Rosenstraße



Alles zum Schlagwort "Rosenstraße"


  • Rosenstraße: Gebiet weiträumig abgesperrt / Wohnhaus evakuiert

    Mi., 20.09.2017

    Gasaustritt: Explosionsgefahr

    Schadensbekämpfung: Ein Spezialist einer Fachfirma, ein Schweißer, postiert ein so genanntes „Blasensetzgerät“ in der Hauptgasleitung. Von zwei Seiten aus, mit Spezialwerkzeug, wird die Erdgasleitung abriegelt, um so an das in der Mitte des Rohres liegende Leck zu gelangen

    Bei Glasfaserarbeiten ist in der Rosenstraße eine Erdgasleitung getroffen worden – Gas strömt aus. Laut Feuerwehr besteht Explosionsgefahr. Um 16.22 Uhr dann Entwarnung: das Leck in der Gasleitung ist abgedichtet

  • Tempo 30 auf der Dülmener Straße

    Mi., 20.09.2017

    Sicher zum Supermarkt

    Zwischen der Einmündung Rosenstraße und der Ampelkreuzung mit der Hauptstraße/Halterner Straße in Seppenrade möchte die CDU eine Tempo-30-Zone auf der Dülmener Straße eingerichtet wissen. Mit dem entsprechenden Antrag beschäftigt sich am kommenden Dienstag der Bauausschuss.

    Die CDU wünscht sich Tempo 30 auf einem Teilstück der Dülmener Straße in Seppenrade. Zudem soll in Höhe der Einmündung Rosenstraße eine Querungshilfe eingerichtet werden. Der Bauausschuss wird sich mit dem Thema beschäftigen.

  • Schulgebäude interessant für weiterführende Schulen: Zweiter MGW-Standort?

    Di., 30.05.2017

    Förderschule: Was passiert mit dem Gebäude?

    Nach Informationen unserer Zeitung gibt es Gespräche zwischen Stadt und Schulleitung des Mariengymnasiums, um weitere Räume der Förderschule zu belegen. Wird das Mariengymnasium eine Schule mit zwei Standorten? Fakt ist, dass das Gymnasium mehr Platz benötigt. Eine andere Lösung wäre ein Anbau am jetzigen Standort des Mariengymnasiums an der Von-Ketteler-Straße 15. Die Förderschule Lernen an der Rosenstraße wird zum Ende dieses Schuljahres aufgelöst. Das Gebäude ist interessant für viele Schulen.

  • Straßenkunde: In Alt-Lotte gibt es eine Rosenstraße

    So., 28.05.2017

    Die Namen der Rosen

    Rosenpapbst Helmut Feldkamp hat rund 3000 Pflanzen gesammelt.

    Jenseits der Cappelner Straße liegt das Alt-Lotter Blumenviertel: neben Tulpe, Dahlie und Aster führt man hier auch die Rose im Schilde. Allzu viele Vertreter ihrer Art hat die Lotter Rosenstraße zwar nicht zu bieten, der Lotter Rosentempel befindet sich vielmehr weiter südlich in der Gemeinde.

  • Kultur

    Fr., 12.05.2017

    Helmut-Käutner-Preis für Margarethe von Trotta

    Die Regisseurin Margarethe von Trotta.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Regisseurin Margarethe von Trotta (75) wurde am Freitag in Düsseldorf mit dem Helmut-Käutner-Preis ausgezeichnet. Mit ihren Frauen-Biografien in Filmen wie «Rosa Luxemburg» oder «Rosenstraße» habe sie den deutschen Film seit den 1970er Jahren geprägt und den gesellschaftspolitischen Diskurs nachhaltig beeinflusst, begründete die Jury ihre Wahl. Der Filmpreis der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wurde zum 15. Mal vergeben und ist mit 10 000 Euro dotiert.

  • Projekt der Heinrich-Tellen-Schule

    Mi., 29.03.2017

    Warendorf wird zum Klassenzimmer

    Der Standort der Franziskusschule (Förderschule Lernen) ist auch für die Heinrich-Tellen-Schule interessant

    Bislang gehörten sie nicht zum Stadtbild, waren sie am Standort an der K3 in Neuwarendorf unter sich und weit von der Stadt entfernt: die Schüler der Heinrich-Tellen-Schule mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Das soll sich jetzt ändern. Ein Projekt am Standort der Franziskusschule (Förderschule Lernen) an der Rosenstraße macht es möglich, dass Schüler mit geistiger Behinderung „Warendorf als größtes Klassenzimmer“ wahrnehmen.

  • Ausbau Schöneberg

    Sa., 25.06.2016

    Kreisverkehr soll kommen

    Einige Anlieger der Rosenstraße, des Postdamms und der Oster haben sich in einem Schreiben an die Stadtverwaltung gewandt. Ihre Beschwerden und Anregungen waren am Donnerstagabend Thema im Rat.

    Der Ausbau des Wirtschaftswegs Schöneberg in der Oster ist umstritten, aber beschlossen. Im Rat standen am Donnerstagabend Details zur Planung auf der Tagesordnung. Denn Anlieger der Rosenstraße, des Postdamms und der Oster hatte Beschwerde eingelegt.

  • 50 Jahre Kindergarten St. Franziskus an der Rosenstraße

    Do., 02.06.2016

    „Die Kinder sind nach wie vor ein Lichtblick“

    Heute: Kinder und Erzieherinnenteam fiebern der Jubiläumsfeier des Kindergartens St. Franziskus am 11. Juni entgegen.

    Wie der Alltag im Kindergarten früher aussah, zeigen alte Schwarz-Weiß-Fotos aus den 1960er Jahren: In Reih und Glied marschieren die Kinder im Entenmarsch in die Pause, vorneweg Schwester Gervasiana, die erste Leiterin der Einrichtung. Und auch die Arbeitskleidung sah anders aus: „Die Erzieherinnen trugen damals alle Kittel oder Schürze“, sagt Maria Becker, seit 1994 Leiterin des Franziskus-Kindergartens. Am 11. Juni 1966, also vor knapp einem halben Jahrhundert, übergab Dechant Werner Dirkes den Kindergarten St. Marien (heute: St. Franziskus) seiner Bestimmung. Dieses Ereignis wollen das Kindergartenteam sowie Eltern- und Förderverein gemeinsam mit den Kindern und vielen Gästen am 11. Juni (Samstag) feiern.

  • Die Feuerwehr musste in der Nacht raus

    So., 08.11.2015

    Brennende Mülltonnen in der Rosenstraße

    An der Rosenstraße brannten in der Nacht zum Sonntag gegen zwei Uhr zwei Mülltonnen im Hof eines Wohn- und Geschäftshauses vollkommen aus. Durch das Feuer, so die Polizei, wurde das Haus ebenfalls leicht beschädigt. Die Feuerwehr rückte zu Nachlöscharbeiten an der Holzvertäfelung aus.

  • Feuerwehreinsatz

    Di., 06.10.2015

    Containerbrand auf Schulgelände

    Mit Feuerlöschern verhinderten die Feuerwehrleute ein Übergreifen der Flammen auf die Turnhalle.

    Wegen eines Containerbrandes auf dem Gelände der Franziskusschule in der Rosenstraße wurden am späten Montagnachmittag die Löschzüge 1 &2 Warendorf alarmiert. Als der Kommandowagen mit Einsatzleiter StBI Olaf Schröder, nach nur drei Minuten eintraf, standen direkt am Gebäude abgestellte Papiercontainer in Vollbrand. Die Flammen drohten über einen Ventilator, der zum Duschtrakt der angrenzenden Sporthalle gehört, auf die Halle überzugreifen.