Rückbau



Alles zum Schlagwort "Rückbau"


  • Stauanlage Ibershoff wird umgestaltet

    Di., 04.12.2018

    Rückbau dauert etwa zehn Wochen

    Diese vom Westfälisch-Lippischen Landschaftsverband, Arbeitsgemeinschaft der Wasser- und Bodenverbände Westfalen-Lippe (WuB), zur Verfügung gestellte Grafik soll den Verlauf der Stauanlage und die geplanten Arbeiten verdeutlichen.

    Seit Jahren werden Maßnahmen umgesetzt, um die EU-Wasserrahmenrichtlinien zu erfüllen. Ein Ziel dieser Vorgaben ist es unter anderem, den ökologischen Zustand hiesiger Gewässer, Bäche, Seen und auch des Grundwassers zu verbessern und damit den Lebensraum von Fauna und Flora zu stärken. Im Kreisgebiet gibt es an mehreren Stellen Handlungsbedarf. Durch die Untere Wasserbehörde des Kreises werden Staubauwerke in Fließgewässer umgebaut, um die Durchgängigkeit für Fische und Kleinstlebewesen wiederherzustellen. Anfang der Woche begann eine Baumaßnahme am örtlichen Mühlenbach an der Stauanlage Ibershoff.

  • Vorhelmer unter Zugzwang

    Mo., 22.10.2018

    Teilweiser Rückbau der Schützenhalle?

    Die im Jahr 1962 errichtete Schützenhalle auf dem Festplatz im Nachtkamp wurde Mitte der 1970er Jahre auf beiden Längsseiten erweitert – mit Genehmigung des damaligen Amts Vorhelm. Erst jetzt fiel auf, dass die Holzkonstruktion damit teilweise über einer Gasleitung steht, über der jegliche Bebauung untersagt ist.

    Vor mehr als 40 Jahren wurde die Festhalle der Vorhelmer Schützen im Nachtkamp auf beiden Längsseiten erweitert. Nun stellt sich heraus: Diese Erweiterung hätte es gar nicht geben dürfen, denn offenbar steht das Gebäude damit zumindest teilweise im Sperrbereich über einer Gasleitung.

  • Kein Rückbau der Straßenverbreiterung

    Do., 20.09.2018

    Übergangs- wird zur Dauerlösung

    Auf den Rückbau der Straßenverbreiterung in den Kreuzungsbereichen Südhoek/Andruper Weg und Andruper Weg/B 219 soll verzichtet werden. Diesem Wunsch der Anwohner wollen Politik und Verwaltung nachkommen. Das ist das Ergebnis des Planungsausschusses.

  • Satellitenfotos als Beleg

    Di., 31.07.2018

    Nordkorea baut offenkundig neue Interkontinentalraketen

    Raketenstart in Nordkorea: Die Mittelstreckenrakete Hwasong-10 steigt auf.

    Nordkorea unternimmt derzeit erste Schritte zum Rückbau eines wichtigen Raketenstartplatzes. Doch die Raketenproduktion selber ist davon nicht betroffen. Berichte weisen auf den Bau neuer Interkontinentalraketen hin.

  • Naturnaher Rückbau der Angel

    Fr., 06.07.2018

    Ein „entfesselter Gewässerabschnitt“

    Vorstellung des Projektes Angel-Renaturierung beim Ortstermin (v.l.): Gerrit Grannemann (Bezirksregierung), André Hackelbusch (Kreis Warendorf), Bürgermeister Sebastian Seidel, Landrat Dr. Olaf Gericke, Martin Janiczek (Wasser- und Bodenverband) und Carsten Reher (Kreis Warendorf).

    „Aus dem bürokratischen Begriff ,Wasserrahmenrichtlinie‘ ist hier etwas zum Anschauen geworden“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke bei der Vorstellung des Projektes „Angel-Renaturierung“ in der Bauerschaft Holling in Alverskirchen. „Wir bekommen mehr Naturschutz und mehr Lebensraum für Flora und Fauna, und wir machen hier vor Ort aus den europäischen Vorgaben etwas richtig Schönes.“

  • Rückbau an der Alten Münsterstraße

    Di., 23.01.2018

    Höher und ohne Passage

    Blick in die Alte Münsterstraße: Der Bauherr plant ein deutlich höhere Gebäude mit insgesamt 20 Wohnungen. Die Front des Ladenlokals (unten rechts, früher Deutsche Bank) soll abgerundet werden.

    Die Verbindung zwischen Marktstraße und Alter Münsterstraße ändert sich. Auf der Ecke wird ein Gebäude groß umgebaut.

  • Sanierung der Hauptstraße in Langenhorst

    Di., 15.08.2017

    Der Rückbau schreitet voran

    Mit Pflasterarbeiten sind die Mitarbeiter der Firma Eurovia derzeit in Langenhorst beschäftigt.

    Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt in Langenhorst kommen gut voran. Allerdings: Viele Fahrer missachten die Sperrung.

  • Abbruchgenehmigung liegt vor

    Mi., 19.07.2017

    Eine Kirche ohne Schiff

    Im Herbst wird in der Gemeinde St. Nikomedes enger zusammengerückt. Denn die erste Genehmigung für den Rückbau der Marienkirche liegt vor. Im Oktober soll mit den Arbeiten begonnen werden. Das Hauptschiff wird fast vollständig verschwinden, kurz vor dem Chorraum wird es abgebrochen, ein neuer Giebel schließt das Gebäude künftig ab. Die Gemeinde rechnet mit einer Bauzeit zwischen sieben und neun Monaten.

  • Energie

    Mi., 12.07.2017

    Eon-Atomtochter will Belegschaft mindestens halbieren

    Düsseldorf (dpa) - Vor dem Hintergrund der Abschaltung und des Rückbaus von Kernkraftwerken will Eons Atomtochter PreussenElektra die Belegschaft mindestens halbieren. Geplant sei die Streichung von mindestens 1000 Arbeitsplätzen bis zum Jahr 2026, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Neben der Unternehmenszentrale in Hannover seien vorwiegend die Kernkraftwerks-Standorte des Unternehmens in Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein betroffen. Die «Rheinische Post» (Mittwoch) hatte vorab über das Thema berichtet.

  • Ortsdurchfahrt Langenhorst

    Fr., 02.06.2017

    Rückbau und Sanierung beginnt am 12. Juni

    Haben die Bauarbeiten an der Hauptstraße in Langenhorst im Blick: (v.l.) Peter Holz (Projektleiter), Sandra Beermann (Pressesprecherin Straßen NRW) und Bauleiter Michael Heffels (Euronovia Teerbau GmbH).

    Geduld ist eine Tugend, die in Langenhorst gefragt sein wird. Denn in den nächsten Tagen beginnen an der Ortsdurchfahrt in dem Ortsteil die lange geplanten Straßenumbauarbeiten.