Studierendenwerk



Alles zum Schlagwort "Studierendenwerk"


  • Essen & Trinken

    Sa., 20.04.2019

    Erste vegane Mensa Berlins: «Wollen niemanden bekehren»

    Berlin (dpa) - Kürbis-Chiasamen-Bratling gefällig? Wegen der großen Nachfrage nach pflanzlicher Kost eröffnet das Berliner Studierendenwerk eine rein vegane Mensa. Offiziell geht die Mensa «Veggie 2.0» im Ortsteil Charlottenburg am Dienstag an den Start. Rund 360 Rezepturen kommen dann abwechselnd auf den Speiseplan, angepeilt werden 500 Gäste täglich. Köchin Nicole Graf, die sich selbst nicht rein vegan ernährt, betont: «Wir wollen niemanden bekehren.» Zielgruppe seien nicht nur Veganer. Seit 2010 gibt es in Berlin auch bereits eine vegetarische Mensa.

  • Verpflegung an der Fliednerstraße

    Do., 04.04.2019

    Imbisswagen ersetzt weiter das Bistro

    Seit dieser Woche können sich Studierende an Fliednerstraße an einem Imbisswagen mit dem Nötigsten versorgen.

    Wenn die Studenten der Hunger an der Fliednerstraße packt, steht jetzt ein Imbisswagen zur Verfügung. Die Sanierung des Bistros „Durchblick“ steht jedoch weiter aus.

  • Wohnanlage am Heekweg saniert

    Mi., 03.04.2019

    Platz für 331 Studenten

    Willkommen in der umgebauten und sanierten Wohnanlage Heekweg: Achim Wiese (r.) und Frederick Beilicke führten die interessierten Gäste der offiziellen Einweihungsfeier durch die Immobilie.

    Ein Finanzvolumen von insgesamt 16 Millionen Euro, eine rund eineinhalbjährige Bauzeit und daraus resultierend 331 Wohnplätze für Studenten – das sind die reinen Fakten der nun abgeschlossenen Sanierung der Wohnanlage Heekweg, die vom Studierendenwerk betrieben wird. Doch dahinter steckt noch viel mehr.

  • Nachverdichtungspläne für Studentenwohnanlage

    Mo., 25.03.2019

    Studentenwerk: Kein Ghetto am Wilhemskamp

    Die Wohnanlage Wilhelmskamp könnte nachverdichtet werden. aus. Das Studierendenwerk ist zurückhaltend gegenüber dem Vorschlag des Planungsbüros John Architekten.

    Wohnraum für Studierende fehlt. Da scheinen die Pläne eines Architektenbüros zur Nachverdichtung der Wohnanlage Wilhelmskamp gerade passend zu kommen. Die aber stoßen auf Zurückhaltung beim Studierendenwerk. Es gibt dafür Gründe.

  • Oxford-Kaserne

    Do., 21.03.2019

    Studierende dürfen bleiben

     

    Die Stadt hat jetzt auf die Bitte des Studierendenwerks reagiert, die Notunterkunft in der Oxford-Kaserne über den Sommer 2019 hinein nutzen zu dürfen. Hier sollen weiter Studierende wohnen können.

  • Pläne des Studierendenwerks

    Mi., 20.03.2019

    Neubau von Studenten-Wohnungen

    Auf dieser Fläche möchte das Studierendenwerk eine Studentenwohnanlage samt neuer Kita bauen.

    Nach Absprache mit der Stadt Münster, den beiden örtlichen Hochschulen sowie dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) plant das Studierendenwerk den Bau von Studentenwohnungen kombiniert mit einer Kindertagesstätte auf der freien Fläche zwischen der Von-Esmarch-Straße und der Appelbreistiege.

  • Studierendenwerk bittet um Notquartiere

    Mi., 20.03.2019

    Kein Platz für Studenten

    Gebäude der ehemaligen Oxford-Kaserne würde das Studierendenwerk gern im Herbst weiterhin als Studentenunterkünfte anbieten.

    Im Herbst droht massiver Wohnungmangel für Studierende. Das Studierendenwerk schlägt erneut Alarm und bekommt bisher keine Reaktion.

  • Wohnungsnot

    Do., 28.02.2019

    Studierendenwerk schlägt Alarm: Über 1000 Wohnplätze fallen weg

    Die Appartements am Germania-Campus werden ab September dieses Jahres nicht mehr vom Studierendenwerk vermietet. Ausweichquartiere können wegen der großen Wohnungsknappheit den 136 Mietern nicht angeboten werden.

    Es ist nicht mehr lange bis zum Abschluss des Masterstudiums für den BWL-Studenten der Universität Münster. Aber anstatt sich voll auf das Studium zu konzentrieren, muss der junge Mann nun für die letzten Monate seines Studiums eine neue Wohnung suchen – ebenso wie 135 seiner Nachbarn, die Mieter des Studierendenwerks in den Appartements auf dem Germania-Campus sind.

  • „Diversity-Fest“ für Studierende

    So., 24.02.2019

    Beeinträchtigt und doch voll im Leben

    Auch die Musiker griffen das Thema Behinderung in ihren Beiträgen auf.

    Das „Diversity Fest“ lud Studierende mit Beeinträchtigungen zum offenen Austausch ein. Die Veranstaltung fand in der Gastronomie „Hier und Jetzt“ des Studierendenwerks Münster statt.

  • Einigung beim Studierendenwerk

    Sa., 02.02.2019

    Beurlaubter Geschäftsführer Olivier bis Vertragsende freigestellt

    Bis 2020 freigestellt: Frank Olivier

    Der beurlaubte Geschäftsführer des Studierendenwerks, Frank Olivier, wird nicht mehr an seinen Schreibtisch zurückkehren. Verwaltungsrat und Olivier haben sich darauf geeinigt, dass er bis zum Ende seines Dienstvertrages freigestellt wird.