Sozialwohnung



Alles zum Schlagwort "Sozialwohnung"


  • Wohnungspolitik

    Mi., 19.06.2019

    Knapp 49 000 weniger Sozialwohnungen in Deutschland

    Berlin (dpa) - In Deutschland ist die Zahl der Sozialwohnungen zuletzt um mehrere Zehntausend gesunken. So gab es zum Jahresende 2017 knapp 49 000 weniger Sozialwohnungen als noch ein Jahr zuvor. Das geht aus jüngsten Zahlen hervor, die das Bundesinnenministerium an den Bundestag meldete. Bei Sozialwohnungen sind die Mieten staatlich reguliert. Nur Menschen, bei denen die Behörden einen besonderen Bedarf sehen, dürfen dort wohnen. Allerdings fallen Wohnungen nach einer bestimmten Zeit aus der «Bindung» und können normal am Markt vermietet werden.

  • Wohnen

    Sa., 15.06.2019

    Nur 27 000 neue Sozialwohnungen 2018

    Berlin (dpa) - Der soziale Wohnungsbau verharrt auf niedrigem Niveau - trotz Milliardenförderung des Bundes. Das geht aus einem Bericht des Bundesbauministeriums hervor. Danach wurden im vergangenen Jahr bundesweit 27 040 geförderte Sozialwohnungen neu gebaut. Das sind nur 809 Wohnungen mehr als 2017. Nach Einschätzung des Mieterbundes wären jährlich rund 80 000 zusätzliche Sozialwohnungen nötig, um den Bedarf zu decken. Linke und Grüne reagierten kritisch. Bundesbauminister Horst Seehofer hingegen nahm die Länder in die Pflicht. Die Verantwortung für die soziale Wohnraumförderung liege ausschließlich bei diesen.

  • Bund in der Kritik

    Sa., 15.06.2019

    2018 entstanden nur 27.000 neue Sozialwohnungen

    Blick auf den Fernsehturm in Berlin und zahlreiche Baukräne.

    In großen Städten müssen die Menschen immer mehr Geld für ihre Miete ausgeben. Vor allem bei ärmeren Familien könnten Sozialwohnungen für Entspannung sorgen. Doch die Bautätigkeit bleibt vielerorts hinter dem Bedarf zurück.

  • Wohnen

    Sa., 15.06.2019

    Nur 27 000 neue Sozialwohnungen 2018

    Berlin (dpa) - Der soziale Wohnungsbau in Deutschland verharrt auf niedrigem Niveau - trotz Milliardenförderung des Bundes. Das geht aus einem Bericht des Bundesbauministeriums hervor. Danach wurden im vergangenen Jahr bundesweit 27 040 geförderte Sozialwohnungen neu gebaut. Das sind nur 809 Wohnungen mehr als 2017. Nach Einschätzung des Mieterbundes wären aber jährlich rund 80 000 zusätzliche Sozialwohnungen nötig, um den Bedarf zu decken. Entsprechend kritisch reagierten Linke und Grüne. Der Sozialverband VdK verlangte, die Gelder deutlich aufzustocken.

  • Wohnen

    Sa., 15.06.2019

    Nur 27 000 neue Sozialwohnungen im vergangenen Jahr

    Berlin (dpa) - Trotz Milliardenförderung des Bundes verharrt der soziale Wohnungsbau in Deutschland auf niedrigem Niveau. Das geht aus einem Bericht des Bundesbauministeriums hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Danach wurden im vergangenen Jahr bundesweit 27 040 geförderte Sozialwohnungen neu gebaut. Das sind nur 809 Wohnungen mehr als 2017. Aus Sicht des Mieterbundes wären aber jährlich rund 80 000 zusätzliche Sozialwohnungen nötig, um den Bedarf zu decken.

  • Mietpreise

    Do., 09.05.2019

    Lauter Ruf nach mehr Sozialwohnungen

    Symbolbild

    Wie kann man die Mietanstiege in vielen deutschen Städten eindämmen? Gewerkschaften und Verbände fordern Milliarden-Investitionen des Staates in Sozialwohnungen.

  • Ein Milliardenprojekt

    Do., 09.05.2019

    Verbände fordern viel mehr Sozialwohnungen

    Eine Untersuchung ergab, dass in 138 der rund 400 Landkreise und kreisfreien Städte die Wohnungsmärkte angespannt sind.

    Weniger Quadratmeter, mehr Miete - Wohnungssuchende haben es seit Jahren schwer. Kann eine Neuauflage des sozialen Wohnungsbaus helfen?

  • Bau

    Do., 09.05.2019

    Milliarden für Sozialwohnungen gefordert

    Berlin (dpa) - Bund und Länder sollten aus Sicht der Baugewerkschaft IG BAU deutlich mehr Geld für neue Sozialwohnungen ausgeben. «Mindestens sechs Milliarden Euro sind für den sozialen Wohnungsbau pro Jahr dringend notwendig», teilte der Vorsitzende Robert Feiger der Deutschen Presse-Agentur mit. Es werde nur ein Drittel des tatsächlichen Bedarfs gebaut, ergab eine Studie, die die Gewerkschaft mit mehreren Verbänden beim «Wohnungsbautag» in Berlin präsentieren will. «Mindestens 80 000 neue Sozialmietwohnungen werden pro Jahr gebraucht», sagte Feiger.

  • IG BAU für direkte Zuschüsse

    So., 10.03.2019

    Baubranche fordert Mehrwertsteuersenkung für Sozialwohnungen

    Die IG BAU glaubt, dass bei einem reduzierten Mehrwertsteuersatz 20 Prozent mehr Sozialwohnungen gebaut werden könnten.

    Berlin (dpa) - Die Baubranche fordert eine reduzierte Mehrwertsteuer von sieben Prozent für Sozialwohnungen. Würde der Steuersatz gesenkt, könnten mindestens 20 Prozent mehr Wohnungen für Menschen mit wenig Geld gebaut werden.

  • Bau

    So., 10.03.2019

    IG BAU fordert reduzierte Mehrwertsteuer für Sozialwohnungen

    Berlin (dpa) - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordert eine reduzierte Mehrwertsteuer von sieben Prozent für Sozialwohnungen. Würde der Steuersatz gesenkt, könnten mindestens 20 Prozent mehr Wohnungen für Menschen mit wenig Geld gebaut werden, sagte Gewerkschaftschef Robert Feiger der dpa. Fehlende Einnahmen für den Staat könnten angesichts von Rekordüberschüssen kein Gegenargument sein. Deutschland fehlten weiterhin mehr als vier Millionen Sozialmietwohnungen, so Feiger.