Stadtjubiläum



Alles zum Schlagwort "Stadtjubiläum"


  • Greven vor 25 Jahren

    Sa., 01.10.2016

    Schampus über dem Teuto

    Wurde vor 25 Jahren Vize-Europameisterin über 5000 Meter: Barbara Elverich-Schweifel.

    Vor 25 Jahren wurde die Grevenerin Barbara Elverich-Schweifel Vize-Europameisterin über 5000 Meter. Außerdem: Eine tote Dänin und Schampus über dem Teuto.

  • Parkleuchten in Bevergern

    Do., 21.07.2016

    Multimediales Jubiläumsgeschenk

    Stellten „Parkleuchten 2016“ vor: (v.l.)

    Kein Zweifel – Bevergern erfindet sich immer wieder neu. Das zeigt sich besonders während der zahlreichen Veranstaltungen anlässlich des 650-jährigen Stadtjubiläums in diesem Jahr. Ein Event der ganz besonderen Art taucht diesen Ort vom 19. bis 21. August (Freitag bis Sonntag) in märchenhaft-romantisches Licht.

  • Stadtrundgang

    Mo., 04.07.2016

    700 Jahre sind ausgegraben

    Stadtrundgang : 700 Jahre sind ausgegraben

    Die sieben aufrecht stehenden, überdimensionalen Warnbarken fallen in der Stadt auf. Sie sind Teil der Installation „Ausgegraben“, die der Sendenhorster Künstler Jürgen Krass zum Stadtjubiläum 2015 geschaffen hat.

    Voll: P1100954 (WN Bild) P1100954

    An sieben historisch bedeutenden Orten wird jeweils eine Besonderheit aus dem entsprechenden Jahrhundert erzählt – tragisch, wie der Hexenwahn oder der große Stadtbrand, aber auch mit gewissem Humor, wenn es um den katholischen Geistlichen Pfarrer Heinrich Hölscher geht, der dem Bischof im 16. Jahrhundert dadurch auffiel, das er Konkubine hatte – und wohl auch Kinder. Der Rundgang beginnt an der Sparkasse. Dort gibt es auch ein kostenloses Begleitheft.

  • Galaabend beschließt Feiern zum Stadtjubiläum

    Mo., 09.11.2015

    „Herr Stanke“ und sein Teppich

    „Herr Stanke“ gab alles, um den Teppich auf die Stange zu bekommen. Vergeblich, und dass er sich dabei nicht den Hals gebrochen hat, schien reine Glückssache.

    Gutes Essen, Zauberei, Akrobatik und mehr: Mehr als 200 Besucher genossen den Galaabend, der den Schlusspunkt unter die Feiern zum Sendenhorster Stadtjubiläum setzte.

  • Konzert der Musikzüge zum Stadtjubiläum

    Mo., 26.10.2015

    „Fünf ist Trümpf“

    Konzentration beim Spiel: Die Musiker boten ein vielfältiges und anspruchsvolles Konzert.

    Für eine prächtige Atmosphäre sorgten die fünf Musikzüge der Stadt bei ihrem Konzert zum Stadtjubiläum. 180 Musiker spielten gemeinsam.

  • Rudelsingen zum Stadtjubiläum

    Fr., 23.10.2015

    Menschen singen halt gerne

    Sie laden zum „Rudelsingen“ ein: Mechthild Brockschmidt-Gerhardt, Andrea Lüdeke-Dalinghaus-Lütteke (beide Arbeitskreis), Claudia Heider, Detlef Westhölter (beide Stadtwerke ETO), Bürgermeister Berthold Streffing, Ingo Hauser (Stadt Sendenhorst) und David Rauterberg (v.li.).

    Am 29. Oktober lädt die Stadt zum großen Rudelsingen in die Aula der Realschule ein. Von 19.30 bis 22 Uhr leitet David Rauterberg, ein erfahrener „Rudelsänger“, gemeinsam mit Matthias Schneider am Klavier das große Gemeinschaftsevent.

  • 18 Künstler aus Sendenhorst und Albersloh stellen gemeinsam ihre Werke aus

    Sa., 03.10.2015

    Eine Antwort auf das Leben

    Kunst im Herzen der Stadt: Bürgermeister Berthold Streffing (2.v.r.), Dr. Timm Hüttemann (3.v.r.) und Christine Mölleck (5.v.l.) eröffneten die Ausstellung im Rathaus.

    Sie spiegeln die Vielfältigkeit und den Facettenreichtum beider Ortsteile Sendenhorsts zum Stadtjubiläum wider: 18 heimische Künstler zeigen in einer gemeinsamen Ausstellung im Herzen der Stadt, dass hier auch die Kunst einen hohen Stellenwert einnimmt.

  • Zum Jubiläum der „Stadt der Stimmen“

    Sa., 19.09.2015

    Im Rudel wird gemeinsam gesungen

    David Rauterberg wird das Rudelsingen in Sendenhorst musikalisch organisieren.

    Zum Stadtjubiläum ist deshalb erstmalig David Rauterberg am 29. Oktober mit seinem beliebten Rudelsingen in Sendenhorst zu Gast.

  • Stupino-Besuch

    Fr., 04.09.2015

    Viele Zeichen echter Freundschaft

    Klaus Beck, Vorsitzender des Fördervereins Stupino-Telgte, ist sich sicher: „Es war wichtiger denn je, dass wir diese Reise unternommen haben.“ Denn der Besuch einer kleinen Delegation aus der Emsstadt anlässlich des Stadtjubiläums in Stupino sei nicht nur von den Offiziellen, sondern auch von vielen Bürgern als Zeichen echter Freundschaft und einer tiefen Verbundenheit gewertet worden.

  • Gruppenbilder vom großen Umzug

    Mo., 17.08.2015

    Erinnerung an das große Fest

    Der große Umzug zum Stadtjubiläum: hier gibt’s noch mehr Fotos, auch von den Gruppen.