Siegerentwurf



Alles zum Schlagwort "Siegerentwurf"


  • Präsentation des Siegerentwurfs für die Umgestaltung der Oxford-Kaserne / Baubeginn voraussichtlich 2018

    Do., 20.11.2014

    Sehnsucht nach neuen Wohnformen

    Die Neugestaltung des Oxford-Areals war Thema einer Bürgerversammlung. An die 300 Teilnehmer verfolgten die Präsentation des Siegerentwurfs. Mit dabei auch Oberbürgermeister Markus Lewe (vorne 5.v.r).

    Die Präsentation des vom Berliner Architekturbüro Kéré erstellten städtebaulichen Siegerentwurfs für die Umgestaltung der Oxford-Kaserne verfolgten rund 300 Teilnehmer in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Nach der Vorstellung gab es noch viele weitere Wünsche und Anregungen von Bürgern zur Nutzung des ehemaligen Militär-Areals.

  • Wettbewerb zur Gestaltung des Foyers im FH-Neubau für den Fachbereich Maschinenbau

    Mo., 21.07.2014

    Siegerentwurf weckt die Neugier

    Neugierde wecken, das Themenfeld Maschinenbau präsentieren und einen ersten Eindruck der vorhandenen Kompetenz vermitteln – der Fachbereich Maschinenbau hatte einige Vorgaben, wie das Foyer des Neubaus auf dem Steinfurter Campus der Fachhochschule gestaltet werden könnte. Die Siegerentwürfe sind jetzt prämiert worden.

  • Diskussion über die Pläne für die York-Kaserne

    Do., 22.05.2014

    Siegerentwurf ohne „Kick“?

    Stellten die Pläne für die Konversion der York-Kaserne vor (v.l.): Prof. Günter Pfeifer (Mitglied Preisgericht), Christian Schowe (Leiter des Amtes für Stadtentwicklung), Siegfried Thielen (Planungsdezernent), Hartwig Schultheiß (Stadtdirektor), Markus Lewe (Oberbürgermeister), Dr. Michael Klenner (Bezirksbürgermeister) und Carsten Lang (Büro Wolters Partner).

    Auf einer Bürgerversammlung wurde am Mittwochabend über die künftige Gestaltung der Gremmendorfer York-Kaserne diskutiert. Dabei gab es aus Reihen der rund 200 Zuhörer etliche kritische Nachfragen.

  • Planungsausschuss nahm Preisträger des Wettbewerbs „StadtLandschaft“ unter die Lupe

    Do., 10.04.2014

    „Da fehlen mir Visionen“

    Alle acht Entwürfe des Wettbewerbs „StadtLandschaft Lüdinghausen“ werden noch bis Gründonnerstag im Rathausfoyer ausgestellt. Der Gewinner des Wettbewerbs, das Büro JKL (Junker + Kollegen) aus Georgsmarienhütte präsentierte seine Pläne am Mittwoch vor Ort. Während zur Eröffnung Dipl. Ing. Dirk Junker seinen Entwurf erläuterte, ging Prof. Ulrike Beuter (Vorsitzende des Preisgerichts) auch auf die Unterschiede zu den anderen Bewerbungen ein. Ebenfalls einsehbar im Foyer des Rathauses sind die Daten zum Integrativen Stadtentwicklungskonzept.

    Für ausbaufähig halten die Kommunalpolitiker im Planungsausschuss die Siegerentwürfe des Wettbewerbs „StadtLandschaft Lüdinghausen“. Darin ging es um die Gestaltung des Areals zwischen den Burgen Lüdinghausen und Vischering.

  • Förderverein Kirchstraße 14 sieht Fortschritte

    Fr., 23.11.2012

    Licht am Ende des Tunnels

    Förderverein Kirchstraße 14 sieht Fortschritte : Licht am Ende des Tunnels

    Der Föderverein Kirchstraße 14 setzt sein Bemühen fort, das denkmalgeschützte Haus einer neuen Nutzung zuzuführen. Möglicherweise wird mit der Umsetzung des Siegerentwurfs des gutachterlichen Städtebauverfahrens im nächsten Jahr begonnen.

  • Stroetmann stellt veränderte Pläne für Edeka-Markt vor

    Mi., 06.06.2012

    Verkehr bleibt Knackpunkt

    Stroetmann stellt veränderte Pläne für Edeka-Markt vor : Verkehr bleibt Knackpunkt

    Knapp ein Jahr nach der Präsentation des Siegerentwurfes zum Gelände Hesselstraße 6 stellte Architekt Christoph Ellermann am Dienstagabend im Hotel Börding ein neues und stark verändertes Konzept vor.

  • Oskar Spital-Frenking gewinnt Architektenwettbewerb für neuen Euronics-Standort

    Sa., 17.03.2012

    Quadratisch, praktisch – verspielt

    „Wir haben nicht die erstbeste, sondern die beste Lösung genommen“, war sich gestern Bürgermeister Richard Borgmann bei der Präsentation des Siegerentwurfs zur Ansiedlung des Elektronikfachmarkts Euronics XXL an der Konrad-Adenauer-Straße sicher.

  • „Ein Gewinn für die ganze Stadt“

    Fr., 04.11.2011

    Architekten-Duo Wortmann / Mohr hat Planerwettstreit fürs Mecklenbecker Neubaugebiet gewonnen

    „Ein Gewinn für die ganze Stadt – vor allem aber für die Mecklenbecker.“ Jury-Mitglied Karl-Heinz Winter war voll des Lobes für den Siegerentwurf zum geplanten Neubauareal Meckmannweg / Schwarzer Kamp, den das Preisgericht am Dienstagabend gekürt hatte. 14 Architekturbüros hatten sich – wie berichtet – am städtebaulichen Realisierungswettbewerb beteiligt. Aufs Siegertreppchen kam die Planungsgemeinschaft Heiner Wortmann (Lüdinghausen) / Helmut Mohr (Münster). Ihre Arbeit soll in leicht modifizierter Form Grundlage für die Verwirklichung des Baugebiets werden.

  • Mecklenbeck

    Mo., 17.10.2011

    „Ein Gewinn für die ganze Stadt“

  • Sassenberg

    Sa., 16.07.2011

    Siegerentwurf: Grüne Schlange bleibt erhalten