Sprit



Alles zum Schlagwort "Sprit"


  • Umweltpolitik

    Fr., 05.07.2019

    CO2-Steuer auf Sprit und Heizen - Was bedeutet das für wen?

    Pro Tonne Kohlendioxid (CO2) soll ab 2020 ein Aufschlag in Höhe von 35 Euro gezahlt werden.

    Tanken und Heizen mit Öl und Gas wird teurer, trotzdem sollen viele Menschen am Ende sogar mehr im Geldbeutel haben: Das ist die Idee von Umweltministerin Schulze. Was würde ein CO2-Preis samt «Klimaprämie» bedeuten - für Familien, Singles, Pendler, Handwerker?

  • Wenn es heiß wird

    Di., 02.07.2019

    Wie viel Sprit verbraucht eine Klimaanlage?

    Wer Sprit sparen will, schaltet die Klimaanlage erst später ein.

    Bei wüstenähnlichen Innenraumtemperaturen im Auto muss man nicht zwangsläufig immer gleich die Klimaanlage anschalten. Aber welche alternativen Möglichkeiten haben Autofahrer?

  • Clever schalten

    Mo., 17.06.2019

    So sparen Sie auf der Autoreise Sprit

    Bei niedriger Drehzahl zu schalten und vorausschauend zu fahren, senkt den Spritverbrauch.

    Zu Ferienbeginn steigen an vielen Tankstellen wieder die Preise für Benzin und Diesel. Mit diesen Tricks können Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub jedoch Sprit sparen.

  • Platooning-Test

    Fr., 10.05.2019

    Automatisierte Kolonnen-Lkw sparen weniger Sprit als gedacht

    In Berlin wurden erste Ergebnisse des Platooning-Tests präsentiert. Zu Forschungszwecken erfolgten bei dem Projekt auch über eine Brille ein Eye-Tracking und über die verkabelte EEG-Haube die Analyse von Wachheits- und Aktivierungsgraden des Fahrers.

    Berlin (dpa) - Das Fahren mit automatisierten Kolonnen-Lkw spart neuen Testergebnissen zufolge weniger Kraftstoff als erwartet. Rund 3 bis 4 Prozent weniger Sprit verbrauchten Lkw unter den Testbedingungen beim sogenannten Platooning, wie der Lkw-Hersteller MAN in Berlin mitteilte.

  • Stadt stellt erstes E-Auto vor

    Sa., 13.04.2019

    300 Kilometer ohne Sprit und Abgase

    Bei einem Fahrzeug soll es nicht bleiben: In dieser Wochen nahmen Bürgermeister Carsten Grawunder (Mi.) und der Umweltbeauftragte Hans-Ulrich Herding (li.) das erste E-Auto der Stadt in Empfang.

    Lange wurde darüber diskutiert – nun ist es tatsächlich da: Die Stadtverwaltung hat in dieser Woche ihr erstes E-Auto in Empfang genommen.

  • Alfons Fredeweß fuhr einen „Brezelkäfer“ und Sohn Frank einen Ford P6

    Mi., 27.03.2019

    Als der Sprit 15 Pfennige kostete. . .

    Frank (li.) und Alfons Fredeweß zeigen ein Foto des zweiten Autos, das die Fahrschule eingesetzt hatte. Den Ford Taunus hat Alfons Fredweß im Jahr 1962 gekauft.

    Beide haben vom Beruf her sehr viele unterschiedliche Modelle gefahren. Das bringt der Betrieb einer Fahrschule nun mal mit sich. Doch an ihre ersten Autos erinnern sich Alfons und Frank Fredeweß gerne: ein „Brezelkäfer“ und ein Ford P6.

  • Sprit und Heizöl billiger

    Mi., 30.01.2019

    Inflation schwächt sich im Januar ab

    Früheren Angaben zufolge hatte die Teuerungsrate im Dezember 1,7 Prozent betragen. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise im Januar um 0,8 Prozent.

    Verbraucher merken es beim Tanken und Heizölkauf: Energie ist zum Jahresstart Ökonomen zufolge billiger geworden. Das dämpft den Anstieg der Lebenshaltungskosten insgesamt.

  • 39 Prozent über Testverbrauch

    Fr., 11.01.2019

    Neuwagen verbrauchen weiter drastisch mehr als angegeben

    Der Kraftstoffverbrauch hängt direkt mit dem Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) zusammen.

    Wer ein Auto kauft, achtet meist auch darauf, wie viel Sprit es auf 100 Kilometern schluckt. Mit dem realen Verbrauch im Alltag haben die Angaben der Hersteller aber oft wenig zu tun. Forscher beobachten und kritisieren das seit Jahren - nun tut sich etwas.

  • Untersuchung

    Fr., 11.01.2019

    Neuwagen verbrauchen weiter viel mehr als angegeben

    Neuwagen verbrauchen oft mehr Sprit als vom Hersteller angegeben.

    Wer ein Auto kauft, achtet meist auch darauf, wie viel Sprit es auf 100 Kilometern schluckt. Mit dem realen Verbrauch im Alltag haben die Angaben der Hersteller aber oft wenig zu tun. Forscher beobachten und kritisieren das seit Jahren - nun tut sich etwas.

  • Vor Spiel gegen Werder Bremen

    Fr., 21.12.2018

    Rangnick sieht bei RB-Spielern noch genügend «Sprit im Tank»

    Leipzigs Trainer Ralf Rangnick glaubt, dass seine Spieler noch genug Kräftereserven haben.

    Leipzig (dpa) - Trotz bereits 30 Spielen in dieser Saison glaubt Trainer Ralf Rangnick nicht an Kräftemangel bei den Spielern von RB Leipzig. Vor dem Hinrunden-Abschluss am Samstag gegen den SV Werder Bremen sagte Rangnick: «Wir haben noch genug Sprit im Tank.»