Spekulation



Alles zum Schlagwort "Spekulation"


  • Fußball

    Sa., 25.04.2020

    Spekulationen über Sancho-Wechsel: ManU dämpft Erwartungen

    Dortmunds Jadon Sancho.

    Dortmund (dpa) - Manchester Uniteds Vize-Chef Edward Woodward hat Erwartungen zurückgewiesen, wonach sein Club trotz der Coronavirus-Pandemie ohne Probleme einen Mega-Transfer wie den von Jadon Sancho stemmen könne. «Niemand sollte sich Illusionen machen über das Ausmaß der Herausforderungen, die jeder im Fußball hat und es wird wohl für keinen Club 'business as usual' auf dem Transfermarkt in diesem Sommer geben - auch für uns nicht», zitierte das englische Boulevard-Blatt «The Sun» (Samstag) den Banker Woodward, der seit der Übernahme Uniteds durch die Glazer-Familie in deren Namen die Geschäfte beim englischen Rekordmeister führt.

  • Nordkoreanischer Machthaber

    Di., 21.04.2020

    Spekulationen über ernste Erkrankung von Kim Jong Un

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un soll in kritischem Zustand sein.

    Über den Gesundheitszustand des nordkoreanischen Machthabers gibt es immer wieder Spekulationen. Das liegt auch daran, dass das Land abgeschottet und isoliert ist. Jetzt sorgen Berichte für Aufsehen, Kim sei möglicherweise ernsthaft erkrankt.

  • Formel 1

    So., 19.04.2020

    Aktienkauf mit Folgen: Spekulationen um Mercedes-Teamchef

    Toto Wolff steigt als Investor beim Sportwagenbauer Aston Martin ein.

    Mercedes-Teamchef Toto Wolff steckt Millionen in Aston Martin. Pikant dabei: Der britische Autobauer will künftig mit einem eigenen Rennstall die Formel 1 aufmischen. Schon länger kursieren Gerüchte um Wolffs Zukunft bei den Silberpfeilen.

  • Fußball

    Fr., 10.04.2020

    Erneut Spekulationen über Sancho-Wechsel zu Man United

    Dortmunds Jadon Sancho jubelt nach einem Tor.

    Dortmund (dpa) - Die Spekulationen in England über die Zukunft von Borussia Dortmunds Jadon Sancho reißen nicht ab. Vor dem Osterwochenende nannte das Onlinemedium «The Athletic» erneut Manchester United trotz der aktuellen Corona-Krise als wahrscheinlichsten Abnehmer für den 20 Jahre alten englischen Angreifer.

  • Borussia Dortmund

    Fr., 10.04.2020

    Erneut Spekulationen über Sancho-Wechsel nach Manchester

    Dortmunds Jadon Sancho ist aktuell Top-Scorer der Bundesliga.

    Dortmund (dpa) - Die Spekulationen in England über die Zukunft von Borussia Dortmunds Jadon Sancho reißen nicht ab.

  • Mehr Opfer als bekannt?

    Sa., 04.04.2020

    Corona in Brasilien: Friedhofsfoto löst Spekulationen aus

    Offene Gräber auf dem Friedhof von Vila Formosa in Sao Paulo.

    Lange hatte Präsident Bolsonaro das Coronavirus als "kleine Grippe" verharmlost. Offiziell sind in Brasilien bisher weniger als 400 Menschen dem Virus zum Opfer gefallen. Doch nun wachsen die Zweifel an den offiziellen Statistiken.

  • Spekulationen um Grundstück am Heerweg

    Do., 02.04.2020

    Stadtbaurat: „Definitiv kein Baurecht“

    Über die künftige Nutzung dieses Waldstücks am Heerweg wird derzeit spekuliert.

    Wird ein Wald zu Bauland? Seit Tagen hält sich das Gerücht für eine Fläche am Heerweg. Die WN haben nachgehakt.

  • Coronavirus

    Di., 10.03.2020

    UEFA weist Spekulationen um EM-Verschiebung zurück

    Auch die EM im Sommer könnte von den Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie betroffen sein.

    Die Coronavirus-Epidemie bringt die UEFA in große Schwierigkeiten. Dennoch geht der Kontinentalverband davon aus, dass die EM im Sommer termingerecht stattfinden kann. Mindestens eine Playoff-Partie im März wird zum Geisterspiel.

  • Schwimm-Leistungssportdirektor

    Fr., 28.02.2020

    Kurschilgen: Keine Spekulation über Olympia-Absage

    Sieht derzeit keine Beeinträchtigung bei der Olympia-Vorbereitung der Schwimmer: Leistungssportdirektor Thomas Kurschilgen.

    Hannover (dpa) - Das neuartige Coronavirus beeinträchtigt nach Angaben des Leistungssportdirektors des Deutschen Schwimm-Verbands derzeit nicht die Olympia-Vorbereitung seiner Athleten.

  • Spekulationen über Begnadigung

    Do., 20.02.2020

    Trump-Vertrauter Stone muss mehr als drei Jahren in Haft

    Roger Stone, ein langjähriger Vertrauter von US-Präsident Trump, muss für 40 Monate ins Gefängnis.

    Der Prozess gegen einen Trump-Vertrauten sorgte für viel Wirbel. Der US-Präsident hat die Staatsanwaltschaft in dem Fall offen kritisiert. Nun ist das Strafmaß verkündet, und Trump meldet sich gleich wieder zu Wort. Könnte er Stone begnadigen? Vorerst will Trump abwarten.