Teamsprint



Alles zum Schlagwort "Teamsprint"


  • Vorschau

    So., 24.02.2019

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld greifen die deutschen Athleten auch heute wieder nach Edelmetall.

    Edelmetallträchtiger Tag bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld und Innsbruck. Die Kombinierer suchen den Champion im Teamsprint, auf der Bergisel-Schanze wird der Weltmeister im Mannschaftsspringen gesucht. Auch die Langläufer sind im Team-Sprint gefordert.

  • Weltcup in Berlin

    Fr., 30.11.2018

    Zwei Podestplätze für Bahnradasse - Vogel-Ehrung am Samstag

    Der deutsche Bahn-Vierer der Männer beim Weltcup in Berlin.

    Miriam Welte und Emma Hinze holen beim Bahnrad-Weltcup in Berlin im Teamsprint den zweiten Platz. Bei den Männern reicht es zu Rang drei. Für den deutscher Vierer ist dagegen kein Podestplatz drin. Am Samstag wird Kristina Vogel geehrt.

  • Radsport

    Sa., 27.10.2018

    Bahnrad-Weltcup: Silber für deutsche Teamsprinterinnen

    Milton (dpa) - Miriam Welte aus Kaiserslautern und Emma Hinze aus Cottbus haben beim Bahnradsport-Weltcup in Milton/Kanada die Silbermedaille im Teamsprint gewonnen. Das Duo unterlag im Finale in 32,693 Sekunden gegen Australien. «Ich bin absolut zufrieden und echt happy. Das war eine tolle Fahrt», sagte Welte, die vor einer Woche beim Weltcup-Auftakt bei Paris mit Lea Sophie Friedrich aus Schwerin Platz vier belegt hatte. Silber gab es ebenfalls für Pauline Grabosch aus Erfurt, die in der Qualifikation zum Einsatz kam.

  • Wettbewerbe in Milton/Kanada

    Sa., 27.10.2018

    Bahnrad-Weltcup: Silber für deutsche Teamsprinterinnen

    Miriam Welte (l) und Emma Hinze haben beim Weltcup in Kanada Platz zwei geholt. Foto (Archiv): John Walton/PA Wire

    Milton (dpa) - Miriam Welte aus Kaiserslautern und Emma Hinze aus Cottbus haben beim Bahnradsport-Weltcup in Milton/Kanada die Silbermedaille im Teamsprint gewonnen. Das Duo unterlag im Finale in 32,693 Sekunden gegen Australien (32,456).

  • Bahnrad-EM

    Sa., 04.08.2018

    Miriam Weltes emotionaler Spagat: «Bleib stark, Kristina»

    Miriam Welte (r) und Emma Hinze feiern ihre Bronzemedaille.

    Miriam Welte hat mit ihrer neuen Partnerin Emma Hinze bei den Bahnrad-EM in Glasgow Bronze im Teamsprint gewonnen. Sechs Wochen nach dem schweren Unfall von Olympiasiegerin Kristina Vogel war der Wettkampf für die Pfälzerin ein schwieriger Spagat.

  • European Championships

    Fr., 03.08.2018

    Viermal Bronze für deutsche Schwimmer und Bahn-Radsportler

    Henning Mühlleitner (r) steht mit seiner Bronze-Medaille neben dem Sieger über 400 Meter Freistil Michailo Romantschuk (M) aus der Ukraine und Henrik Christiansen aus Norwegen.

    Bahnradsportler und Schwimmer haben am Freitag die ersten Medaillen für Deutschland bei den European Championships in Glasgow erkämpft. Für Miriam Welte war der erste Teamsprint ohne Kristina Vogel ein emotional bewegendes Ereignis.

  • Deutsche Bahnrad-Meisterschaft

    Fr., 13.07.2018

    Team Erdgas.2012 verteidigt Titel im Teamsprint erfolgreich

    Maximilian Levy und sein Team haben den Titel im Bahrad-Teamsprint verteidigt.

    Dudenhofen (dpa) - Das Team Erdgas.2012 aus Chemnitz hat bei den 132. deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in Dudenhofen erfolgreich den Titel im Teamsprint verteidigt.

  • Triathlon: 2. Bundesliga

    Do., 17.05.2018

    Puzzlearbeit soll sich für Tri Finish Münster lohnen

    Die Neuzugänge der Tri-Finish-Mädels: (von links) Trainerin Lisa Lins, Yasmina Steins, Janina Swetlik, Ninja Schweppe und Jannika Jesse. Es fehlt Natascha Duske.

    Die Vorbereitung ist vorbei, am Sonntag hebt sich der Vorhang für die 2. Bundesliga. Los geht es mit dem Teamsprint in Gütersloh. Die Farben von Tri Finish Münster vertreten die Männer und Frauen.

  • Bahnradsport

    Sa., 03.03.2018

    Miriam Welte gewinnt doppeltes WM-Gold in Apeldoorn

    Doppelweltmeisterin in Apeldoorn: Miriam Welte.

    Die deutschen Frauen sorgen bei der WM in Apeldoorn weiter für Furore. Miriam Welte gewinnt nach Gold im Teamsprint auch im Zeitfahren. Ansonsten ist es ein Abend vierter Plätze.

  • Nordische Kombination

    Sa., 03.03.2018

    Dämpfer für Olympia-Helden: Nur Plätze fünf und sechs

    Im Team erfolgreich: Der Österreicher Bernhard Gruber.

    In Pyeongchang profitierten die deutschen Kombinierer von guten Windbedingungen. Beim Teamsprint in Lahti war das Glück anderen hold. Von einem Spannungsabfall war im deutschen Team aber nichts zu spüren.