

    Der Caritas-Ausschuss der Pfarrgemeinde St. Bartholomäus führt am 3. und 4. September (Montag und Dienstag) jeweils von 15 bis 17 Uhr seine Gebrauchtkleider- und Haushaltswarensammlung im örtlichen Pfarrzentrum durch. Gesammelt werden saubere Bekleidung aller Art, Schuhe, Handtücher, Bettwäsche, Tischwäsche und Wolldecken. Besonders erwünscht ist auch Kinderkleidung. Gerne werden aber auch funktionstüchtige Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Töpfe, Porzellan, Besteck und Vorratsbehälter entgegengenommen.

  • Auktionshaus Sotheby's

    Di., 12.06.2018

    Dachbodenfund: Vase für 16 Millionen Euro versteigert

    Die «Yangcai»-Porzellanvase im Famille-Rose-Stil aus dem 18. Jahrhundert brachte mehr als 16 Millionen Euro.

    Vom Dachboden im Schukarton zum Auktionshaus. Am Ende sprangen etliche Millionen bei der Versteigerung einer chinesischen Vase heraus.

  • Plastikmüll in Imbissbetrieben

    Sa., 02.06.2018

    Nur die Pommesgabel bleibt übrig

    Hier spült der Chef: Eugen Fremann hat in der Grillsaison alle Hände voll zu tun, auch in der Spülküche der Fleischerei in Naendorf. Porzellangeschirr und Besteck des Partyservice müssen in der Regel von Hand vorgespült werden, bevor die Maschine den Rest erledigt.

    Die EU-Kommission hat Plastik-Einweggeschirr den Kampf angesagt. Eine Nachfrage unserer Redaktion bei örtlichen Partyservice-Betrieben und Imbiss-Betreibern ergab, dass diese längst einen Schritt weiter sind. Bis auf wenige Ausnahmen wird auf Kunststoffe verzichtet.

  • Neue Sonderausstellung im Töpfereimuseum

    Fr., 25.05.2018

    Als kein Porzellan zu haben war

    Eine Vase mit Blaumalerei präsentiert Rainer-Ludwig Daum. Tanja Withut (Mitte) und Christa Holtmannspötter halten gerahmte Entwürfe des Mustermalers Werner Reize in die Kamera.

    In der Besatzungszeit durften keine „lebensunwichtigen Dinge“ über die Grenzen gebracht werden – und so mussten die hiesigen Porzellanmaler auch ohne Weißware, ihr Rohmaterial, auskommen. Die Manufaktur August Roloff in Münster stellte daraufhin einen Töpfermeister ein. Exemplare seiner Arbeit sind nun im Töpfereimuseum Ochtrup zu sehen.