Scherbe



Alles zum Schlagwort "Scherbe"


  • Schandfleck in der Stadt

    Sa., 19.08.2017

    Dreck und Scherben

    Zertrümmerte Fensterscheiben und Graffiti dominieren den Anblick auf der Rückseite des klr-Gebäudes. Eine Tür steht sperrangelweit offen. Eine Absperrung gibt es nur zur Schulstraße hin.

    Vor sieben Jahren sind die letzten Maschinen und Einrichtungsgegenstände versteigert worden, seitdem tut sich nichts mehr im klr-Gebäude an der Schulstraße. Die Pläne des Besitzers, dort einen Discounter und einen Elektro-Fachhandel anzusiedeln, wurden von einer Veränderungssperre der Stadt durchkreuzt.

  • «Wie ein Kriegsgebiet»

    Sa., 08.07.2017

    Anarchie im Schanzenviertel überschattet G20-Gipfel

    Bereit für die nächste Runde von Gewalt? Demonstranten stapeln in Hamburg Pflastersteine.

    Am Morgen danach werden die Spuren der Gewalt sichtbar. Geplünderte Geschäfte, herausgerissene Steine, überall Scherben - das Schulterblatt im Hamburger Schanzenviertel gleicht einem Trümmerfeld. Mehrere Stunden lang tobte hier während des G20-Gipfels ein Mob.

  • Angler sind sauer

    Mi., 28.06.2017

    Werseinsel von Scherben übersät

    Haben die Nase endgültig voll: Erhard Stratmann und Peter Jeske vom Angelverein.

    Die Verantwortlichen des Angelvereins „Wersetal 80“ sind stinksauer. Zum wiederholten Mal haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch nahe der Fischerhütte die Werseinsel vermüllt. Überall liegen Glasscherben herum. Erhard Stratmann und Peter Jeske haben die Polizei eingeschaltet und Anzeige erstattet.

  • Aktion der Vereine

    Mo., 03.04.2017

    Scherben, Dreck und Stacheldraht

    Mit Besen und Traktoren hatten sich zahlreiche Rinkeroder am Samstag auf den Weg gemacht, um das Dorf von Müll und Unrat zu befreien.

    Mitglieder der Rinkeroder Vereine haben das Dorf auf Vordermann gebracht.

  • Minderwertiges Material an Wirtschaftswegen verbaut

    Di., 10.01.2017

    Gefahr lauert in Banketten

    Dübel mit Schrauben, Nägel, Scherben (kleines Foto) und alte Fliesen finden sich entlang der Bankette am Weg Hartmann.  

    Dübel, Schrauben, Nägel und Scherben befinden sich in dem Recycling-Material, mit dem im Herbst Bankette entlang eines Wirtschaftsweges in Hoetmar verfüllt worden sind. Eine Gefahr für Tiere und für Reifen.

  • Getrunken wird immer

    Mo., 09.01.2017

    Archäologen entdecken historische Trinkbecher

    Scherben verschiedener Trinkbecher aus Ton im Schlosshof von Lutherstadt Wittenberg.

    Trinkgelage in Wittenberg - im Mittelalter. Archäologen haben tausende Scherben von Trinkbechern bei Ausgrabungen im Schlosshof entdeckt. Und eine Besonderheit, die an die Gegenwart erinnert.

  • Zwischen Kunst und Scherben

    Mo., 28.11.2016

    Wie werde ich Glasbläserin/Glasbläser?

    Zwischen Kunst und Scherben : Wie werde ich Glasbläserin/Glasbläser?

    Zur Weihnachtszeit werden die Schätze hervorgeholt: handgeblasene und bemalte Christbaumkugeln. An der Berufsfachschule im thüringischen Lauscha können Auszubildende sich als Glasbläser darauf spezialisieren. Doch das Berufsfeld ist noch viel breiter.

  • Baugebiet Ladbergen

    Fr., 21.10.2016

    In der Laake: Achtung Ausgrabung!

    Achtung Ausgrabung! heißt es im zukünftigen Baugebiet „In der Laake“. Walesem Faria (von links), Stephan Deiters und Tilmann Böckenförde suchen nach Siedlungsresten.

    Im geplanten Ladberger Baugebiet werden in den kommenden Monaten Archäologen im Einsatz sein. Sie suchen nach Siedlungsresten aus der Eisenzeit. Schon vor Jahrzehnten wurden erste Scherben gefunden.

  • Pokémon Go

    Mo., 15.08.2016

    Handy-App hinterlässt Spuren auf Spielplätzen

    Pokémon-Jäger sind auch in Münster in Scharen unterwegs.

    Pokémon-Spieler hinterlassen auf städtischen Spielplätzen bisweilen ihren Müll, Zigarettenkippen und Scherben. Die Stadt appelliert zur Rücksicht.

  • Kreativ-Projekt der Waldorfschule

    Di., 21.06.2016

    Mosaikwand für das Bienenhaus

    Die Kinder werden von (v.l.) Karl Bodmann, OGS-Leiterin Andrea Stiller-Hagel und die stellvertretende OGS-Leiterin Rosemarie Bodmann bei ihrer kreativen Arbeit angeleitet.

    Scherben bringen Glück – manchmal. Und manchmal macht es glücklich, Scherben zu produzieren. So wie Oskar, Uma, Linus, Yorick und die andern Kinder vom Mauerprojekt in der Waldorfschule. Sie gestalten gerade mit Feuereifer eine Wand im „Bienenhaus“, in dem 41 Kinder der Offenen Ganztagsschule (OGS) untergebracht sind.