Sonnenstunde



Alles zum Schlagwort "Sonnenstunde"


  • Verbraucherzentrale rät:

    Di., 21.06.2016

    Die Sonnenstunden verlängern

    Elke Liening und Hans-Jürgen Janning informierten jetzt im Rahmen einer Aktionswoche über Solarstrom-Nutzung und aktuelle Speichertechnik.

    „Schick die Sonne in die Verlängerung!“, fordert die Verbraucherzentrale derzeit die Gronauer auf und zeigt auch, wie das Kunststück gelingt: Mit einer Solaranlage und einem Batteriespeicher können Hauseigentümer tagsüber Energie sammeln, um damit nach Feierabend Laptop, Fernseher, Küchenmaschine und Co. zu betreiben

  • Immobilien

    Fr., 13.05.2016

    Strom aus Sommersonne: Ertrag der Solaranlage checken

    Die Sonne beginnt wieder, reichlich Kraft zu spenden. Daher sollte nun die Solaranlage am Haus gut überprüft werden. Über den Winter könnten Schäden entstanden sein.

    Wer eine Solaranlage am Haus hat, kann in den Frühjahrs- und Sommermonaten wieder mehr Sonnenstunden für die Stromerzeugung nutzen. Doch nicht immer ist das so ergiebig, wie erhofft. Ein gründlicher Check kann helfen.

  • Wetterdaten

    Mo., 26.10.2015

    Septembersonne in Münster

    Sonne satt am Aasee

    Ende September strahlte die Sonne über dem Aasee und lud zu einem Mittagspäuschen im Freien ein. Insgesamt lag der September mit 136,4 Sonnenstunden jedoch leicht unter dem langjährigen Mittelwert.

  • Immobilien

    Fr., 03.07.2015

    Hitze drückt Leistung der Solarstromanlage

    Wer eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann an wolkenlosen Sommertagen viel Strom erzeugen. Allerdings mindern hohe Temperaturen die Effizienz.

    Besitzer einer Solarstromanlage profitieren jetzt von den die vielen Sonnenstunden. Doch die Photovoltaikzellen könnten noch mehr Strom erzeugen, wenn die Temperaturen niedriger wären.

  • Wetter

    Mi., 29.04.2015

    Traumhafte 255 Sonnenstunden: April so sonnig wie selten

    Grillen im Park: Der April entzückte die Menschen in ganz Deutschland mit bis zu 255 Sonnenstunden.

    Offenbach (dpa) - Im April hat die Sonne in Deutschland so oft geschienen wie selten: 233 Stunden zeigte sie sich durchschnittlich am Himmel. Das sind 71 Stunden und damit 46 Prozent mehr als gewöhnlich.

  • Wetter

    Mo., 06.10.2014

    Immer mehr Herbst: Regen und Wind - Temperaturen bleiben mild

    Essen (dpa/lnw) - Die Regenjacke könnte in Nordrhein-Westfalen in den nächsten Tagen öfter zum Einsatz kommen: Die Experten des Deutschen Wetterdienstes rechnen mit Regen und Wind. Die Sonnenstunden werden entsprechend weniger. «So kündigt sich der Herbst langsam an», sagte der Meteorologe vom Dienst Wolfgang Reiff am Montag in Essen. Die Temperaturen bleiben mit 18 bis 23 Grad konstant mild. Auch in den frühen Morgenstunden bleibt es zweistellig bei 11 bis 13 Grad. «Die Handschuhe können noch in der Schublade bleiben», meinte Reiff.

  • Frühlings-Wetter

    Fr., 28.03.2014

    Wochenende verwöhnt die Menschen mit Sonne und Wärme

    Frühling in Münster

    Rheinländer und Westfalen können sich auf ein Frühlings-Wochenende wie aus dem Bilderbuch freuen. Der Deutsche Wetterdienst Essen hat für Samstag rund zwölf Sonnenstunden und wohlige 20 Grad vorhergesagt.

  • Wetter

    Fr., 28.03.2014

    Frühlings-Wochenende verwöhnt die Menschen mit Sonne und Wärme

    Essen (dpa/lnw) - Rheinländer und Westfalen können sich auf ein Frühlings-Wochenende wie aus dem Bilderbuch freuen. Der Deutsche Wetterdienst Essen hat für Samstag rund zwölf Sonnenstunden und wohlige 20 Grad vorhergesagt. Noch wärmer wird es am Sonntag, vor allem in der Kölner Bucht und im Ruhrgebiet. Nach drei Tagen ohne Regen steigt die Waldbrandgefahr allerdings erneut auf Stufe drei. «Das bedeutet mittlere Gefahr. Für März nicht ungewöhnlich, wenn es längere Trockenphasen gab», sagte die Meteorologin vom Dienst, Jana Neuber, in Essen. Bei aller Frühlings-Euphorie: Empfindliche Kübelpflanzen sollten noch im geschützten Keller oder auf dem Dachboden bleiben: Nachts kann es weiterhin Bodenfrost geben.

  • Freizeit

    Fr., 14.03.2014

    Gießen, gießen, gießen - Pflanzen verdursten derzeit

    Bei der jetzigen Trockenheit müssen Hobbygärtner mit Gießkanne oder Gartenschlauch nachhelfen, damit die Pflanzen nicht verdursten. Foto: Jens Büttner

    Berlin (dpa/tmn) - Dass der Regen noch auf sich warten lässt, freut viele Gartenbesitzer, die bereits einige Sonnenstunden auf ihrem grünen Grundstück verbringen. Sie sollten jetzt aber dafür sorgen, dass die Pflanzen genügend Wasser bekommen.

  • Wetter

    Do., 29.08.2013

    Sonne hat NRW benachteiligt

    Nordrhein-Westfalen bekam nur 636 Sonnenstunden ab. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Offenbach (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen hat in diesem Sommer bundesweit am wenigsten Sonne abbekommen. Mit 636 Sonnenstunden lag NRW zwar über dem langjährigen Mittel, aber unter dem bundesdeutschen Durchschnitt von 710 Stunden, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag mitteilte. Das Sauerland zählte zu den sonnenärmsten Gegenden. Auf dem Kahlen Asten wurden 585 Sonnenstunden registriert.