Schulamtsleiter



Alles zum Schlagwort "Schulamtsleiter"


  • Streit um Gesamtschul-Pläne

    Fr., 22.04.2016

    Roos wirft Lengerich & Co. „tollkühnes“ Verhalten vor

    Streit unter Nachbarn: Während Saerbecks Bürgermeister Wilfried Roos und die Ratsfraktionen „ihre“ Gesamtschule in Saerbeck in Gefahr sehen und verteidigen wollen, planen Lengerich, Tecklenburg und Lienen die Neugründung einer eigenen sechszügigen Gesamtschule.

    „Ans Eingemachte“ geht es im Clinch um die Gesamtschul-Neugründungspläne des Kommunen-Trios Lengerich, Tecklenburg und Lienen, meint Saerbecks Schulamtsleiter Guido Attermeier. Im Hauptausschuss holte sich Bürgermeister Wilfried Roos das Okay, eine eigene Schulentwicklungsplanung in Auftrag zu geben, möglicherweise zusammen mit Emsdetten - und reagierte sehr verschnupft über die Vorgehensweise der Nachbarorte.

  • Paul-Spiegel-Berufskolleg

    Di., 03.11.2015

    Gut aufgestellt

    Zu einem Austausch über die Situation der Berufskollegs traf sich die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Warendorf mit Schulleiter Udo Lakemper, der stellvertretenden Schulleiterin Inka Schweers, Abteilungsleiter Arnold Kottenstedde und Ronald Fernkorn, Schulamtsleiter des Kreises Warendorf.

  • St.-Georg-Grundschule verabschiedet Schulleiter Jürgen Reckmann in den Ruhestand

    Mi., 30.09.2015

    „Mit Leib und Seele Pädagoge“

    Der Kollegiums-Chor: Gesangseinlagen mit leichten Schwächen.

    Hatten ihn morgens schon die Schüler in den Ruhestand verabschiedet, waren nachmittags die Erwachsenen an der Reihe, Kollegen und Eltern, ein Schulrat und ein Schulamtsleiter, ein Kollegenchor – und doch noch wieder seine Schüler, die ihm ein ganz happy Abschiedsgeschenk machten.

  • Gesamtschule in Lengerich?

    Do., 27.08.2015

    Bedenken gegen Gesamtschule

    Muss Saerbecks Gesamtschule die Konkurrenz aus Lengerich fürchten? Vorsorglich hat die Gemeinde gegen die Pläne Bedenken angemeldet.

    Wenn Lengerich eine Gesamtschule gründet, hat das Konsequenzen für das gleiche Schulangebot in Saerbeck? Die Gemeinde hat vorsorglich Bedenken angemeldet. Der Fachausschuss diskutierte darüber.

  • Informationsabend am 12. März im Mariengymnasium

    Mo., 09.03.2015

    Elternabend mit entscheidender Frage

    Für Donnerstag (12. März) haben Stadt, Schulleitungen und die Bezirksregierung Münster (Schulaufsicht) die Eltern zu einem Informationsabend ins Mariengymnasium eingeladen. Die Verwaltung wird hier Eltern fragen, ob sie sich vorstellen könnten, dass ihr Kind vom Mariengymnasium zum Laurenrentianum wechselt. „Wir möchten Eltern überzeugen und stehen für Fragen, Anregungen und Kritik zur Verfügung“, sagte Schulamtsleiter Udo Gohl im Vorfeld der Elterninformation auf Anfrage unserer Zeitung.

  • Warteliste an der Gesamtschule: Siebte Eingangsklasse mal nicht so eben machbar

    Do., 26.02.2015

    Anmeldetermin verpennt: 15 Kinder fehlen noch

    „Eltern, die im Nachhinein feststellen, dass sie den Anmeldetermin verpasst haben, ist nicht automatisch auch ein Platz sicher“, betonte Schulamtsleiter Udo Gohl. Dem stimmte auch Erster Beigeordneter Dr. Martin Thormann zu: Wer die Anmeldefrist verpennt hat, hat ein Problem.“ Im Sinne der Kinder werde man jedoch eine Lösung finden.

  • Dechant-Wessing-Schule

    Mi., 20.08.2014

    Grundschule nur noch Teilstandort?

    Aktuell werden 97 Kinder in vier Klassen an der Dechant-Wessing-Grundschule unterrichtet. Um die Existenz einer Grundschule sicherzustellen, hat die Landesregierung den Schülerrichtwert auf 92 festgesetzt. Schulamtsleiter Udo Gohl geht davon aus, dass die Schule aufgrund der rückläufigen Schülerzahlen in Zukunft nicht mehr eigenständig weitergeführt werden kann. Für einen Teilstandort, so Gohl, reichten laut Schulgesetz 46 Schüler. Deshalb gebe es bereits Denkmodelle.

  • Schulamtsleiter prognostiziert sinkende Anmeldezahlen

    Do., 20.02.2014

    Sechs Saerbecker gehen leer aus

    Es wird wieder ein Lamento geben, aber was hilft es: Die Gemeinde ist zwar Schulträger, hat aber bei der Vergabe der Schülerplätze nicht den Hut auf.

  • Dritte Eingangsklasse an Bodelschwinghschule kommt

    Do., 09.01.2014

    Einmalige Ausnahme

    Schulamtsleiter Udo Gohl und sein Dezernent Dr. Martin Thormann standen am Mittwoch über 60 Eltern gegenüber. Und die machten unmissverständlich klar, dass sie die Bodelschwinghschule wegen des pädagogischen Konzeptes gewählt haben.

    Der Appell der Stadt an die Eltern, ihre Kinder doch noch an anderen Grundschulen (Laurentiusschule, Josefschule, Everwordschule) anzumelden, um das beengte Raumangebot an der Bodelschwinghschule zu entzerren, fruchtete nicht. Die Eltern ließen sich nicht umstimmen, auch nicht auf der eigens dafür anberaumten Informationsveranstaltung am Mittwochabend im Pädagogischen Zentrum der Franziskusschule (Förderschule Lernen). Schulamtsleiter Udo Gohl und seinem Dezernenten Dr. Martin Thormann saßen über 60 Elternvertreter gegenüber. Und die machten unmissverständlich klar, dass es ihnen nicht um ein Räumerücken geht, damit der Schulträger zufrieden ist.

  • Gesamtschule: Aufstockung oder Container?

    Mi., 08.01.2014

    „Gutes Konzept nicht zerschlagen“

    Schulamtsleiter Udo Gohl geht vor der Schulausschusssitzung am 30. Januar in die Offensive und hält an der von der Verwaltung vorgeschlagenen Ausbauvariante der Gesamtschule im Norden der Stadt (Kapellenstraße) fest. Von einer Containerlösung oder wie die jetzt von der FDP-Fraktion als Prüfauftrag ins Spiel gebrachte Lösung, bereits nach Klasse 6 statt 7 den Standort an der Kapellenstraße zu wechseln und mit unter das Dach der auslaufenden Haupt- und Realschule zu ziehen, hält er gar nichts.