Rebsorte



Alles zum Schlagwort "Rebsorte"


  • Bestimmt den Weingeschmack

    Fr., 17.03.2017

    Terroir ist die neue Lieblingsvokabel der Winzer

    Für den Geschmack eines Weins ist auch entscheidend, wie der Boden des Weinbaugebiets beschaffen ist.

    Rebsorte, Winzer, Region, Jahrgang, Barrique - wer einen Wein kauft, kann auf viele Dinge achten. In den vergangenen Jahren kam eine neue Variable hinzu: das Terroir.

  • Ein Hoch auf die Gesundheit

    Mi., 16.11.2016

    Alkoholfreie und leichte Weine genießen

    Ein Hoch auf die Gesundheit : Alkoholfreie und leichte Weine genießen

    Ob weiß, rot oder rosé - guter Wein enthält nicht immer viel Alkohol. Einige Weine kommen sogar ganz ohne Alkohol aus. Doch nicht jede Rebsorte eignet sich für die alkoholfreie Variante.

  • Weinbranche im Wandel

    Fr., 07.10.2016

    Institute züchten robuste Rebsorten

    Der Weingärtner Christoph Klopfer zeigt eine Traube der pilzwiderstandsfähigen Weinsorte VB Cal. 1-22, die er selbst «Mauerpfeffer» nennt.

    Schon mal von Piwis gehört? Winzer dürften diese Frage bejahen. Das Kürzel steht für «pilzwiderstandsfähige Rebsorten». Solche Züchtungen sind in der Weinbranche durchaus angesagt. Das Problem an der Sache: Konsumenten sagen diese Sorten oft nichts.

  • Ernährung

    Fr., 28.08.2015

    Überwachter Wein - Die Erhaltungszucht für Goldriesling

    Die sächsischen Winzer wollen den Goldriesling erhalten.

    Der Goldriesling wird in Deutschland nur noch von sächsischen Winzern angebaut. Damit dies in hoher Qualität langfristig möglich bleibt, betreibt ein Landesamt eine sogenannte Erhaltungszucht.

  • Ernährung

    Mi., 15.07.2015

    Klimawandel macht Weine schwerer

    Das veränderte Klima stellt Önologen vor einige Probleme: Die Weine werden alkoholhaltiger. Auch Schädlinge vermehren sich bei hohen Temperaturen besser.

    Die zunehmende Sonneneinstrahlung verändert den Wein, erhöht seinen Alkoholgehalt. Mit der Züchtung neuer Rebsorten oder neuer Hefen steuern Önologen dagegen. Gentechnik soll in Deutschland keine Rolle spielen.

  • Weinmesse im Factory-Hotel

    So., 19.04.2015

    Fruchtig leichte Weine liegen im Trend

    Probieren durften die Gäste bei der zweiten internationalen Weinmesse im Factory-Hotel an allen Ständen.

    „Marmeladig“ oder „Knaller im Glas“ – die Urteile über mehr als 400 Weinsorten von 42 Winzern und Händlern fielen auf der zweiten Weinmesse am Germania-Campus so unterschiedlich aus, wie Rebsorten, Anbaugebiete und Ausbauvarianten vorgestellt wurden.

  • Ernährung

    Di., 24.03.2015

    Riesling bleibt wichtigste Rebsorte in Deutschland

    Rund die Hälfte aller Riesling-Reben weltweit stehen in Deutschland.

    Roter Wein zu rotem Fleisch, Weine mit Schraubverschluss taugen nichts oder je teurer desto besser. Viele Mythen ranken sich um das Getränk der Götter. Eines ist jedoch Fakt. Rund die Hälfte aller Riesling-Reben weltweit stehen in Deutschland!

  • Agrar

    Di., 24.03.2015

    Riesling bleibt wichtigste Rebsorte in Deutschland

    Nach Angaben der Marketingorganisation stehen rund die Hälfte aller Riesling-Reben weltweit in Deutschland.

    Mainz (dpa) - Der Riesling bleibt mit Abstand die wichtigste Rebsorte der deutschen Winzer. Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) in Mainz mitteilte, war 2014 rund ein Viertel der deutschen Anbauflächen mit dem Klassiker bepflanzt.

  • Ernährung

    Mo., 09.03.2015

    Prosecco muss aus Glera-Traube gekeltert sein

    Sekt oder Prosecco? Das hängt von der Traube ab, aus der das Prickelwasser gekeltert wurde.

    Sekt oder Prosecco - wo war da noch gleich der Unterschied? Er liegt in einer Rebsorte aus Venetien, wie die Verbraucherzentrale Bayern erklärt. Was hat es damit auf sich?

  • Ernährung

    Di., 19.08.2014

    Ein Weindetektiv auf der Suche nach den Reben der Zukunft

    Der Weinbautechniker Josef Engelhart von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau steht an einem Weinstock der Rebsorte Silvaner. Sie wurde aus älteren Silvaner-Sorten ausgelesen, weil sie lockerbeerige Trauben bringen. Foto: Daniel Karmann

    Würzburg (dpa) - Silvaner und Riesling kennt jeder - aber Vogelfränkisch oder die Putzscheere? Als Nischenprodukte liegen alte Rebsorten im Trend. Und auch bei bekannten Sorten stöbert Josef Engelhart neue Variationen auf - das könnte Winzern beim Klimawandel helfen.